Willkommen auf %s

Das Fan-Forum rund um die Königsblauen

Anmelden Registrieren

Sportlicher Vorstand: Christian Heidel auf Schalke

Alles rund um den FC Schalke 04 und deren Verantwortlichen, wie Manager und Vorstand
Antworten
Benutzeravatar
Illuminatus
Beiträge: 4327
Wohnort: Hamburg

Sportlicher Vorstand: Christian Heidel auf Schalke

Beitrag von Illuminatus » Mi 16. Mai 2018, 19:43

Trainer [ ? CHECK ? ]
Manager [ ? CHECK ? ]
Mannschaft [-]
Auf in die CL Jungs!

aniego
Beiträge: 1183

Beitrag von aniego » Do 17. Mai 2018, 06:29

Stimmt sehr gut und reflektiert, was unser Christian von sich gibt und Demut tut dem Verein und der Mannschaft gut.

Glück auf
Besser vordenken statt nachdenken.

EWIGSCHALKER
Beiträge: 390
Wohnort: Wilnsdorf

Beitrag von EWIGSCHALKER » Do 17. Mai 2018, 10:40

Man ist an Nocolai Müller dran
Brauchen wir so einen wirklich
Das ist für mich keine Kaderplanung

Benutzeravatar
Onsche
Beiträge: 663

Beitrag von Onsche » Do 17. Mai 2018, 11:11

EWIGSCHALKER hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 10:40
Man ist an Nocolai Müller dran
Brauchen wir so einen wirklich
Das ist für mich keine Kaderplanung
Sagt wer Genau?

Soll CH vorher bei dir anrufen und fragen ob du einverstanden bis?


Der Geist ist die Quelle der Verwirrung

Mali
Beiträge: 165

Beitrag von Mali » Do 17. Mai 2018, 11:38

EWIGSCHALKER hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 10:40
Man ist an Nocolai Müller dran
Brauchen wir so einen wirklich
Das ist für mich keine Kaderplanung
für mich auch nicht. Passt ja aber super in unsere Philosophie. Anstatt man sich mal mit einem Wolf von Frankfurt beschäftigt. Jung, entwicklungsfähig und 5 Mio Ausstiegsklausel. Aber wir holen ja lieber einen gegen Handgeld, der die ganze Saison nicht gespielt hat und Ü30 ist.

Am besten dann noch an den Lichtensteiner denken. Den hat Dortmund ja jetzt abgelehnt. Aber der passt doch super zu uns. 34, ablösefrei und über den Zenit...

Sarkasmus Ende...
Mutig sein heißt, der Einzige zu sein, der weiß, dass man Angst hat.

aniego
Beiträge: 1183

Beitrag von aniego » Do 17. Mai 2018, 12:26

Jung fände ich auch gut und Rebic, welcher schnell und torgefährlich ist und laut transfermarkt einen Vertrag bis Ende Juni 2018 hat, was natürlich sehr gut passen würde.
Müller würde ich nun auch nicht holen, auch wenn er ablösefrei ist.
Besser vordenken statt nachdenken.

Benutzeravatar
Jubelperser
Beiträge: 813
Wohnort: Berlin

Beitrag von Jubelperser » Do 17. Mai 2018, 13:06

xutos hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 18:46
Der heidel und der tedesco sind erst mit Schalke fertig, wenn wir 10 anläufer im Team haben.
Mit 10 Anläufern im Team ist Dortmund zweimal Meister geworden, Pokalsieger und CL-Finalist.

Für mit 10 Anläufern spielen gilt die Beton-Werbung : Es kommt drauf an, was man draus macht.

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3363
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Do 17. Mai 2018, 13:09

Über Müller wurde schon soviel spekuliert, dass ich mir bei Heidels "Transfer-/Verhandlungs-Gebaren" nicht vorstellen kann, dass da wirklich Interesse besteht....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Illuminatus
Beiträge: 4327
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Illuminatus » Do 17. Mai 2018, 13:11

Jubelperser hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 13:06
xutos hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 18:46
Der heidel und der tedesco sind erst mit Schalke fertig, wenn wir 10 anläufer im Team haben.
Mit 10 Anläufern im Team ist Dortmund zweimal Meister geworden, Pokalsieger und CL-Finalist.

Für mit 10 Anläufern spielen gilt die Beton-Werbung : Es kommt drauf an, was man draus macht.
Harte Aussage.
Vergisst du vielleicht, dass Dortmund in den meisterJahren Fußball vom anderen Stern gespielt hat? Und ich meine GESPIELT!

Also unseren Top-Anläufer will und möchte ich nicht mit DO vergleichen... Das macht mir schmerzen.... ;)
Trainer [ ? CHECK ? ]
Manager [ ? CHECK ? ]
Mannschaft [-]
Auf in die CL Jungs!

EWIGSCHALKER
Beiträge: 390
Wohnort: Wilnsdorf

Beitrag von EWIGSCHALKER » Do 17. Mai 2018, 15:14

Onsche hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 11:11
EWIGSCHALKER hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 10:40
Man ist an Nocolai Müller dran
Brauchen wir so einen wirklich
Das ist für mich keine Kaderplanung
Sagt wer Genau?

Soll CH vorher bei dir anrufen und fragen ob du einverstanden bis?

Onsche was für ein Problem hast du mit Meinungsfreiheit und
Meinungsvielfalt???

Benutzeravatar
Jubelperser
Beiträge: 813
Wohnort: Berlin

Beitrag von Jubelperser » Do 17. Mai 2018, 15:28

Illuminatus hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 13:11
Jubelperser hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 13:06
Mit 10 Anläufern im Team ist Dortmund zweimal Meister geworden, Pokalsieger und CL-Finalist.
Für mit 10 Anläufern spielen gilt die Beton-Werbung : Es kommt drauf an, was man draus macht.
Harte Aussage.
Vergisst du vielleicht, dass Dortmund in den meisterJahren Fußball vom anderen Stern gespielt hat? Und ich meine GESPIELT!

Also unseren Top-Anläufer will und möchte ich nicht mit DO vergleichen... Das macht mir schmerzen.... ;)
Man muss hier doch unterscheiden, ob es um das Prinzip des "Anlaufens" geht oder um die Qualität des Spiels bei einer Ausrichtung auf "Anlaufen".

Ich erinnere mich dabei sehr gut an ein Spiel (ich meine, es war im Pokal) von Dortmund gegen Bayern mit Klopp als Trainer. Formal war Dortmund chancenlos, denn noch eine Nummer bessere Spieler hatten die Bayern damals auf jeden Fall.

Klopp ließ anlaufen, und zwar at it's best. Robben war abgemeldet, und die Sturmmitte mit Lewandowsky hatte das ganze Spiel über eigentlich nichts zu tun. Am Ende siegte Dortmund völlig zu recht.

Damit will ich sagen, dass Anlaufen das eine Thema ist, das andere ist und bleibt die individuelle Klasse der Spieler. Wenn wir die in Zukunft verbessern können, ist das Anlaufen grundsätzlich EIN Mittel, auch einen besser bestückten Kader zu besiegen. Ich meine, so gelang uns 2015 auch der Sieg in Madrid bei unserem letzten Auftritt in der CL.

Wie man es nicht machen sollte, hatte ja mal 2013 Keller demonstriert, als wir gegen Arsenal zu Hause klassisch mit 0:3 ausgekontert wurden. Aber so blöde wird Tedesco nicht sein. denn es geht nicht um ein Anlaufen um jeden Preis.

BJ_Penn
Beiträge: 1426
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von BJ_Penn » Do 17. Mai 2018, 17:04

Mali hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 11:38
für mich auch nicht. Passt ja aber super in unsere Philosophie. Anstatt man sich mal mit einem Wolf von Frankfurt beschäftigt. Jung, entwicklungsfähig und 5 Mio Ausstiegsklausel. Aber wir holen ja lieber einen gegen Handgeld, der die ganze Saison nicht gespielt hat und Ü30 ist.
Wolf? Direkt den nächsten Rogon/Wittmann Jünger ins Boot holen? Nein danke.

Daran hat wohl aktuell weder Wittmann Interesse, noch Schalke.

Mich würde nicht wundern, wenn Wittmann den in einem Jahr auch zum Weltklassespieler erhebt und Stress schiebt.

Müller ist für die Breite absolut akzeptabel. Er ist zumindest einer, der sich immer den Arsch aufreisst.

Lincoln04
Beiträge: 3223

Beitrag von Lincoln04 » Do 17. Mai 2018, 19:04

BJ_Penn hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 17:04
Mali hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 11:38
für mich auch nicht. Passt ja aber super in unsere Philosophie. Anstatt man sich mal mit einem Wolf von Frankfurt beschäftigt. Jung, entwicklungsfähig und 5 Mio Ausstiegsklausel. Aber wir holen ja lieber einen gegen Handgeld, der die ganze Saison nicht gespielt hat und Ü30 ist.
Wolf? Direkt den nächsten Rogon/Wittmann Jünger ins Boot holen? Nein danke.

Daran hat wohl aktuell weder Wittmann Interesse, noch Schalke.

Mich würde nicht wundern, wenn Wittmann den in einem Jahr auch zum Weltklassespieler erhebt und Stress schiebt.

Müller ist für die Breite absolut akzeptabel. Er ist zumindest einer, der sich immer den Arsch aufreisst.
Also wenn man sich zwischen Wolf und Müller entscheiden muss, kann es nur Wolf sein. Wenn man jetzt immer darauf achten muss, ob Wittmann der Manager ist, dann gute Nacht. Und wer sagt denn, das Wolf so eine hohlbirne wie Meyer ist? Kehrer wird ja auch nicht verkauft.

Benutzeravatar
Silver Surfer
Beiträge: 298

Beitrag von Silver Surfer » Do 17. Mai 2018, 19:47

Mali hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 11:38
EWIGSCHALKER hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 10:40
Man ist an Nocolai Müller dran
Brauchen wir so einen wirklich
Das ist für mich keine Kaderplanung
für mich auch nicht. Passt ja aber super in unsere Philosophie. Anstatt man sich mal mit einem Wolf von Frankfurt beschäftigt. Jung, entwicklungsfähig und 5 Mio Ausstiegsklausel. Aber wir holen ja lieber einen gegen Handgeld, der die ganze Saison nicht gespielt hat und Ü30 ist.

Am besten dann noch an den Lichtensteiner denken. Den hat Dortmund ja jetzt abgelehnt. Aber der passt doch super zu uns. 34, ablösefrei und über den Zenit...

Sarkasmus Ende...
Hmmmm

Benutzeravatar
Onsche
Beiträge: 663

Beitrag von Onsche » Do 17. Mai 2018, 19:58

EWIGSCHALKER hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 15:14
Onsche hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 11:11


Sagt wer Genau?

Soll CH vorher bei dir anrufen und fragen ob du einverstanden bis?

Onsche was für ein Problem hast du mit Meinungsfreiheit und
Meinungsvielfalt???
Ich habe kein Problem mit Meinungsfreiheit oder Vielfalt. Da das hier eine Diskussionplattform ist, kann ich aber hier auch etwas kritisieren .
Abgesehen davon habe ich lediglich gefragt woher die info kommt. Und wie du dir Kaderplanug vorstellst?. Kannst du deine hingerotzte Kritik auch mit inhalt füllen?


Der Geist ist die Quelle der Verwirrung

Antworten