Willkommen auf %s

Das Fan-Forum rund um die Königsblauen

Anmelden Registrieren

Sportlicher Vorstand: Christian Heidel auf Schalke

Alles rund um den FC Schalke 04 und deren Verantwortlichen, wie Manager und Vorstand
Antworten
BJ_Penn
Beiträge: 1451
Wohnort: Frankfurt

Sportlicher Vorstand: Christian Heidel auf Schalke

Beitrag von BJ_Penn » Do 17. Mai 2018, 22:20

Lincoln04 hat geschrieben: Also wenn man sich zwischen Wolf und Müller entscheiden muss, kann es nur Wolf sein. Wenn man jetzt immer darauf achten muss, ob Wittmann der Manager ist, dann gute Nacht. Und wer sagt denn, das Wolf so eine hohlbirne wie Meyer ist? Kehrer wird ja auch nicht verkauft.
Müller hat, soweit ich mich entsinne, bis auf eine Ausnahme, immer zweistellige Scorerpunkte gehabt. Er ist zu einem guten Preis zu haben, erfahren und kann mit der Bankrolle leben.

Falls er kommt, ist er ein solider Backup. Wolf hat jetzt eine Saison gut gespielt. Wir brauchen aber jemand, wo man weiß, das er immer solide abliefert.

Immer dieses Aufspringen auf den Zug, wenn gerade mal ein junger Spieler ne gute Saison hat. Sollen wir uns jeden U23 Spieler kaufen, der eine gute Saison hatte?

Benutzeravatar
folie3669
Beiträge: 709
Wohnort: oche

Beitrag von folie3669 » Fr 18. Mai 2018, 09:23

BJ_Penn hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 22:20
Lincoln04 hat geschrieben: Also wenn man sich zwischen Wolf und Müller entscheiden muss, kann es nur Wolf sein. Wenn man jetzt immer darauf achten muss, ob Wittmann der Manager ist, dann gute Nacht. Und wer sagt denn, das Wolf so eine hohlbirne wie Meyer ist? Kehrer wird ja auch nicht verkauft.
Müller hat, soweit ich mich entsinne, bis auf eine Ausnahme, immer zweistellige Scorerpunkte gehabt. Er ist zu einem guten Preis zu haben, erfahren und kann mit der Bankrolle leben.

Falls er kommt, ist er ein solider Backup. Wolf hat jetzt eine Saison gut gespielt. Wir brauchen aber jemand, wo man weiß, das er immer solide abliefert.

Immer dieses Aufspringen auf den Zug, wenn gerade mal ein junger Spieler ne gute Saison hat. Sollen wir uns jeden U23 Spieler kaufen, der eine gute Saison hatte?
Redet ihr von dem Marius Wolf, der bei den Adlern die Position spielt, auf der Caligiuri bei uns eine Hammersaison gespielt hat? Wo wir als Ersatz schon Schöpf haben? Wo zur Not (!!!) auch Embolo und Tekpetey aushelfen könnten? Ich wüsste keinen Grund, warum wir auf der Position noch einen Spieler bräuchten.
The moment you doubt whether you can fly, you cease for ever to be able to do it.

BJ_Penn
Beiträge: 1451
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von BJ_Penn » Fr 18. Mai 2018, 09:26

folie3669 hat geschrieben:
Fr 18. Mai 2018, 09:23
Redet ihr von dem Marius Wolf, der bei den Adlern die Position spielt, auf der Caligiuri bei uns eine Hammersaison gespielt hat? Wo wir als Ersatz schon Schöpf haben? Wo zur Not (!!!) auch Embolo und Tekpetey aushelfen könnten? Ich wüsste keinen Grund, warum wir auf der Position noch einen Spieler bräuchten.
Naja, Müller würde ja auch diese Position spielen. Der kann Links wie Rechts, deshalb eine gute Option für die dreifachbelastung der kommenden Saison.
Dann hätten wir für Links und Rechts dann Calli, Schöpf, Müller, Oczipka.

Es gäbe sicherlich schlechtere Transfers. Breite ist jetzt wichtig. Tekpetey hat mir jetzt nicht gezeigt, wieso ich ihn in der Champions League oder Bundesliga als Option sehen sollte.

Benutzeravatar
Illuminatus
Beiträge: 4524
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Illuminatus » Fr 18. Mai 2018, 09:59

Jubelperser hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 15:28
Man muss hier doch unterscheiden, ob es um das Prinzip des "Anlaufens" geht oder um die Qualität des Spiels bei einer Ausrichtung auf "Anlaufen".

Damit will ich sagen, dass Anlaufen das eine Thema ist, das andere ist und bleibt die individuelle Klasse der Spieler. Wenn wir die in Zukunft verbessern können, ist das Anlaufen grundsätzlich EIN Mittel, auch einen besser bestückten Kader zu besiegen. Ich meine, so gelang uns 2015 auch der Sieg in Madrid bei unserem letzten Auftritt in der CL.

Ok, das hört sich schon ganz anders an! ;)
Damit hast du absolut recht. Ich hatte nur das Gefühl, dass du unser jetziges Team damit meinst...
Trainer [-]
Manager [-]
Mannschaft [-]
Bilanz: 6 von 20 Punkten

Benutzeravatar
folie3669
Beiträge: 709
Wohnort: oche

Beitrag von folie3669 » Fr 18. Mai 2018, 10:24

BJ_Penn hat geschrieben:
Fr 18. Mai 2018, 09:26
Naja, Müller würde ja auch diese Position spielen. Der kann Links wie Rechts, deshalb eine gute Option für die dreifachbelastung der kommenden Saison.
Dann hätten wir für Links und Rechts dann Calli, Schöpf, Müller, Oczipka.
Klar, auch Müller wäre wohl variabel einsetzbar. Irgendwie ist das ja sowieso ein Kennzeichen für unsere Spieler.

Dazu kommt aber noch Baba als 1:1 Ergänzung von Oczipka. Ich finde, wir sind jetzt schon ziemlich flexibel auf den Außenpositionen. Links Oczipka/Baba (Caligiuri) und rechts Caligiuri/Schöpf.

Ich finde einfach unseren Bedarf dort nicht wirklich groß, dann schon eher weiter vorne vor Oczipka/Caligiuri. Auf links verlässt uns zudem Pjaca. Das passt ja vielleicht auch zu den Äußerungen von Heidel, dass noch nach einem offensiven Spieler suchen. Wenn es dann einer wäre, der links wie rechts kann wäre das optimal, in dem Sinne würde Müller sogar mehr Sinn ergeben als Wolf.
BJ_Penn hat geschrieben:
Fr 18. Mai 2018, 09:26
Es gäbe sicherlich schlechtere Transfers. Breite ist jetzt wichtig. Tekpetey hat mir jetzt nicht gezeigt, wieso ich ihn in der Champions League oder Bundesliga als Option sehen sollte.
Tekpetey wird jetzt sowieso zeigen müssen, ob er in der BL Fuß fassen kann. Falls (!) er sich aber durchsetzt und falls (!) Tedesco ihn behalten möchte, wäre er ja vielleicht eine Alternative für Spiele in der 1. oder 2. Pokalrunde oder die CL-Heimspiele gegen das Team aus Topf 4, wenn es so eine Mannschaft werden sollte wie Razgrad, Nikosia oder Brügge. Man wird sehen.
The moment you doubt whether you can fly, you cease for ever to be able to do it.

Benutzeravatar
Jubelperser
Beiträge: 864
Wohnort: Berlin

Beitrag von Jubelperser » Fr 18. Mai 2018, 10:40

Illuminatus hat geschrieben:
Fr 18. Mai 2018, 09:59
Jubelperser hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 15:28
Man muss hier doch unterscheiden, ob es um das Prinzip des "Anlaufens" geht oder um die Qualität des Spiels bei einer Ausrichtung auf "Anlaufen".

Damit will ich sagen, dass Anlaufen das eine Thema ist, das andere ist und bleibt die individuelle Klasse der Spieler. Wenn wir die in Zukunft verbessern können, ist das Anlaufen grundsätzlich EIN Mittel, auch einen besser bestückten Kader zu besiegen. Ich meine, so gelang uns 2015 auch der Sieg in Madrid bei unserem letzten Auftritt in der CL.
Ok, das hört sich schon ganz anders an! ;)
Damit hast du absolut recht. Ich hatte nur das Gefühl, dass du unser jetziges Team damit meinst...
Ich kann mich nicht in jedem zweiten Spiel der letzten Saison darüber ärgern, dass bestimmten Leuten die Qualität für so eine Spielweise beim Anlaufen fehlt, um jetzt so zu tun, als gäbe es diese Mängel nicht. Aber, sei's drum, wir sind ja jetzt offensichtlich auf einer Linie. ;)

Benutzeravatar
Jubelperser
Beiträge: 864
Wohnort: Berlin

Beitrag von Jubelperser » Di 29. Mai 2018, 14:46

Heidel hat den Prozess gegen den angeblichen Vermittler seines Jobs auf Schalke gewonnen. Die Forderung gegen ihn betrug immerhin 500.000 Euro.

Gut, dass so ein windiger "Berater" mal richtig auf die Schnauze fiel.

Benutzeravatar
Sczepchenko
Beiträge: 659

Beitrag von Sczepchenko » Do 31. Mai 2018, 19:07

Jubelperser hat geschrieben:
Di 29. Mai 2018, 14:46
Heidel hat den Prozess gegen den angeblichen Vermittler seines Jobs auf Schalke gewonnen. Die Forderung gegen ihn betrug immerhin 500.000 Euro.

Gut, dass so ein windiger "Berater" mal richtig auf die Schnauze fiel.
Da hat er sich seinen Urlaub ja verdient, saß gestern Nacht in der selben Bar mit ihm in Cala Ratjada :D
Sczepchenko = Geezinho

Mali
Beiträge: 169

Beitrag von Mali » Do 19. Jul 2018, 11:08

https://sport.sky.de/fussball/artikel/s ... 9860/33895

Heidels Transferbilanz Stand gestern. Wenn ich da z.b. Mainz sehe, wie dort gewirtschaftet wird... Und wir haben 1.5 Mio für Coke bekommen. Diese Aufstellung müsste man mal für die letzten 5 Jahre machen. Dann würde das Minus wohl noch dicker sein und ohne die Sane Millionen sähe es ganz düster aus. Wir sind der einzige Verein in der Liga der kontinuierlich Millionen verbrennt. Als e.V. Und ohne Konzern im Rücken ein Unding.
Mutig sein heißt, der Einzige zu sein, der weiß, dass man Angst hat.

Benutzeravatar
Onsche
Beiträge: 680

Beitrag von Onsche » Do 19. Jul 2018, 11:33

Mali hat geschrieben:
Do 19. Jul 2018, 11:08
https://sport.sky.de/fussball/artikel/s ... 9860/33895

Heidels Transferbilanz Stand gestern. Wenn ich da z.b. Mainz sehe, wie dort gewirtschaftet wird... Und wir haben 1.5 Mio für Coke bekommen. Diese Aufstellung müsste man mal für die letzten 5 Jahre machen. Dann würde das Minus wohl noch dicker sein und ohne die Sane Millionen sähe es ganz düster aus. Wir sind der einzige Verein in der Liga der kontinuierlich Millionen verbrennt. Als e.V. Und ohne Konzern im Rücken ein Unding.
was soll der Scheiß zu diesem Zeitpunkt?

Das Transferfenster ist noch 43 Tage offen: mal sehen wie die tolle"Tabelle" danach aussieht.
2 werden die Einnahmen zb bei Schalke nicht nur aus Spielerverkäufen erziehlt. CL bringt ja auch Geld.
3 kommt durch die Arenavermietung zusätzlich Geld rein .
Ich sehe da zz kein Problem. Der Schuldenabbau steht immernoch in unser Agenda. Da wird solide gewirtschaftet.
Es könnte natürlich mehr sein wenn man nicht Spielerablösefrei ziehen lassen müsste. Anderer Seits wären fette Handgelder fällig geworden für Meyer, Göre. Das sind "neuen" Spieler oft im Gesampaket günstiger als Alten zu halten.


Der Geist ist die Quelle der Verwirrung

ebbesand-1904
Beiträge: 2292

Beitrag von ebbesand-1904 » Do 19. Jul 2018, 13:14

Onsche hat geschrieben:
Do 19. Jul 2018, 11:33
Mali hat geschrieben:
Do 19. Jul 2018, 11:08
https://sport.sky.de/fussball/artikel/s ... 9860/33895

Heidels Transferbilanz Stand gestern. Wenn ich da z.b. Mainz sehe, wie dort gewirtschaftet wird... Und wir haben 1.5 Mio für Coke bekommen. Diese Aufstellung müsste man mal für die letzten 5 Jahre machen. Dann würde das Minus wohl noch dicker sein und ohne die Sane Millionen sähe es ganz düster aus. Wir sind der einzige Verein in der Liga der kontinuierlich Millionen verbrennt. Als e.V. Und ohne Konzern im Rücken ein Unding.
was soll der Scheiß zu diesem Zeitpunkt?

Das Transferfenster ist noch 43 Tage offen: mal sehen wie die tolle"Tabelle" danach aussieht.
2 werden die Einnahmen zb bei Schalke nicht nur aus Spielerverkäufen erziehlt. CL bringt ja auch Geld.
3 kommt durch die Arenavermietung zusätzlich Geld rein .
Ich sehe da zz kein Problem. Der Schuldenabbau steht immernoch in unser Agenda. Da wird solide gewirtschaftet.
Es könnte natürlich mehr sein wenn man nicht Spielerablösefrei ziehen lassen müsste. Anderer Seits wären fette Handgelder fällig geworden für Meyer, Göre. Das sind "neuen" Spieler oft im Gesampaket günstiger als Alten zu halten.
... na was bringt denn die Arenavermietung?
Und wird das wenige Geld dann nicht noch geteilt, es gehört uns ja nur etwas mehr als die Hälfte. Daher ging das mit der Bezahlung auch auf einmal so problemlos. ;)

Benutzeravatar
Alonzo
Beiträge: 2388
Wohnort: Bochum

Beitrag von Alonzo » Do 19. Jul 2018, 14:27

Ignoriert diesen Mali doch einfach, seine Beiträge sind der absolute Witz!
Mille heißt nicht Million, sondern tausend!! Danke!

Benutzeravatar
Onsche
Beiträge: 680

Beitrag von Onsche » Do 19. Jul 2018, 15:12

@​ebbesand-1904
​na was bringt denn die Arenavermietung?


Meines wissens bleiben die Erlöse aus Bier und Bratwurstverkauf komplett beim Verein.
2x Ad Shaeeran Konzert bringt schon mal ca 2 Mio zusätzlich.
Das ist mE kein Kleinvieh !


Der Geist ist die Quelle der Verwirrung

Mali
Beiträge: 169

Beitrag von Mali » Do 19. Jul 2018, 19:25

Alonzo hat geschrieben:
Do 19. Jul 2018, 14:27
Ignoriert diesen Mali doch einfach, seine Beiträge sind der absolute Witz!
Na das du mit deiner "weitsicht" nicht über den Tellerrand hinaus sehen kannst, ist mir schon länger klar. Du bist der Witz Alonso, obwohl zum Lachen war deine Drohung mir gegenüber letztes Jahr eher nicht.
Mutig sein heißt, der Einzige zu sein, der weiß, dass man Angst hat.

Mali
Beiträge: 169

Beitrag von Mali » Do 19. Jul 2018, 19:34

Onsche hat geschrieben:
Do 19. Jul 2018, 11:33
Mali hat geschrieben:
Do 19. Jul 2018, 11:08
https://sport.sky.de/fussball/artikel/s ... 9860/33895

Heidels Transferbilanz Stand gestern. Wenn ich da z.b. Mainz sehe, wie dort gewirtschaftet wird... Und wir haben 1.5 Mio für Coke bekommen. Diese Aufstellung müsste man mal für die letzten 5 Jahre machen. Dann würde das Minus wohl noch dicker sein und ohne die Sane Millionen sähe es ganz düster aus. Wir sind der einzige Verein in der Liga der kontinuierlich Millionen verbrennt. Als e.V. Und ohne Konzern im Rücken ein Unding.
was soll der Scheiß zu diesem Zeitpunkt?

Das Transferfenster ist noch 43 Tage offen: mal sehen wie die tolle"Tabelle" danach aussieht.
2 werden die Einnahmen zb bei Schalke nicht nur aus Spielerverkäufen erziehlt. CL bringt ja auch Geld.
3 kommt durch die Arenavermietung zusätzlich Geld rein .
Ich sehe da zz kein Problem. Der Schuldenabbau steht immernoch in unser Agenda. Da wird solide gewirtschaftet.
Es könnte natürlich mehr sein wenn man nicht Spielerablösefrei ziehen lassen müsste. Anderer Seits wären fette Handgelder fällig geworden für Meyer, Göre. Das sind "neuen" Spieler oft im Gesampaket günstiger als Alten zu halten.
Na was soll denn da noch groß kommen im den letzten 43 Tagen? Wen sollen wir denn noch gewinnbringend verkaufen? Nenn mir doch mal einen Spieler, außer sane, den wir in den letzten 2 Jahren zu einem vernünftigen Preis verkaufen konnten? In einem längeren Zeitraum kommen nur Draxler und neuer noch dazu. Theoretisch kann Mainz auch ohne Cl Millionen diese Saison mehr ausgeben, als wir.

Und der schuldenabbau geht mit dem neuen Trainingsgelände von vorn los. Ich will hier niemandem zu nah treten, Aber Bilanzen lesen und zahlen auswerten, will hier anscheinend keiner.
Mutig sein heißt, der Einzige zu sein, der weiß, dass man Angst hat.

Antworten