Willkommen auf %s

Das Fan-Forum rund um die Königsblauen

Anmelden Registrieren

Vertragsauflösung Weinzierl

Alles rund um den FC Schalke 04 und deren Verantwortlichen, wie Manager und Vorstand
Antworten
BJ_Penn
Beiträge: 1429
Wohnort: Frankfurt

Re: Vertragsauflösung Weinzierl

Beitrag von BJ_Penn » Di 3. Jul 2018, 10:38

Vergesst mir den Fred Rutten nicht.

Veltinsbauch
Beiträge: 1152
Wohnort: Essen

Beitrag von Veltinsbauch » Di 3. Jul 2018, 13:30

Breitenreiter ist Fünfter mit Schalke geworden. Das ist schon deutlich besser als Weinzierl.
FC Schalke 04 I FC Arsenal I Englische Nationalmannschaft

Benutzeravatar
Onsche
Beiträge: 664

Beitrag von Onsche » Di 3. Jul 2018, 13:57

Opaklaus hat geschrieben:
Mo 2. Jul 2018, 18:29
Onsche hat geschrieben:
Mo 2. Jul 2018, 15:59


sorry , aber die Zeile
"​Laut Bild am Sonntag erhält Weinzierl statt drei Millionen Euro Jahresgehalt 1,5 Millionen Euro Abfindung,"
macht die Sache nicht gerade seriöser.
SAT 1 VT wird nur nachschreiben was der Kicker schreibt . Ich kanns nicht überprüfen ,habe kein Privatfernsehn!
Ist okay - Du hast wieder gewonnen. Sich auf die Bild zu beziehen ist natürlich Schwachsinn und warum der Kicker und andere Zeitschriften sich auf dieses Blatt beziehen, wo die ja sowieso immer nur lügen, ist völlig unverständlich.
Dass man sich bei Abfindungen meistens auf die Hälfte einigt trifft hier bestimmt nicht zu. Heidel zahlt ihm sicher noch das volle Gehalt und entlässt ihn aus dem Vertrag, um Weinzierl für seine Leistung hier zu belohnen. Die Bild wollte sicher nur wieder
eine Schlagzeile produzieren. :?
Gib doch nicht gleich wieder die Dramaqueen. Selbst bei deine Zahlen kommt man mit Ablöse aud max7 Mio im Gesamtpaket.
Du schreibst es sind mehr als 10 Mio. Darf man da noch drauf hinweisen ,oder muss man deine Fehler einfach überlesen?


Der Geist ist die Quelle der Verwirrung

Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 896
Wohnort: Wanne-Eickel

Beitrag von Opaklaus » Mi 4. Jul 2018, 09:05

Onsche hat geschrieben:
Di 3. Jul 2018, 13:57



Gib doch nicht gleich wieder die Dramaqueen. Selbst bei deine Zahlen kommt man mit Ablöse aud max7 Mio im Gesamtpaket.
Du schreibst es sind mehr als 10 Mio. Darf man da noch drauf hinweisen ,oder muss man deine Fehler einfach überlesen?
Mathe war sicher nicht Dein Lieblingsfach, oder ? :?
Saison 2016/17 erhielt er 3 Mio. Gehalt - - das war die einzige Saison in der er hier sein Unwesen trieb.
2017 / 18 überließ er Tedesco die Arbeit, erhielt aber trotzdem die gleiche Summe.
Hinzu kommt jetzt die Abfindung von 1, 5 MIo. und die Ablöse an Augsburg in Höhe von 3 MIo.
Jetzt hol mal Den Taschenrechner, Du wirst erstaunt sein.
Ach ja, ein User hat Dir ja schon indirekt Recht gegeben und Deine Feststellung auf besonders nette Art ergänzt.
Darauf kannst Du besonders stolz sein. :dafur:
Genießt das Leben, bevor es zu spät ist.

Benutzeravatar
Onsche
Beiträge: 664

Beitrag von Onsche » Mi 4. Jul 2018, 11:07

3Mio als Gehalt waren möglich im Erfolgsfall. Davon kann ja wohl kaum die Rede sein im Fall MW. Kannst du ja mal nachrechnen. scheinst ja Rechenexperte zu sein.
Wenn du dich angesprochen fühlst wenn ein User etwas ins "blaue" schreibt ist das dein Problem. Ich Feier mich dafür nicht ab!
Und nu iss dr mal nen Snickers!


Der Geist ist die Quelle der Verwirrung

Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 896
Wohnort: Wanne-Eickel

Beitrag von Opaklaus » Mi 4. Jul 2018, 14:00

Onsche hat geschrieben:
Mi 4. Jul 2018, 11:07
3Mio als Gehalt waren möglich im Erfolgsfall. Davon kann ja wohl kaum die Rede sein im Fall MW. Kannst du ja mal nachrechnen. scheinst ja Rechenexperte zu sein.
Wenn du dich angesprochen fühlst wenn ein User etwas ins "blaue" schreibt ist das dein Problem. Ich Feier mich dafür nicht ab!
Und nu iss dr mal nen Snickers!
Wo kann ich das nachlese ? Ich weiß nur, dass Augsburg zu den 3 Mio. Ablöse im Erfolgsfall noch 2 Mio. zusätzlich erhalten hätte. :?
Aber ich bin sicher, Du klärst mich auf. Ich beziehe mich nur auf Berichte in den Medien, denn Heidel gibt mir keinen Einblick in die Gehaltslisten.Vielleicht findest Du ja etwas in den Medien, was Deine Version unterstützt - und Snickers mag ich überhaupt nicht.
Genießt das Leben, bevor es zu spät ist.

Benutzeravatar
Onsche
Beiträge: 664

Beitrag von Onsche » Mi 4. Jul 2018, 15:18

Natürlich kläre ich dich "nicht" auf. Wozu auch. Du hast doch die all umfassende Wahrheit bereits aus der Bildzeitung. Da könne andere Medien doch nur Fake sein !
Und jetzt genug mit dem Thma, wir werde nicht überein kommen, und ich muss,im Gegensatz zu dir, noch arbeiten!
Glück auf


Der Geist ist die Quelle der Verwirrung

Diemelschalker
Beiträge: 281

Beitrag von Diemelschalker » Fr 13. Jul 2018, 07:55

https://www.waz.de/sport/fussball/s04/w ... 33399.html
Wer mag kann lesen.

MW lebt weiter in seiner Welt von Selbstüberschätzung und Unwahrheiten. Immer noch behauptet er, er hätte Nationaltrainer in Österreich werden können und Heidel hätte es verhindert.
Mehrfach war zu lesen, dass die Österreicher KEINERLEI Interesse mehr an MW hatten und es NIE eine Anfrage bei Heidel gab.
Wir müssen DANKBAR sein, dass wir diesen Pflegefall von der Gehaltsliste haben und weinen ihm KEINE Träne nach.

Benutzeravatar
Mikymaus
Beiträge: 390
Wohnort: Markgräflerland

Beitrag von Mikymaus » Fr 13. Jul 2018, 09:21

Auch ich mag den Extrainer nicht sonderlich, aber ich kann in dem Bericht nirgends lesen das er Heidel immer noch irgend etwas vorwirft. Es wird lediglich erwähnt, dass er das damals mal tat. Einfach mal aufhören die Unwahrheit zu verbreiten sollte man(n) nicht nur von Anderen verlangen.
In Solidarität mit Lieutenant Dan X auf Ignore !!!!!!
اللعنة البرتغالي لك

Diemelschalker
Beiträge: 281

Beitrag von Diemelschalker » Mo 16. Jul 2018, 18:41

Mikymaus hat geschrieben:
Fr 13. Jul 2018, 09:21
Auch ich mag den Extrainer nicht sonderlich, aber ich kann in dem Bericht nirgends lesen das er Heidel immer noch irgend etwas vorwirft. Es wird lediglich erwähnt, dass er das damals mal tat. Einfach mal aufhören die Unwahrheit zu verbreiten sollte man(n) nicht nur von Anderen verlangen.
Zitat:Weinzierl machte Heidel Vorwürfe

Weinzierl sorgte einmal noch nach seiner Absetzung als Schalker Trainer für Aufsehen, als von einem Interesse des österreichischen Fußball-Verbands an ihm die Rede war. Dass er nicht Nationaltrainer in der Alpenrepublik wurde, kreidete er damals den Schalker Verantwortlichen um Manager Christian Heidel an.

Diese Aussage von MW wurde erneut noch mal am 13,07 wiederholt. Ich habe NICHT geschrieben dass er das erneut gesagt hat

Benutzeravatar
Mikymaus
Beiträge: 390
Wohnort: Markgräflerland

Beitrag von Mikymaus » Mo 16. Jul 2018, 21:03

Diemelschalker hat geschrieben:
Mo 16. Jul 2018, 18:41
Mikymaus hat geschrieben:
Fr 13. Jul 2018, 09:21
Auch ich mag den Extrainer nicht sonderlich, aber ich kann in dem Bericht nirgends lesen das er Heidel immer noch irgend etwas vorwirft. Es wird lediglich erwähnt, dass er das damals mal tat. Einfach mal aufhören die Unwahrheit zu verbreiten sollte man(n) nicht nur von Anderen verlangen.
Zitat:Weinzierl machte Heidel Vorwürfe

Weinzierl sorgte einmal noch nach seiner Absetzung als Schalker Trainer für Aufsehen, als von einem Interesse des österreichischen Fußball-Verbands an ihm die Rede war. Dass er nicht Nationaltrainer in der Alpenrepublik wurde, kreidete er damals den Schalker Verantwortlichen um Manager Christian Heidel an.

Diese Aussage von MW wurde erneut noch mal am 13,07 wiederholt. Ich habe NICHT geschrieben dass er das erneut gesagt hat
MW lebt weiter in seiner Welt von Selbstüberschätzung und Unwahrheiten. Immer noch behauptet er, er hätte Nationaltrainer in Österreich werden können und Heidel hätte es verhindert.
Wie muß ich dann diese Pasage verstehen?
In Solidarität mit Lieutenant Dan X auf Ignore !!!!!!
اللعنة البرتغالي لك

Benutzeravatar
WinS04
Beiträge: 4716

Beitrag von WinS04 » Mi 18. Jul 2018, 15:54

Markus Weinzierl: Darum bin ich auf Schalke gescheitert | 18.07.2018 - 06:53 Uhr

https://www.waz.de/sport/fussball/s04/m ... 3041.html

Schalkes Ex-Trainer Weinzierl gesteht: Schalke war eine Riesen-Chance, aber auch ein Risiko. Für neue Aufgaben hat er auf jeden Fall Lehren gezogen.
.
wer mag, liest | laut Weinzierl wurden beim S04 zu viele Fehler gemacht. So, so der S04 trägt die Schuld an seinem Versagen. Der Fehler, den man dem CH im Nachgang "ankreiden" kann, ist die Verpflichtung des MW. Er möchte FREI sein... das hätte er doch schon viel früher haben können, das Gefühl von Freiheit. Aber die Geldgier war wohl größer als der Drang nach Freiheit. MW höre endlich auf, den S04 für dein Versagen schuldig zu sprechen. Du warst für das Team verantwortlich und nicht der Greenkeeper. Halt einfach dein "Schandmaul" und freue dich auf deinen Urlaub vom Fußball. ;) :schal:
FC Schalke 04 vs. VfB Stuttgart / 2:0 / 24.08.1963
Mühlmann-Becher-Horst-Nowak-Schulz-Herrmann-Kreuz-Bechmann-Gerhardt-
Koslowski-Stan Libuda

S04 - one vision - one community - one future - S04

Benutzeravatar
Pherenike
Beiträge: 836
Wohnort: Köln

Beitrag von Pherenike » Mi 18. Jul 2018, 17:03

Moin Win,

der Bursche geht mir wahrlich auf den Senkel. Wie Du schon schreibst, seine "Freiheit" hätte er schon früher haben können und auch schon früher einen neuen Job, aber den hat ihm ja angeblich Heidel vermasselt. Was mich an dem Artikel direkt wütend macht, ist das kleinreden der Leistung von Domenico und Co mit der Mannschaft.


Heidel ist nach Weinzierls Abgang mehrfach in Pressekonferenzen auf ihn angesprochen worden. Nie hat er ein schlechtes Wort über Weinzierl gesagt, lediglich: "es hat auf Schalke nicht gepasst" und die Verantwortung für diesen Deal allein sich zugeordnet.

ebbesand-1904  
Beiträge: 2210

Beitrag von ebbesand-1904 » Mi 18. Jul 2018, 17:55

Macht jetzt endlich zu hier. Er ist jetzt offiziell kein Schalker mehr und wird es hoffentlich auch nie wieder.

wassolldas  
Beiträge: 1313

Beitrag von wassolldas » Mi 18. Jul 2018, 19:01

ebbesand-1904 hat geschrieben:
Mi 18. Jul 2018, 17:55
Macht jetzt endlich zu hier. Er ist jetzt offiziell kein Schalker mehr und wird es hoffentlich auch nie wieder.
Ja :dafur:

Antworten