Willkommen auf %s

Das Fan-Forum rund um die Königsblauen

Anmelden Registrieren

Mehr Mitbestimmung beim S04

Alles rund um den FC Schalke 04 und deren Verantwortlichen, wie Manager und Vorstand
Antworten
Benutzeravatar
Just
Beiträge: 1895
Wohnort: 15 km vom Tempel

Mehr Mitbestimmung beim S04

Beitrag von Just » Di 10. Okt 2017, 20:16

WinS04 hat geschrieben:
Di 10. Okt 2017, 20:15
Leute,

es geht um eine Satzungsänderung & die kann nur von der Mitgliederversammlung geändert werden. Die müsste auch das elektronische Verfahren genehmigen. Aber da sind wir noch lange nicht.
Sehe ich anders aber warten wir es mal ab ....
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Zähler
Beiträge: 79

Beitrag von Zähler » Di 10. Okt 2017, 20:21

Da gibt es nichts zu diskutieren. Nach der jetzigen Satzung kann ausschliesslich durch persönliches Erscheinen auf der Mitgliederversammlung abgestimmt werden.

Um das zu ändern, bräuchte es genauso wie bei den elektronischen Abstimmgeräten vor ein paar Jahren einer Satzungsänderung. Und dafür die 2/3-Mehrheit zu bekommen, dürfte nicht ganz einfach werden.

Benutzeravatar
Just
Beiträge: 1895
Wohnort: 15 km vom Tempel

Beitrag von Just » Di 10. Okt 2017, 20:59

Wie geschrieben: warten wir es ab. Die Satzung lässt da Interpretationsmöglichkeiten zu ....Du meinst, dass "erscheinen" halt bedeutet, persönlich anwesend zu sein in den Räumlichkeiten der JHV ....wenn man persönlich eingelogged ist, mit Legitimation, ist man auch anwesend ....halt virtuell.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Benutzeravatar
EwigSand
Beiträge: 3323
Wohnort: Herten

Beitrag von EwigSand » Di 10. Okt 2017, 23:02

Fachlich kann und möchte ich den Ist-Zustand überhaupt nicht kommentieren (da mir dazu einfach der fachliche Background fehlt).

Überzeugt bin ich jedoch,
daß kurz- bzw. maximal mittelfristig diverse persönliche Entscheidungen, Stimmabgaben, Anträge usw. auch virtuell (online) möglich sein werden:
Ob Bundestagswahl, Abstimmung bei JHV des FC Schalke 04, Ummeldung, Beantragung eines Reisepasses oder Personalausweises usw.

Die online-, virtuelle oder wie immer genannte persönliche Identifizierung via Smartphone, Tablet oder PC wird in naher Zukunft kein persönliches Erscheinen mehr bedingen.
"Wenn der Schnee schmilzt, sieht man, wo die Kacke liegt." - Rudi Assauer
Fotos = § 2 UrhG

Zähler
Beiträge: 79

Beitrag von Zähler » Mi 11. Okt 2017, 07:38

In Zukunft, ja. Nach entsprechenden Gesetzes- oder wie bei uns Satzungsänderungen.

Aber nicht durch „umdefinieren“, dass virtuell Anwesende als „erschienen“ gelten.

Benutzeravatar
Just
Beiträge: 1895
Wohnort: 15 km vom Tempel

Beitrag von Just » Mi 11. Okt 2017, 08:22

Zähler hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 07:38
In Zukunft, ja. Nach entsprechenden Gesetzes- oder wie bei uns Satzungsänderungen.

Aber nicht durch „umdefinieren“, dass virtuell Anwesende als „erschienen“ gelten.
Wie alt ist das BGB? Meinst Du wirklich, da wird alles durch "Gesetzesänderung" dem heutigen Leben angepasst? Da wird ausgelegt ...aber wie geschrieben: warten wir es mal ab. Nach Deiner Auffassung dürfte auch schon die Befragung der Mitglieder als bindendes Votum für den Vorstand bezüglich Einbringung in die JHV nicht gehen ...
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Benutzeravatar
WinS04
Beiträge: 4823

Beitrag von WinS04 » Mi 11. Okt 2017, 11:14

Satzungsänderung? Der FC Schalke will seine Mitglieder befragen | von Carsten Schulte | 10.10.2017 / 11:49 Uhr

http://www.westline.de/fussball/schalk ... r-befragen

Auf der Mitgliederversammlung 2017 kassierte der FC Schalke eine deutliche Niederlage... Eine große Mehrheit war gegen den Antrag, den Wahlausschuss zu reformieren. Schalke zog den Antrag zurück. Jetzt kommt das Thema erneut auf den Tisch, aber diesmal will der FC Schalke vorher wissen, was die Mitglieder wollen...
.
wer mag, liest
FC Schalke 04 vs. VfB Stuttgart / 2:0 / 24.08.1963
Mühlmann-Becher-Horst-Nowak-Schulz-Herrmann-Kreuz-Bechmann-Gerhardt-
Koslowski-Stan Libuda

S04 - one vision - one community - one future - S04

Benutzeravatar
Just
Beiträge: 1895
Wohnort: 15 km vom Tempel

Beitrag von Just » Mi 11. Okt 2017, 11:47

Sieh mal einer an: ein personalisierter Link, der nur einmal nutzbar ist ....
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Benutzeravatar
WinS04
Beiträge: 4823

Beitrag von WinS04 » Mi 11. Okt 2017, 12:13

Just hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 11:47
Sieh mal einer an: ein personalisierter Link, der nur einmal nutzbar ist ....
der LINK wird aber nur jenen Mitgliedern geschickt, die beim S04 eine e-mail-Adresse hinterlassen haben. Der Rest der Mitglieder nimmt NICHT TEIL. Er/Sie ist zwar Teil der S04-Familie, aber wird nicht gefragt. Es wird aber auf der HP so verkauft, dass die Mitglieder in die Entscheidung-Prozesse eingebunden werden. Ausserdem geht es nur um TENDENZEN in der Sache WAHLAUSSCHUSS, die Ergebnisse sollen dann in die Vorschläge zur Änderung einfließen. Wenn's hilft ;)
FC Schalke 04 vs. VfB Stuttgart / 2:0 / 24.08.1963
Mühlmann-Becher-Horst-Nowak-Schulz-Herrmann-Kreuz-Bechmann-Gerhardt-
Koslowski-Stan Libuda

S04 - one vision - one community - one future - S04

Benutzeravatar
Just
Beiträge: 1895
Wohnort: 15 km vom Tempel

Beitrag von Just » Mi 11. Okt 2017, 14:28

So, mal im Kommentar kurz nachgelesen:

"
Analog § 118 Abs. 1 S. 2 AktG, § 43 Abs. 7 GenG kann, wenn die Satzung es vorsieht, die Stimme in elektronischer Form abgegeben werden. So üben Online-Teilnehmer (→ Rn. 88, → Rn. 106) ihr Stimmrecht aus. Im Fall von Wahlen muss bei einer solchen telemedialen Stimmabgabe gewährleistet sein, dass die allgemeinen Wahlgrundsätze unberührt bleiben.731 In praktischer Hinsicht ist an Vorkehrungen zu denken, dass es nicht zu einer doppelten Stimmabgabe kommen kann: Gibt ein Mitglied seine Stimme telemedial ab, darf es für dieses Mitglied nicht auch zu einer Stimmabgabe durch einen etwa körperlich auf der Präsenzversammlung anwesenden Vertreter kommen; entsprechendes gilt umgekehrt, wenn das Mitglied selbst körperlich anwesend ist, die Zugangscodes für die Online-Teilnahme zur Abstimmung aber einer anderen Person überlassen hat oder selbst ein mobiles Medium in die Präsenzversammlung mitbringt, um sich parallel als Online-Teilnehmer einzuloggen."

Es kommt also nicht darauf an, ob man bei der JHV körperlich anwesend ist sondern, ob die elektronische Stimmabgabe durch die Satzung abgesegnet worden ist und das ist bei uns ja wohl der Fall.

Quelle: Beck Online, Großkommentar.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3492
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Mi 11. Okt 2017, 15:14

Nee, eben nicht - abgesegnet ist die elektronische Stimmabgabe auf der Versammlung, nicht per Internet...
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Just
Beiträge: 1895
Wohnort: 15 km vom Tempel

Beitrag von Just » Mi 11. Okt 2017, 15:18

Stan56 hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 15:14
Nee, eben nicht - abgesegnet ist die elektronische Stimmabgabe auf der Versammlung, nicht per Internet...
Da steht aber so nicht in der Satzung ...und der Ort der JHV steht auch nicht in der Satzung. Wird bekannt gegeben steht da ...die Satzung lässt da viele Interpretationsmögichkeiten offen.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Zähler
Beiträge: 79

Beitrag von Zähler » Mi 11. Okt 2017, 16:00

Stan56 hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 15:14
Nee, eben nicht - abgesegnet ist die elektronische Stimmabgabe auf der Versammlung, nicht per Internet...

So ist es. Es war bei der Beschlussfassung explizit nur die Rede davon, das schriftliche Abstimmungsverfahren per Stimmtettel auf der JHV durch schnellere Abstimmgeräte auf der JHV zu ersetzen. Eine elektronische Abstimmung außerhalb der JHV ist davon NICHT erfasst und auch nicht auslegungsfähig!

Nicht umsonst sind sämtliche Prozessordnungen für den digitalen Rechtsverkehr grundlegend überarbeitet worden.

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3492
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Mi 11. Okt 2017, 16:31

Just hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 15:18
Stan56 hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 15:14
Nee, eben nicht - abgesegnet ist die elektronische Stimmabgabe auf der Versammlung, nicht per Internet...
Da steht aber so nicht in der Satzung ...und der Ort der JHV steht auch nicht in der Satzung. Wird bekannt gegeben steht da ...die Satzung lässt da viele Interpretationsmögichkeiten offen.

Na ja - dann interpretiere mal schön weiter. ...nur wird sich dadurch nix an den Regeln ändern!
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Just
Beiträge: 1895
Wohnort: 15 km vom Tempel

Beitrag von Just » Mi 11. Okt 2017, 16:36

Ich schlage vor wir Schau mal was da noch so kommen wird. Mal ne Frage: sagt die Satzung denn was zum Ort der JHV? Wohl eher nicht...kann der Vorstand bestimmen.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Antworten