Schalker Finanzen

Alles rund um den FC Schalke 04 und deren Verantwortlichen, wie Manager und Vorstand
Benutzeravatar
EwigSand
Beiträge: 3075
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 22:39
Wohnort: Herten

Do 8. Mär 2018, 15:27

WinS04 hat geschrieben:
Mo 5. Mär 2018, 12:09

...die die zum Stern des Südens "auswandern", sind keine Schalker. :)
Sorry Win, sei mir nicht böse, aber das ist populistischer Bullshit.

Ohne Frage kann man darüber diskutieren,
ob sich ein (damals sehr, sehr junger) Manuel Neuer öffentlich korrekt und vorteilhaft verhalten hat.
Ohne Frage kann man diskutieren, ob seine Aussagen richtig waren, aber:
Was er, auch bedingt durch seinen Wechsel, sportlich mittlerweile erreicht hat, weiß jeder!

Im Übrigen implementiert Dein Beitrag auch, daß z.B. ein Olaf Thon kein Schalker sei.
Ohne Frage sehe ich ihn auch lieber schweigend auf unserer Haupttribüne als sprechend,
als "Experte", bei RTL und/oder Sport1, ABER:

Dein Beitrag, WinS04 sagt aus,
daß auch ein Olaf Thon kein Schalker sei!

Daß, sorry WinS04, ist kein dünnes Eis, sondern ein definitiv eingebrochenes Eis!
"Wenn der Schnee schmilzt, sieht man, wo die Kacke liegt." - Rudi Assauer
Fotos = § 2 UrhG

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1424
Registriert: Mo 21. Dez 2015, 19:17

Do 8. Mär 2018, 16:57

Als Olaf ging , war Schalke zweite Liga, wenn icht nicht irre...............

Der Vergleich zu späteren " Verrätern " hinkt .

Thon ist quasi das Totschlagargument der Manu-Jünger , um Letzteren in ein angenehmeres Licht zu rücken.
X auf Ignore !!!!!!

Benutzeravatar
Jubelperser
Beiträge: 734
Registriert: Di 8. Dez 2015, 11:00
Wohnort: Berlin

Do 8. Mär 2018, 17:09

EwigSand hat geschrieben:
Do 8. Mär 2018, 14:52
Tatsache ist jedoch, daß es eine finanzielle Entwicklung im Fußball gab, die in dieser Form nicht abzusehen war und daß es einen grundlegenden Unterschied gibt, ob ich mich verschulde, um für z.B. 3-5 Jahren hochklassige Spieler zu engagieren oder ob ich Verbindlichkeiten habe, da ich eine Arena in Eigenregie baue, daß Catering eigenständig übernehme, mein Trainings- und Nachwuchszentrum (auf eigenem Gelände ausbaue und, neben den Verbindlichkeiten einen haptisch wahrnehmbaren Gegenwert habe.
Das ist mir schon klar, dass es einen Unterschied zwischen konsumtiven (für zu hohe Spielergehälter) und investiven Ausgaben (in Steine zum Beispiel) gibt. Aber, seien wir doch ehrlich, bei Schalke war es doch oft so, dass die vorgesehenen Investitionen gerne auch mal zum Stopfen anderer Haushaltslöcher verwendet wurden. Das geschah dann durch Verschiebung von Projekten, wie wir ja alle wissen.

Man muss auch berücksichtigen, dass unser deutsches Steuerrecht merkwürdige Blüten treiben kann. So erkläre ich immer wieder gerne, dass ein Unternehmen an zu vielen Aufträgen genauso pleite gehen kann wie an zu wenigen. Es würde jetzt zu weit führen, das zu erläutern, aber man kann zum Beispiel gewaltige Transferüberschüsse oft genug nicht schnell genug in Steine umwandeln. Das wären keine steuerlich zu berücksichtigende Rückstellungen. Also macht man Spielerkäufe, denn andernfalls ist das Geld schlichtweg beim Finanzamt und von dort kommt es nie wieder.

Benutzeravatar
EwigSand
Beiträge: 3075
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 22:39
Wohnort: Herten

Do 8. Mär 2018, 17:39

Jubelperser hat geschrieben:
Do 8. Mär 2018, 17:09
...Man muss auch berücksichtigen, dass unser deutsches Steuerrecht merkwürdige Blüten treiben kann. So erkläre ich immer wieder gerne, dass ein Unternehmen an zu vielen Aufträgen genauso pleite gehen kann wie an zu wenigen. Es würde jetzt zu weit führen, das zu erläutern, aber...
1904% Agree, unser Steuerrecht ist wirklich einzigartig bis sehr, sehr merkwürdig. :evil:
Ich habe wirklich diverse Jahre gebraucht, um dieses komplett zu verstehen.

@Jubelperser:
Ich bin bei ganz, ganz vielen Dingen bei Dir.
Persönlich möchte ich, ganz allgemein, nur zu bedenken geben, daß es nicht nur schwarz und weiß, sondern auch eine ganze Menge dazwischen gibt.

Ohne Fragen hat unser Verein immense Verbindlichkeiten,
diese sind jedoch nicht (wie z.B. beim Nachbarn, der sich aus Größen- und Erfolgswahn überschuldet hat und nur durch einen Börsengang den Super-GAU verhindern konnte) aus Überheblichkeit oder zu großen Spielergehälter entstanden, sondern daher, daß man eine vereinseigene Spiel- und Ausbildungsstätte gebaut und finanziert hat.

Zum damaligen Zeitpunkt der Planung und des Bau's (vor gut 20 Jahren) war die Finanzierung und Rückzahlung der Verbindlichkeiten, auch auf Grund von Prognosen, auf soliden Füßen gestellt.

Niemand konnte damals ahnen oder absehen, wie sich der Fußball entwickelt hat:
Weder welche Gehälter gezahlt werden müssen, welche Ablösen bezahlt werden müssen, noch daß finanzstarke Investoren Vereine kaufen oder eine Liga von Fernsehgeldern zugeschi..en wird.

Ohne Frage wird es für unseren Verein nicht einfacher, allerdings bin ich der Meinung, daß man, insbesondere in den letzten Jahren, sehr ruhig, zielorientiert und professionell arbeitet.
"Wenn der Schnee schmilzt, sieht man, wo die Kacke liegt." - Rudi Assauer
Fotos = § 2 UrhG

Benutzeravatar
EwigSand
Beiträge: 3075
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 22:39
Wohnort: Herten

Do 8. Mär 2018, 17:58

Lieutenant Dan hat geschrieben:
Do 8. Mär 2018, 16:57
Als Olaf ging , war Schalke zweite Liga, wenn icht nicht irre...............

Der Vergleich zu späteren " Verrätern " hinkt .

Thon ist quasi das Totschlagargument der Manu-Jünger , um Letzteren in ein angenehmeres Licht zu rücken.
Ja stimmt, wir waren damals in der zweiten Liga und der Transfererlös war dringend nötig.
Trotzdem bleibt festzuhalten, daß Olaf Thon nicht zum FC Bayern geprügelt wurde, sondern damals auch in dessen Bettwäsche geschlafen hat.

Allerdings ist es überflüssig, von "Totschlagargument" zu reden:
Mir geht es einzig darum, Verallgemeinerungen nicht gut zu finden.
Ob es einem persönlich passt oder nicht, ob sich (der damals sehr, sehr junge) Manuel Neuer verbal richtig verhalten hat, kann man diskutieren.
Sportlich jedoch hat er, auch bedingt durch seinen Wechsel zum FCB, annähernd alles erreicht, was man als Torwart überhaupt erreichen kann.
"Wenn der Schnee schmilzt, sieht man, wo die Kacke liegt." - Rudi Assauer
Fotos = § 2 UrhG

Benutzeravatar
Jubelperser
Beiträge: 734
Registriert: Di 8. Dez 2015, 11:00
Wohnort: Berlin

Do 8. Mär 2018, 17:59

EwigSand hat geschrieben:
Do 8. Mär 2018, 17:39
Niemand konnte damals ahnen oder absehen, wie sich der Fußball entwickelt hat:
Weder welche Gehälter gezahlt werden müssen, welche Ablösen bezahlt werden müssen, noch daß finanzstarke Investoren Vereine kaufen oder eine Liga von Fernsehgeldern zugeschi..en wird.

Ohne Frage wird es für unseren Verein nicht einfacher, allerdings bin ich der Meinung, daß man, insbesondere in den letzten Jahren, sehr ruhig, zielorientiert und professionell arbeitet.
ist doch okay, ich schlafe nicht jeden Tag schlecht wegen der Finanzen des Vereins, weil ich auch der Meinung bin, dass Heidel und Co. das Richtige machen. Auch die übrigen Vorstandsmitglieder sind keine Flachpfeifen, sondern wissen schon, was sie tun.

Im Großen und Ganzen sehe ich alles auf den richtigen Weg, auch die Tatsache, dass Tedesco eine Wunschliste von Spielern aus der 2. Liga hat, zeigt Vernunft und Augenmaß. Heidel ist sowieso auf einem guten Weg, und sportlich passt es doch augenblicklich auch ganz gut.

Also :schal:

Benutzeravatar
Jubelperser
Beiträge: 734
Registriert: Di 8. Dez 2015, 11:00
Wohnort: Berlin

Do 8. Mär 2018, 18:03

EwigSand hat geschrieben:
Do 8. Mär 2018, 17:39
unser Steuerrecht ist wirklich einzigartig bis sehr, sehr merkwürdig. :evil:
Ich habe wirklich diverse Jahre gebraucht, um dieses komplett zu verstehen.
Da bist Du aber der Einzige auf diesem Erdball, der das komplett versteht. ;)

Kein Land der Erde hat mehr Gesetze, Verordnungen und Richtlinien als wir. Mehr als 60 Prozent der weltweit veröffentlichten Steuerliteratur ist in deutscher Sprache verfasst.

Aber: wir schaffen das! :D

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1424
Registriert: Mo 21. Dez 2015, 19:17

Do 8. Mär 2018, 18:21

EwigSand hat geschrieben:
Do 8. Mär 2018, 17:58

Ob es einem persönlich passt oder nicht, ob sich (der damals sehr, sehr junge) Manuel Neuer verbal richtig verhalten hat, kann man diskutieren.
Sportlich jedoch hat er, auch bedingt durch seinen Wechsel zum FCB, annähernd alles erreicht, was man als Torwart überhaupt erreichen kann.
Das interessiert mich überhaupt nicht. Ich bin Schalke Fan und bewerte es aus meiner Sicht als Schalke Fan.
Und für mich ist er und bleibt er " Judas " .

Und zu Olaf : Der hat durch seine spätere Euro Fighter Karriere so gerade noch mal die Kurve gekriegt , um als Schalker durchzugehen............
Ganz astrein ist er auch nicht..............In Bajuffen Bettwäsche pennen......geht gar nicht.........wie eklig............
X auf Ignore !!!!!!

Benutzeravatar
EwigSand
Beiträge: 3075
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 22:39
Wohnort: Herten

Do 8. Mär 2018, 18:35

Jubelperser hat geschrieben:
Do 8. Mär 2018, 18:03
EwigSand hat geschrieben:
Do 8. Mär 2018, 17:39
unser Steuerrecht ist wirklich einzigartig bis sehr, sehr merkwürdig. :evil:
Ich habe wirklich diverse Jahre gebraucht, um dieses komplett zu verstehen.
Da bist Du aber der Einzige auf diesem Erdball, der das komplett versteht. ;)

Kein Land der Erde hat mehr Gesetze, Verordnungen und Richtlinien als wir. Mehr als 60 Prozent der weltweit veröffentlichten Steuerliteratur ist in deutscher Sprache verfasst.

Aber: wir schaffen das! :D
Mea culpa, u.U. habe ich vielleicht etwas übertrieben. :-o
Ehrlich gesagt verstehe ich etwa 96-98% unseres Steuerrechts.
Der Rest wird für mich immer ein Buch mit sieben Siegeln bleiben. :D
Zuletzt geändert von EwigSand am Fr 9. Mär 2018, 03:13, insgesamt 2-mal geändert.
"Wenn der Schnee schmilzt, sieht man, wo die Kacke liegt." - Rudi Assauer
Fotos = § 2 UrhG

Benutzeravatar
EwigSand
Beiträge: 3075
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 22:39
Wohnort: Herten

Do 8. Mär 2018, 18:43

Lieutenant Dan hat geschrieben:
Do 8. Mär 2018, 18:21
EwigSand hat geschrieben:
Do 8. Mär 2018, 17:58

Ob es einem persönlich passt oder nicht, ob sich (der damals sehr, sehr junge) Manuel Neuer verbal richtig verhalten hat, kann man diskutieren.
Sportlich jedoch hat er, auch bedingt durch seinen Wechsel zum FCB, annähernd alles erreicht, was man als Torwart überhaupt erreichen kann.
...Das interessiert mich überhaupt nicht. Ich bin Schalke Fan und bewerte es aus meiner Sicht als Schalke Fan.
Und für mich ist er und bleibt er " Judas " ....
...
Soll das nun nur Dein persönliches Statement sein oder sprichst Du im Namen aller Schalke-Fans?

Sorry, ich frage nur.
"Wenn der Schnee schmilzt, sieht man, wo die Kacke liegt." - Rudi Assauer
Fotos = § 2 UrhG

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1424
Registriert: Mo 21. Dez 2015, 19:17

Fr 9. Mär 2018, 09:59

EwigSand hat geschrieben:
Do 8. Mär 2018, 18:43
Lieutenant Dan hat geschrieben:
Do 8. Mär 2018, 18:21


...Das interessiert mich überhaupt nicht. Ich bin Schalke Fan und bewerte es aus meiner Sicht als Schalke Fan.
Und für mich ist er und bleibt er " Judas " ....
...
Soll das nun nur Dein persönliches Statement sein oder sprichst Du im Namen aller Schalke-Fans?

Sorry, ich frage nur.
Was steht da ? Da steht ICH und " aus MEINER Sicht " .
Insofern erübrigt sich deine Frage.
X auf Ignore !!!!!!

Benutzeravatar
WinS04
Beiträge: 4444
Registriert: Di 1. Dez 2015, 20:26

Mi 14. Mär 2018, 16:45

Schalke fährt 2017 Verlust von 12,2 Millionen Euro ein | Thomas Tartemann & Manfred Hendriock | 14.03.2018 - 15:11 Uhr

https://www.waz.de/sport/fussball/s04/s ... 9025.html

Das Schalker Geschäftsjahr 2017 kann nicht an das Rekordergebnis des Vorjahres anknüpfen. Der S04 macht sogar Verlust. Das hat Gründe.
.
wer mag, liest
FC Schalke 04 vs. VfB Stuttgart / 2:0 / 24.08.1963
Mühlmann-Becher-Horst-Nowak-Schulz-Herrmann-Kreuz-Bechmann-Gerhardt-
Koslowski-Stan Libuda

S04 - one vision - one community - one future - S04

aniego
Beiträge: 1097
Registriert: So 3. Jan 2016, 08:04

Mi 14. Mär 2018, 18:23

War zu erwarten und ich denke viele Jahre ohne internationales Geschäft und nun auch noch die Transfers ohne Erlös, da müssen wir gut kalkulieren, ein wenig Glück haben um nicht ins Mittelmass zurück zufallen
Besser vordenken statt nachdenken.

Bahnschalker
Beiträge: 627
Registriert: Fr 25. Dez 2015, 12:10
Wohnort: Gelsenkirchen

Mi 14. Mär 2018, 18:29

Die Zahlen zeigen, dass wir dringend zurück an die CL-Fleischtöpfe müssen.

Benutzeravatar
s04callywag
Moderator
Beiträge: 2515
Registriert: Do 3. Dez 2015, 12:50
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Mi 14. Mär 2018, 19:38

Erstmals gestiegen sind nach mehreren Jahren in Folge die Verbindlichkeiten (von 195 Millionen auf 210 Millionen Euro) zum Stichtag 31. Dezember 2017. Das liegt an den begonnenen Umbaumaßnahmen auf dem Vereinsgelände am Berger Feld: Der erste Bauabschnitt kostet 25 Millionen Euro. Diese Summe hat Schalke fremdfinanziert.
https://www.waz.de/sport/fussball/s04/s ... 19025.html

Kurze Verständnisfrage.
Die Verbindlichkeiten steigen um 15 Mio an
Der Ausbau wird mit 25 Mio fremdfinanziert.

Bedeutet das, dass dennoch 10 Mio an alten Verbindlichkeiten abgetragen wurden?
Oder gibt es dafür bilanzielle Gründe, die sich mir nicht erschließen?




Aus der Bild stammt noch dieses PP "Zitat":
Außerdem sei die Arena "Anfang 2019" bezahlt, wenn die letzte Tranche überwiesen sei.
https://www.bild.de/sport/fussball/scha ... .bild.html
Respekt und Spaß für ein schönes Forum
Moderationstätigkeiten sind stets farblich gekennzeichnet
BWG

Antworten
  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste