Mehr Mitbestimmung beim S04

Alles rund um den FC Schalke 04 und deren Verantwortlichen, wie Manager und Vorstand
Zähler
Beiträge: 80
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 08:10

Mi 11. Okt 2017, 16:42

Just hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 16:36
Ich schlage vor wir Schau mal was da noch so kommen wird. Mal ne Frage: sagt die Satzung denn was zum Ort der JHV? Wohl eher nicht...kann der Vorstand bestimmen.
Der Sitz des Vereins ist GELSENKIRCHEN.

Innerhalb dessen kann der Aufsichtsrat (nicht Vorstand) den konkreten Ort wählen.

Benutzeravatar
Just
Beiträge: 1798
Registriert: Di 1. Dez 2015, 20:06
Wohnort: 15 km vom Tempel

Mi 11. Okt 2017, 16:53

Steht das so in der Satzung? Das der Sitz in Gelsenkirchen ist klar ...
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Zähler
Beiträge: 80
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 08:10

Mi 11. Okt 2017, 17:56

Dann kann man nicht einfach nach Lüdenscheid einladen. :-)

Genausowenig kann man ohne Satzungsänderung von „erschienenen“ Migliedern mit persönlicher Stimmabgabe auf virtuell Anwesende erweitern.

Benutzeravatar
Just
Beiträge: 1798
Registriert: Di 1. Dez 2015, 20:06
Wohnort: 15 km vom Tempel

Mi 11. Okt 2017, 18:14

Zähler hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 17:56
Dann kann man nicht einfach nach Lüdenscheid einladen. :-)

Genausowenig kann man ohne Satzungsänderung von „erschienenen“ Migliedern mit persönlicher Stimmabgabe auf virtuell Anwesende erweitern.
Du hast meine Frage nicht beantwortet ...ich glaube schon, dass eine Stimmabgabe mit personifizierten Login wärend der JHV möglich und auch von der Satzung gedeckt wäre. Es steht: Briefwahl ist ausgeschlossen. Dieser Ausschluss wäre nach deiner Argumentation überflüssig. Rechtlich ist das bei Weitem nicht so klar aber wie geschrieben: warten wir die Entwicklung einfach mal ab. Übrigens bestimmt Wohl nicht der Aufsichtsrat den Versammlungsort. Laut Satzung lädt der Vorstand ein unter Benennung des Ortes . Glaube nicht, dass der Aufsichtsrat da intern eine Weisung erteilen kann aber da möchte ich mich nicht festlegen.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Zähler
Beiträge: 80
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 08:10

Mi 11. Okt 2017, 19:03

Doch, es ist ausgeschlossen. „Erschienen“ und „nur persönlich“ ist eindeutig und nicht erweitert auszulegen.

Und ich gebe dir Recht, der Passus mit der Briefwahl wäre nicht zwingend notwendig. Ich glaube, dass der seinerzeit bei Erstellen der Satzung nur zur Verdeutlichung aufgenommen wurde.

Benutzeravatar
Just
Beiträge: 1798
Registriert: Di 1. Dez 2015, 20:06
Wohnort: 15 km vom Tempel

Mi 11. Okt 2017, 19:09

Zähler hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 19:03
Doch, es ist ausgeschlossen. „Erschienen“ und „nur persönlich“ ist eindeutig und nicht erweitert auszulegen.

Und ich gebe dir Recht, der Passus mit der Briefwahl wäre nicht zwingend notwendig. Ich glaube, dass der seinerzeit bei Erstellen der Satzung nur zur Verdeutlichung aufgenommen wurde.
Lassen wir es mal so stehen ...Du siehst es so, ich sehe es anders aber das soll ja mal vorkommen.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Hinkelotte
Beiträge: 82
Registriert: Mo 14. Dez 2015, 10:30

Mi 11. Okt 2017, 19:53

Digitale Abstimmung per Stream , da würde bei vielen grüppchen der Angstschweiß laufen 😂
Man Stelle sich nur vor jedes Mitglied könnte wählen ,es denen aber nur nicht möglich ist vor Ort zu sein weil sie 600 oder mehr km entfernt sind 😊
Mein Humor ist so schwarz, der fängt gleich an Baumwolle zu pflücken ✌

Benutzeravatar
Just
Beiträge: 1798
Registriert: Di 1. Dez 2015, 20:06
Wohnort: 15 km vom Tempel

Mi 11. Okt 2017, 19:58

Hinkelotte hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 19:53
Digitale Abstimmung per Stream , da würde bei vielen grüppchen der Angstschweiß laufen 😂
Man Stelle sich nur vor jedes Mitglied könnte wählen ,es denen aber nur nicht möglich ist vor Ort zu sein weil sie 600 oder mehr km entfernt sind 😊
Genau so sieht es aus ....
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Zähler
Beiträge: 80
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 08:10

Do 12. Okt 2017, 12:16

Hinkelotte hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 19:53
Digitale Abstimmung per Stream , da würde bei vielen grüppchen der Angstschweiß laufen 😂
Stimmt. Geht aber derzeit rechtlich nicht. Und dafür auf der JHV eine 2/3-Mehrheit zu bekommen wird zumindest nicht einfach.

Wobei mich das relativ geringe Interesse an der JHV wundert. Bei Spielen schaffen alle 14 Tage 60.000 die Anfahrt, aber einmal im Jahr zur JHV ist es zu weit?

Benutzeravatar
Muenstertom
Beiträge: 279
Registriert: Di 1. Dez 2015, 20:16
Wohnort: Steinfurt

Do 12. Okt 2017, 13:50

Zähler hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 12:16
Hinkelotte hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 19:53
Digitale Abstimmung per Stream , da würde bei vielen grüppchen der Angstschweiß laufen 😂
Stimmt. Geht aber derzeit rechtlich nicht. Und dafür auf der JHV eine 2/3-Mehrheit zu bekommen wird zumindest nicht einfach.

Wobei mich das relativ geringe Interesse an der JHV wundert. Bei Spielen schaffen alle 14 Tage 60.000 die Anfahrt, aber einmal im Jahr zur JHV ist es zu weit?
es sind ja nicht alle 60.000 auch Mitglieder in diesem Verein ;)

Benutzeravatar
Pherenike
Beiträge: 830
Registriert: Di 1. Dez 2015, 20:01
Wohnort: Köln

Do 12. Okt 2017, 13:53

Hinzu kommt, eine Reihe von Mitgliedern sind noch keine 18 Jahre alt und dürfen demnach nicht abstimmen.

Zähler
Beiträge: 80
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 08:10

Do 12. Okt 2017, 15:35

Muenstertom hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 13:50
Zähler hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 12:16


Stimmt. Geht aber derzeit rechtlich nicht. Und dafür auf der JHV eine 2/3-Mehrheit zu bekommen wird zumindest nicht einfach.

Wobei mich das relativ geringe Interesse an der JHV wundert. Bei Spielen schaffen alle 14 Tage 60.000 die Anfahrt, aber einmal im Jahr zur JHV ist es zu weit?
es sind ja nicht alle 60.000 auch Mitglieder in diesem Verein ;)
Richtig. Aber dafür gibt es 90.000 Mitglieder, die nicht in der Arena sind.

Machen wir uns nichts vor: Jedes Spiel stößt auf deutlich mehr Interesse als die JHV.

Benutzeravatar
Schroeder
Beiträge: 717
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 10:09

Fr 13. Okt 2017, 08:51

Zähler hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 19:03
Doch, es ist ausgeschlossen. „Erschienen“ und „nur persönlich“ ist eindeutig und nicht erweitert auszulegen.

Und ich gebe dir Recht, der Passus mit der Briefwahl wäre nicht zwingend notwendig.
Du hast mehrfach gefällig argumentiert und lässt dich dann doch vom Halbwissen unterkriegen. Schade. Der Begriff der "Erschienenen" bezieht sich allein auf die Beschlussfähigkeit und hat sonst keine Bewandtnis. Aber genau hier, wo die Briefwahl (mit dem Brief als vormals gebräuchlichstem Mittel der schriftlichen Äußerung) verboten wird, liegt die Aussage, dass eine schriftliche Abstimmung aus der Ferne nicht geht. Schriftlich? Aus der Ferne? Ach ja. Nun muss man im Wortlaut nur den Brief durch seine aktuellere Version, die Mail ersetzen, etwa wie das Pferdefuhrwerk durch das Kraftfahrzeug, dann hat man die Aussage.

Eine Satzungsänderung, bei der die Anwesenden darüber befinden sollen, dass die Abwesenden die gleichen Rechte bekommen, wird nicht leicht zu verkaufen sein. Zudem wird derjenige, der (letztlich) Anträge auf Satzungsänderung zulässt, sein Charisma lieber weiterhin in Unmittelbarkeit versprühen wollen. Keine Chance.

Benutzeravatar
Just
Beiträge: 1798
Registriert: Di 1. Dez 2015, 20:06
Wohnort: 15 km vom Tempel

Fr 13. Okt 2017, 08:59

Schroeder hat geschrieben:
Fr 13. Okt 2017, 08:51
Zähler hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 19:03
Doch, es ist ausgeschlossen. „Erschienen“ und „nur persönlich“ ist eindeutig und nicht erweitert auszulegen.

Und ich gebe dir Recht, der Passus mit der Briefwahl wäre nicht zwingend notwendig.
Du hast mehrfach gefällig argumentiert und lässt dich dann doch vom Halbwissen unterkriegen. Schade. Der Begriff der "Erschienenen" bezieht sich allein auf die Beschlussfähigkeit und hat sonst keine Bewandtnis. Aber genau hier, wo die Briefwahl (mit dem Brief als vormals gebräuchlichstem Mittel der schriftlichen Äußerung) verboten wird, liegt die Aussage, dass eine schriftliche Abstimmung aus der Ferne nicht geht. Schriftlich? Aus der Ferne? Ach ja. Nun muss man im Wortlaut nur den Brief durch seine aktuellere Version, die Mail ersetzen, etwa wie das Pferdefuhrwerk durch das Kraftfahrzeug, dann hat man die Aussage.
Du bist doch Jurist, so wie ich es gehört habe ...dann müsstes Du doch unterscheiden können zwischen Stimmabgabe unter Abwesenden (Brief) und einer Stimmabgabe unter Anwesenden ...(eingelogged sein bei einer JHV) ....mehr schreibe ich dazu nicht mehr. Von einer Stimmabgabe per Mail hat keiner gesprochen. Zähler behauptet: eingelogged sein mit ID-Code funktioniert nicht als Stimmabgabe, ich behaupte, das würde ausreichen. Du vergleichst Fuhrwerke mit Motorräder.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Benutzeravatar
Onsche
Beiträge: 626
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 07:50

Fr 13. Okt 2017, 09:19

hier wird aus einer an sicher guten Sache schon wieder ein Schreckgespenst konstruiert das man keinen Bock hat weiter zu lesen.
Wie Paranoit muss man im Kopf sein um immer nur das negativste Szenario a als Intension anzunehmen?


Der Geist ist die Quelle der Verwirrung

Antworten
  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste