Willkommen auf %s

Das Fan-Forum rund um die Königsblauen

Anmelden Registrieren

Schalke-Vorstand Jobst und der Ausrüster-Deal mit Umbro

Alles rund um den FC Schalke 04 und deren Verantwortlichen, wie Manager und Vorstand
Antworten
frühaufsteher
Beiträge: 4365

Warum Schalke-Vorstand Jobst an einen Ausrüsterwechsel denkt

Beitrag von frühaufsteher » Fr 23. Jun 2017, 07:00

Alonzo hat geschrieben:
Fr 23. Jun 2017, 06:09
uli bittcher hat geschrieben:
Fr 23. Jun 2017, 05:40

Ist das überhaupt vergleichbar? Meines Wissens hat sich Adidas bei den Bazen eingekauft.
So siehts aus!
Hoeness hatte noch einen gut..

Bahnschalker
Beiträge: 659
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Bahnschalker » Fr 23. Jun 2017, 07:39

Soso, Jobst ist der einzige der auf ChampionsLeauge-Niveau arbeitet? Dann sind wir wohl in der Vorrunde mit Pauken und Trompeten ausgeschieden.

Komisch, dass bei den Summen nicht Puma oder Nike zugeschlagen haben. Und Under Amour kann erst ab 2019 liefern? Seit wann laufen die Verhandlungen über einen neuen Ausrüster? Das ist nun wirklich nicht glaubhaft.

frühaufsteher
Beiträge: 4365

Beitrag von frühaufsteher » Fr 23. Jun 2017, 07:40

Bahnschalker hat geschrieben:
Fr 23. Jun 2017, 07:39
Soso, Jobst ist der einzige der auf ChampionsLeauge-Niveau arbeitet? Dann sind wir wohl in der Vorrunde mit Pauken und Trompeten ausgeschieden.

Komisch, dass bei den Summen nicht Puma oder Nike zugeschlagen haben. Und Under Amour kann erst ab 2019 liefern? Seit wann laufen die Verhandlungen über einen neuen Ausrüster? Das ist nun wirklich nicht glaubhaft.
steht das tatsächlich so in der Bild? Alle Achtung :lol:

Benutzeravatar
Dicklotti
Beiträge: 324
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von Dicklotti » Fr 23. Jun 2017, 08:13

Also das neue Nürnberg-Trikot find ich sehr gut. Ausrüster ist dort ebenfalls Umbro :thumbs:
Schalke und der FCN!

Bahnschalker
Beiträge: 659
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Bahnschalker » Fr 23. Jun 2017, 08:14

"Zumal Schalkes Verhandlungen mit Under Amour damit endeten, dass die Amis erst ab 2019 hätten einsteigen können." Aber Bild lügt, oder?

Hinkelotte
Beiträge: 89

Beitrag von Hinkelotte » Fr 23. Jun 2017, 09:40

Das passt doch mehr wie von Herzogenaurach und 2019 dann Wettbieten zwischen Umbro , Nike Under .
Wenn jetzt der Tabellenplatz wieder stimmt können wir schön abschöpfen gehen.
Mein Humor ist so schwarz, der fängt gleich an Baumwolle zu pflücken ✌

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3489
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Fr 23. Jun 2017, 09:43

Bahnschalker hat geschrieben:
Fr 23. Jun 2017, 08:14
"Zumal Schalkes Verhandlungen mit Under Amour damit endeten, dass die Amis erst ab 2019 hätten einsteigen können." Aber Bild lügt, oder?

"Einsteigen" und "liefern können" sind aber zwei völlig verschiedene Paar Schuhe. So, wie ich das lese/interpretiere, gab/gibt es da wohl von Seiten Under Amour scheinbar rechtliche/vertragliche (oder ähnliches) Probleme - mit deren Liefer-Kapazität dürfte das wohl kaum was zu tun haben....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Jubelperser
Beiträge: 863
Wohnort: Berlin

Beitrag von Jubelperser » Fr 23. Jun 2017, 11:22

ArthurSpooner hat geschrieben:
Fr 23. Jun 2017, 06:57
Ich habe vor mehreren Monaten geschrieben, das diese Weinzierl Saison uns sehr viel Kosten wird. Sowas darf nie und nimmer passieren so eine Saison. Schalke ist für seine Zuschauer teilweise nicht mehr interessant gewesen, warum soll da ein Sponsor noch so viel Geld reinhauen wenn wir nicht mehr International auflaufen?
Die Bild-Zeitung hat gerade eine Karte mit den beliebtesten deutschen Vereinen in den jeweiligen Regionen und auch bundesweit veröffentlicht. Da kann jeder nachlesen, was uns diese Gurkensaison mit einem Gurkentrainer gekostet hat. Du hast völlig recht, der Imageschaden dürfte für den Verein bei einem Vielfachen des Gehalts samt Ablöse für Weinzierl gekostet haben. Nicht so sehr der Tabellenplatz, sondern das lustlose Gekicke auf dem Platz dürfte dafür verantwortlich sein.

Und noch etwas war negativ, obwohl eigentlich für uns als Fans eher positiv. Die mediale Zurückhaltung von Tönnies, das Nicht-Kommunizieren von Heidel und das inhaltslose Gelaber von Trainer und Spieler vor und nach den Spielen hat insgesamt dafür gesorgt, dass wir medial kaum noch wahrgenommen werden. Und das wirkt sich - wie man sich das auch denken konnte - ganz klar auf die Sponsoren aus, die die Marke wahrgenommen sehen wollen. Man muss sich mal anschauen, wer inzwischen in allen Regionen vor uns in der Wahrnehmung vor uns liegt: Gladbach! Und die spielen auch nicht mehr international und haben einen langweiligen Trainer und kaum noch herausragende Spieler. Das reicht schon, um uns in der Beliebtheit klar zu schlagen.

Unfassbar!

Benutzeravatar
frahe04
Beiträge: 631
Wohnort: Tor zum Münsterland, Brücke zum Ruhrgebiet

Beitrag von frahe04 » Fr 23. Jun 2017, 11:33

​Wir erhalten 5 Millionen Euro pro Saison von dem neuen Ärmel-Sponsor und nur 6 5 Millionen Euro pro Saison von dem neuen Ausrüster umbro; da stimmen die Verhältnisse doch nicht; einen annähernd zweistelligen Mio.-Betrag hätte ich da schon erwartet, zumal der Vertrag erst in 2018 beginnt.
Zuletzt geändert von frahe04 am Fr 23. Jun 2017, 11:40, insgesamt 1-mal geändert.
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

frühaufsteher
Beiträge: 4365

Beitrag von frühaufsteher » Fr 23. Jun 2017, 11:35

frahe04 hat geschrieben:
Fr 23. Jun 2017, 11:33
​Wir erhalten 5 Millionen Euro pro Saison von dem neuen Ärmel-Sponsor und nur 6 5 Millionen Euro pro Saison von dem neuen Ausrüster umbro; da stimmen die Verhältnisse doch nicht; einen annähernd zweistelligen Betrag hätte ich da schon erwartet, zumal der Vertrag erst in 2018 beginnt.
Der Betrag ist sogar siebenstellig... :lol:

Benutzeravatar
Illuminatus
Beiträge: 4520
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Illuminatus » Fr 23. Jun 2017, 11:37

Jubelperser hat geschrieben:
Fr 23. Jun 2017, 11:22

Die Bild-Zeitung hat gerade eine Karte mit den beliebtesten deutschen Vereinen in den jeweiligen Regionen und auch bundesweit veröffentlicht. Da kann jeder nachlesen, was uns diese Gurkensaison mit einem Gurkentrainer gekostet hat. Du hast völlig recht, der Imageschaden dürfte für den Verein bei einem Vielfachen des Gehalts samt Ablöse für Weinzierl gekostet haben. Nicht so sehr der Tabellenplatz, sondern das lustlose Gekicke auf dem Platz dürfte dafür verantwortlich sein.

Und noch etwas war negativ, obwohl eigentlich für uns als Fans eher positiv. Die mediale Zurückhaltung von Tönnies, das Nicht-Kommunizieren von Heidel und das inhaltslose Gelaber von Trainer und Spieler vor und nach den Spielen hat insgesamt dafür gesorgt, dass wir medial kaum noch wahrgenommen werden. Und das wirkt sich - wie man sich das auch denken konnte - ganz klar auf die Sponsoren aus, die die Marke wahrgenommen sehen wollen. Man muss sich mal anschauen, wer inzwischen in allen Regionen vor uns in der Wahrnehmung vor uns liegt: Gladbach! Und die spielen auch nicht mehr international und haben einen langweiligen Trainer und kaum noch herausragende Spieler. Das reicht schon, um uns in der Beliebtheit klar zu schlagen.

Unfassbar!
Danke Jubelperser! Auf den Punkt! :schal:

Das fettgeschriebene ist die volle Wahrheit, aber dafür wurde ich hier monatelang angefeindet! Jetzt sieht man, was daraus geworden ist. Eigentlich fängt Schalke fast wieder bei Null an ... erschreckend alles!
Trainer [-]
Manager [-]
Mannschaft [-]
Bilanz: 6 von 20 Punkten

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1639

Beitrag von Lieutenant Dan » Fr 23. Jun 2017, 12:31

frahe04 hat geschrieben:
Fr 23. Jun 2017, 11:33
​Wir erhalten 5 Millionen Euro pro Saison von dem neuen Ärmel-Sponsor und nur 6 5 Millionen Euro pro Saison von dem neuen Ausrüster umbro; da stimmen die Verhältnisse doch nicht; einen annähernd zweistelligen Mio.-Betrag hätte ich da schon erwartet, zumal der Vertrag erst in 2018 beginnt.
BVB bekommt von Puma 7,5 Mio per anno. Wo ist das Problem. Scheint marktgerecht zu sein.
X auf Ignore !!!!!!

Benutzeravatar
Bueraner
Beiträge: 501
Wohnort: Münster

Beitrag von Bueraner » Fr 23. Jun 2017, 12:36

Lieutenant Dan hat geschrieben:
Fr 23. Jun 2017, 12:31
frahe04 hat geschrieben:
Fr 23. Jun 2017, 11:33
​Wir erhalten 5 Millionen Euro pro Saison von dem neuen Ärmel-Sponsor und nur 6 5 Millionen Euro pro Saison von dem neuen Ausrüster umbro; da stimmen die Verhältnisse doch nicht; einen annähernd zweistelligen Mio.-Betrag hätte ich da schon erwartet, zumal der Vertrag erst in 2018 beginnt.
BVB bekommt von Puma 7,5 Mio per anno. Wo ist das Problem. Scheint marktgerecht zu sein.
jo, ein Vertrag der 2011 abgeschlossen wurde. 2020 läuft dieser aus. Danach werden die Zecken WESENTLICH mehr erhalten. Denn zwischen damals und heute liegen bis zu mehrere Hundert Prozent Inflation in diesem speziellen Segment.

6 Mio ist natürlich ein Witz. Aber mittlerweile sehe ich das nicht mehr so kritisch. Dass wir so wenig Kohle bekommen, liegt einzig und allein daran, dass wir einen außergewöhnlich kurzen Vertrag abschließen. Da leg ich mich mittlerweile fest. Für einen Ausrüster ist das doch extrem unvorteilhaft, wenn er eine Kollektion auflegt, bzw ein Commitment eingeht, und von vorne herein weiß, dass das nur von kurzer Dauer ist. Diese Laufzeit muss teuer erkauft werden. Dafür sind die 6 Mio eigentlich gar nicht mal so schlecht.

Das zeigt deutlich auf, dass im günstigsten Falle Jobst bereits an einem angemessenen Vertrag nach Umbro arbeitet, zumindest aber darauf spekuliert.
"Schalke ist wie eine Volkspartei" Philipp Selldorf (SZ)

Bahnschalker
Beiträge: 659
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Bahnschalker » Fr 23. Jun 2017, 19:42

Komisch, dann hätte Jobst doch mit Adidas für zwei Jahre verlängern können, um anschließend die dicke Ami-Kohle einzusacken. Ich glaube nicht, dass mit dem neuen Ausrüster nur für den Übergang abgeschlossen wird und anschließend der Mega-Ausrüsterdeal kommt.

Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 987
Wohnort: Wanne-Eickel

Beitrag von Opaklaus » Fr 23. Jun 2017, 21:07

Noch so eine Saison wie die letzte, mit all` den von Jubelperser aufgezählten unangenehmen Begleiterscheinungen, dann nutzt uns auch ein Alexander Jobst nichts mehr, der die Marketingerlöse in 6 Jahren immerhin von 50 auf 95 Mio. Euro fast verdoppelt hat.
Es gibt immer neue Warnzeichen, die hoffentlich endlich auch als solche erkannt werden. Was diese letzte Saison uns insgesamt an Geld und vor allen Dingen auch an Anerkennung gekostet hat, ist schwerlich mit genauen Zahlen zu belegen. Vielleicht ist das sogar gut, denn sonst besteht die Gefahr, dass uns richtig schlecht wird. :-(
Es bleibt zu hoffen, dass Heidel daraus gelernt hat, aber wie es aussieht hat er jetzt schon große Probleme, das gelernte in Erfolg umzusetzen, da die Folgen der letzten Saison ihm auch hier finanzielle Grenzen aufzeigen.
Dass Weinzierl auch noch mit einer dicken Abfindung ( oder weiteren hohe Gehaltszahlungen) dafür beglückt wurde, macht mich fassungslos.
Genießt das Leben, bevor es zu spät ist.

Antworten