Willkommen auf %s

Das Fan-Forum rund um die Königsblauen

Anmelden Registrieren

Tönnies: Interview zum Trainerwechsel

Alles rund um den FC Schalke 04 und deren Verantwortlichen, wie Manager und Vorstand
Antworten
Benutzeravatar
Jogger1960
Beiträge: 266
Wohnort: Haltern am See

Re: Tönnies: Interview zum Trainerwechsel

Beitrag von Jogger1960 » So 11. Jun 2017, 06:07

Tönnies hat doch vollkommen recht. Mit einem so teuren Kader muss muss man auf die Dauer in der Champions-League spielen. Es war in der letzten Saison ein großer Fehler, kein Ziel auszugeben. Das schafft nur Alibis für Spieler und Trainer.
Blau und weiß - ein Leben lang!

Benutzeravatar
Alonzo
Beiträge: 2314
Wohnort: Bochum

Beitrag von Alonzo » So 11. Jun 2017, 09:09

Jogger1960 hat geschrieben:
So 11. Jun 2017, 06:07
Tönnies hat doch vollkommen recht. Mit einem so teuren Kader muss muss man auf die Dauer in der Champions-League spielen. Es war in der letzten Saison ein großer Fehler, kein Ziel auszugeben. Das schafft nur Alibis für Spieler und Trainer.
Der Kader ist aber zu schlecht. Wir haben einige Spieler die CL könnten, aber früher hatten wir dazu noch vereinzelte Granaten, die seit 2-3 Jahren durch vereinzelte Gurken ersetzt wurden. Ich bin aber zuversichtlich, dass diesen Sommer was passiert 🆒
Mille heißt nicht Million, sondern tausend!! Danke!

Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 811
Wohnort: Wanne-Eickel

Beitrag von Opaklaus » So 11. Jun 2017, 10:23

Alonzo hat geschrieben:
So 11. Jun 2017, 09:09

Der Kader ist aber zu schlecht. Wir haben einige Spieler die CL könnten, aber früher hatten wir dazu noch vereinzelte Granaten, die seit 2-3 Jahren durch vereinzelte Gurken ersetzt wurden. Ich bin aber zuversichtlich, dass diesen Sommer was passiert 🆒
Du hast mit dieser Einschätzung genau so recht wie mit der in Deinem vorherigen Beitrag.
Ich bin der Meinung, dass ein guter Kader, der sich auch in der CL behaupten kann, nicht unbedingt teuer sein muss. So Mannschaften wie Leipzig und Hoffenheim haben das bewiesen, auch wenn diese Vereine jetzt wohl auch finanziell zulegen werden. M.E. ist ein hervorragendes scouting viel wichtiger, als sogenannte Stars mit Riesensummen nach Gelsenkirchen zu locken. Der Glücksfall Burgstaller hat das als bester Neueinkauf der letzten Saison doch deutlich bewiesen. Für heutige Verhältnisse wurde er für ganz kleines Geld geholt, er kämpft wie kaum ein anderer und schießt auch viele Tore. Natürlich gehört auch ein glückliches Händchen dazu, solche Spieler zu bekommen, aber es geht. Selbst wenn diese dann irgendwann nach höherem streben, werden sie den Verein mit großem Gewinn verlassen,was in der Vergangenheit - wenn überhaupt - nur sehr selten passierte. Diejenigen, die Geld in die Kasse spülten, waren allesamt Ex-Schützlinge von Elgert.
Tönnies hat es offensichtlich genossen, mal wieder ein längeres Interview zu geben. Ich hätte mir schon eher gewünscht, dass er mal eingeschritten wäre, aber jetzt kann er sich gerne erst mal wieder zurück ziehen. Die wichtigste Entscheidung wurde getroffen und jetzt gilt es für alle - auch für uns - erst mal abzuwarten, wie sich alles entwickelt.
Genießt das Leben, bevor es zu spät ist.

Benutzeravatar
WinS04
Beiträge: 4527

Beitrag von WinS04 » So 11. Jun 2017, 10:42

Moin Klaus,

(Zitat)
....Diejenigen, die Geld in die Kasse spülten, waren allesamt Ex-Schützlinge von Elgert.

ANTWORT:
Die, die in die EIGENE Tasche wirtschaften auch. (Matip & Kola). So ist der Lauf der Welt. Andere Sprachen erlernen, andere Kulturen kennenlernen. Holtby: Ich möchte es meinem Vater zeigen und er hat es getan. DURCHGEFALLEN in OLD ENGLAND. Der Ruf des GELDES war lauter als die Vernunft. GOTT Mammon ist allgegenwärtig.

Typen wie "uns Uwe" gibt es nicht mehr. Uwe, ein sehr sympathischer Mensch. Haben während einer Messe in Köln im gleichen Hotel gewohnt. Er war/ist ein ganz GROSSER im Fußball... aber immer auf dem Teppich geblieben. Das macht den Unterschied. ;) :schal:
FC Schalke 04 vs. VfB Stuttgart / 2:0 / 24.08.1963
Mühlmann-Becher-Horst-Nowak-Schulz-Herrmann-Kreuz-Bechmann-Gerhardt-
Koslowski-Stan Libuda

S04 - one vision - one community - one future - S04

Benutzeravatar
Illuminatus  
Beiträge: 4243
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Illuminatus » So 11. Jun 2017, 11:34

Hier nochmal zum nachlesen:

http://www.bild.de/sport/fussball/schal ... .bild.html

"Außerdem wünscht er sich einen intensiveren Austausch mit Heidel." :thumbs: :tumb:
Mit den Spielern nicht reden und wenn, dann in einer Minute alles abhaken, aber von mit CH intensiv verlangen... ne, is klar Markus! :roll:
Trainer [ ? CHECK ? ]
Manager [ ? CHECK ? ]
Mannschaft [-]
Auf in die CL Jungs!

Benutzeravatar
Bueraner
Beiträge: 501
Wohnort: Münster

Beitrag von Bueraner » So 11. Jun 2017, 14:17

Opaklaus hat geschrieben:
So 11. Jun 2017, 10:23

Ich bin der Meinung, dass ein guter Kader, der sich auch in der CL behaupten kann, nicht unbedingt teuer sein muss. So Mannschaften wie Leipzig und Hoffenheim haben das bewiesen, auch wenn diese Vereine jetzt wohl auch finanziell zulegen werden.
Wo ist das bewiesen?
1. Haben diese "Vereine" sich nicht in der CL behauptet, sondern müssen da erst noch antreten.
2. Haben diese "Vereine" sich jetzt das erste mal für die CL qualifiziert. Einmal Meister werden / für die CL/EL qualifizieren ist die eine Sache. Die andere Sache ist, sich dort zu etablieren und das einigermaßen regelmäßig zu bewerkstelligen. Und wer sich da oben etablieren will, der hat auf Dauer hohe Kaderkosten. Das ergibt sich aus der Natur des Geschäftes, denn den Erfolg lassen sich Spieler und Berater teuer bezahlen.
"Schalke ist wie eine Volkspartei" Philipp Selldorf (SZ)

Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 811
Wohnort: Wanne-Eickel

Beitrag von Opaklaus » So 11. Jun 2017, 17:29

Bueraner hat geschrieben:
So 11. Jun 2017, 14:17
​Wo ist das bewiesen?


1. Haben diese "Vereine" sich nicht in der CL behauptet, sondern müssen da erst noch antreten.


2. Haben diese "Vereine" sich jetzt das erste mal für die CL qualifiziert. Einmal Meister werden / für die CL/EL qualifizieren ist die eine Sache. Die andere Sache ist, sich dort zu etablieren und das einigermaßen regelmäßig zu bewerkstelligen. Und wer sich da oben etablieren will, der hat auf Dauer hohe Kaderkosten. Das ergibt sich aus der Natur des Geschäftes, denn den Erfolg lassen sich Spieler und Berater teuer bezahlen. ​

Zu 1: Ja das ist richtig und deshalb schrieb ich ja auch dass sie finanziell zulegen müssen und auch werden. SIe haben aber wohl auch von Dir unbestritten mit teilweise sehr attraktivem Fußball die Cl bzw. deren Quali erreicht - und das mit einem wesentlich kleineren Etat.
Zu 2: Ob sie sich da etablieren, werden wir sehen. Dass beide erstmals an so einem Wettbewerb teilnehmen, ist mir nicht ganz unbekannt. Ob sie sich in der nationalen Spitze festsetzen werden um immer wieder dort aufzuschlagen werden wir sehen - auf jeden Fall traue ich ihnen das zu. Dass sie dort nicht unbedingt auf den vorderen Plätzen anzutreffen sind, ist anzunehmen, aber unser "Ausrutscher" mit dem einen Halbfinale in 2011 war ja auch die Ausnahme. Inzwischen bewegen wir uns doch von solchen Erfolgen immer weiter weg und das ist Dir sicher auch nicht entgangen.
Abschließend: Ohne Geld geht in diesem Sport absolut gar nichts mehr. Aber je weniger davon zur Verfügung steht, umso mehr müssen die Verantwortlichen darauf achten, dieses erfolgversprechend und sinnvoll einzusetzen. Daran haperte es bei uns gewaltig, oder meinst Du, dass bei uns diejenigen mit den dicksten Gehältern die besten Spieler waren ? Ich erspare mir hier diejenigen aufzuzählen, bei Dir gehe ich davon aus, dass Du weißt, welche ich meine. Mir persönlich tut es weh, wenn ich sehe, wie immer wieder Spieler ihre hoch dotierten Verträge ohne entsprechende Gegenleistung aussitzen. Einige User hier schreiben ja, dass es deren gutes Recht ist.Das stimmt leider auch, allerdings kann ich nur hoffen, dass Heidel bei jedem Neuvertrag oder jeder Verlängerung mindestens 3 mal überlegt, welchen Vertrag er wem anbietet - zu verschenken hat unser S04 wahrlich nichts.
Genießt das Leben, bevor es zu spät ist.

Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 811
Wohnort: Wanne-Eickel

Beitrag von Opaklaus » So 11. Jun 2017, 17:41

WinS04 hat geschrieben:
So 11. Jun 2017, 10:42
Moin Klaus,

(Zitat)
....Diejenigen, die Geld in die Kasse spülten, waren allesamt Ex-Schützlinge von Elgert.

ANTWORT:
Die, die in die EIGENE Tasche wirtschaften auch. (Matip & Kola). :
Von der Sorte gibt es aber einige mehr, vor allen Dingen die, die ohne Gegenleistung ihre Vertragsgeschenke voll auskosten.
Natürlich sind auch Elgerts Schützlinge, was das betrifft,, mit Unterstützung ihrer Berater lernfähig, Meyer scheint das ja auch beweisen zu wollen. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die von mir genannten Spielerdie einzigen sind, die unsere marode Kasse erblühen ließen - und das waren halt nur Spieler aus der Knappenschmiede.
Genießt das Leben, bevor es zu spät ist.

Benutzeravatar
WinS04
Beiträge: 4527

Beitrag von WinS04 » Mi 14. Jun 2017, 19:21

S04 und Gazprom bei SPIEF in St. Petersburg

http://www.schalke04.de/de/aktuell/news ... 213-.html

Am Rande des Sankt Petersburg International Economic Forums 2017 (SPIEF) trafen Clemens Tönnies, Aufsichtsratsvorsitzender des FC Schalke 04, und Alexej Miller, der Vorstandsvorsitzende von Gazprom, zusammen.
_______
wer mag, liest und fragt sich ob diese Verbindung bis 2022 mit GAZPROM auch mit Wiese, Hefer, Dr. Horn und Freunden möglich gewesen wäre. Ich glaube nicht, dass diese Stern-Schnuppen am Wirtschafts-Firmament überhaupt in der Lage wären/sind, einen Sponsor in dieser Größenordnung aus dem Hut zu zaubern. AJ macht einen sehr guten Job und der S04 ist auf einem guten Weg und zwar mit CT als ARV und nicht als Souverän. GLÜCK AUF
FC Schalke 04 vs. VfB Stuttgart / 2:0 / 24.08.1963
Mühlmann-Becher-Horst-Nowak-Schulz-Herrmann-Kreuz-Bechmann-Gerhardt-
Koslowski-Stan Libuda

S04 - one vision - one community - one future - S04

ukjg1

Beitrag von ukjg1 » Do 15. Jun 2017, 10:52

Es scheint auch noch andere Klubs zu geben, die ähnliche Probleme haben wie wir.
http://www.n-tv.de/sport/fussball/Schmi ... 89300.html

Wenn man ehrlich ist, könnte man meinen, die schreiben über Schalke.

Und da ja Schmidt jetzt dahin geht, wollen wir doch mal sehen, wie der mit solchen Problemen fertig wird.

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1546

Beitrag von Lieutenant Dan » Do 15. Jun 2017, 11:27

ukjg1 hat geschrieben:
Do 15. Jun 2017, 10:52
Es scheint auch noch andere Klubs zu geben, die ähnliche Probleme haben wie wir.
http://www.n-tv.de/sport/fussball/Schmi ... 89300.html

Wenn man ehrlich ist, könnte man meinen, die schreiben über Schalke.

Und da ja Schmidt jetzt dahin geht, wollen wir doch mal sehen, wie der mit solchen Problemen fertig wird.
Der Verein gefällt mir ! :thumbs:
X auf Ignore !!!!!!

ukjg1

Beitrag von ukjg1 » Do 15. Jun 2017, 11:52

Lieutenant Dan hat geschrieben:
Do 15. Jun 2017, 11:27

Der Verein gefällt mir ! :thumbs:
Aber diese Ähnlichkeit ist schon frapierend. Selbst ein Magath war da schon tätig.

Die Chinesen kopieren eben alles. Selbst vor unserem Chaos machen die nicht halt. :D

frühaufsteher
Beiträge: 4365

Beitrag von frühaufsteher » Do 15. Jun 2017, 12:48

die nächsten Kopien sollen, nach bisher allerdings unbestätigten Gerüchten, bereits in Auftrag gegeben sein...Sam, der Ukrainer und diSanto. Es bleibt spannend, ob dadurch der Transferkurs nicht deutlich sinkt....

Schalkerjung
Beiträge: 114

Beitrag von Schalkerjung » Do 15. Jun 2017, 12:56

Lt. Tönnies hat man den Anspruch CL zu spielen und dauerhaft international dabei zu sein. Man möchte einer der großen Vereine sein.
Dann muss man aber auch in der Lage sein, Topspielen zu halten und den Kader mit Topspielern zu verstärken. Nur dann gelingt es, in Verbindung mit einem guten Trainer, die Mannschaft auf den Plätzen 1-4 zu etablieren. Und genau das ist in den letzten Jahren nicht gelungen. Ein Özil, Draxler, und Sane spielen nicht mehr hier, Goretzka wahrscheinlich nur noch ein Jahr. Jeder hatte seine eigene Geschichte, warum sie nicht mehr auf Schalke sind. Aber unterm Strich ist es nun mal so, dass nur diese ausnahmespieler den Unterschied zwischen Mittelmaß und Spitze ausmachen. Die Knappenschmiede alleine kann diesen Ansprüchen des Vereins nicht gerecht werden. Und was kommt neu dazu? Spieler, die allesamt eine Krankegeschichte haben oder sich in ihren Vereinen nicht durchsetzten konnten. Und dann hofft man auf Schalke darauf, dass diese Spieler sich hier verbessern und in einer Mannschaft, die Baustellen ohne Ende aufweist, Erfolge feiern? Dieser Plan kann nicht aufgehen, und daher werden wir auch in naher Zukunft keine Mannschaft sehen, die um CL-Plätze mitspielt. Dafür fehlen uns dann einfach auch die finanziellen Mittel, um 'fertige" zu holen, die uns sofort weiterbringen und den Unterschied ausmachen. Und nicht einfach nur Mittelmaß und die Hoffnung auf Entwicklungsfähige Spieler mit Verbesserungs-Potential.
Daher sollte Tönnies die Erwartungen runterschrauben oder die Rahmenbedingungen schaffen, und dazu gehört u.a. Mehr Geld für Transfer. Wenn man sieht, welche Preise da momentan aufgerufen werden, wird einem ja schwindelig.

frühaufsteher
Beiträge: 4365

Beitrag von frühaufsteher » Do 15. Jun 2017, 13:03

auch @ Mali und Kutex hatten schon die gleiche Glaskugel...

vielleicht sollten wir uns mal die Blaupause der 60er Löwen beschaffen, damit wir sorgenfrei durch die neue Fussek-Landschaft wandeln können.

Antworten