Willkommen auf %s

Das Fan-Forum rund um die Königsblauen

Anmelden Registrieren

Wechsel fix! Goretzka wechselt zum FC Bayern

Diskussionen über aktuelle Themen rund um die Spieler und deren Leistungen
Antworten
Benutzeravatar
Küstenknappe
Beiträge: 100
Wohnort: Norddeutsche Tiefebene

Wechsel fix! Goretzka wechselt zum FC Bayern

Beitrag von Küstenknappe » Di 23. Jan 2018, 22:38

@ EwigSand
Die Fans sind aber auch verantwortlich dafür das die negative Stimmung nicht zum Dauerzustand wird.
Das Verhalten von LG nebst Berater darf nicht als Daueralibi dafür herhalten das einige auf Kosten einer möglichen Verunsicherung der Mannschaft ihren persönlichen Frust ausleben können! So viel Grips sollte ein jeder Fan haben der ins Stadion geht....
25.11.2017, Derbysieg 4:4, ich war dabei....

Benutzeravatar
miner
Beiträge: 1449

Beitrag von miner » Di 23. Jan 2018, 23:02

#NoLeGo#
Das hat überhaupt keinen Sinn, da noch weiter rumzueiern
Deckungsschatten gibt es ja gefühlt seit einer Million Jahren (DT)

Benutzeravatar
EwigSand
Beiträge: 3314
Wohnort: Herten

Beitrag von EwigSand » Di 23. Jan 2018, 23:52

Küstenknappe hat geschrieben:
Di 23. Jan 2018, 22:38
@ EwigSand
Die Fans sind aber auch verantwortlich dafür das ....
NEIN!
Die Fans des FC Schalke 04 e.V. sind dafür definitiv nicht verantwortlich!

Auch nicht für eine eventuell permanent negative Stimmung gegenüber Leon Goretzka!
Dafür war, ist und wird der, der zum FCB gehen wird, immer selbst verantwortlich sein!
Neubauer und Goretzka haben Schalke nie gelebt oder geliebt, damit kann man leben, aber:
Unsere Verantwortlichen bei Vertragsverhandlungen vorzuführen und zu belügen....
sorry, finde ich extrem uncool.
Zuletzt geändert von EwigSand am Mi 24. Jan 2018, 06:02, insgesamt 1-mal geändert.
"Wenn der Schnee schmilzt, sieht man, wo die Kacke liegt." - Rudi Assauer
Fotos = § 2 UrhG

Benutzeravatar
04Tom
Beiträge: 1272
Wohnort: EN-Kreis

Beitrag von 04Tom » Mi 24. Jan 2018, 00:27

EwigSand hat geschrieben:
Di 23. Jan 2018, 23:52
RAUS aus dem KADER, auf die Tribüne, SOFORT bis zum Saisonende!
Sehe ich so und genau so würde ich die Bauernmafia+ die Schmalzköppe Yogi und Bierhoff unter Druck und Zugzwang setzen Leon sofort zu sich zu holen!
Zlatan Ibrahimovic: "Du bekommst keine Chancen...du nimmst sie dir"

Benutzeravatar
EwigSand
Beiträge: 3314
Wohnort: Herten

Beitrag von EwigSand » Mi 24. Jan 2018, 00:40

04Tom hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2018, 00:27
EwigSand hat geschrieben:
Di 23. Jan 2018, 23:52
RAUS aus dem KADER, auf die Tribüne, SOFORT bis zum Saisonende!
Sehe ich so und genau so würde ich die Bauernmafia+ die Schmalzköppe Yogi und Bierhoff unter Druck und Zugzwang setzen Leon sofort zu sich zu holen!
Komplett bei Dir,
Jogi und Co werden Leon,.
unabhängig davon, daß sein Berater dringend erneut (nach dem Wechsel von VfL zum S04) ein Handgeld benötigte,
nicht als "Erste Wahl" anerkennen.

ABER:
Der FCB wird da schon ausreichend intervenieren, daß deren neuer Spieler und deren neue "Attraktion" spielen muß!
"Wenn der Schnee schmilzt, sieht man, wo die Kacke liegt." - Rudi Assauer
Fotos = § 2 UrhG

B_W_R
Beiträge: 519
Wohnort: Herten

Beitrag von B_W_R » Mi 24. Jan 2018, 06:27

Lincoln04 hat geschrieben:
Di 23. Jan 2018, 21:52

Ja dazu stehe ich auch, Fans die eigene Spieler während des Spiels auspfeifen, sind für mich verblendet, dumm, blöd und Mimosen, sorry! Schäden nur den Erfolg des Vereins.
Der hier im Forum schon zum Trainergott ernannte Tedesco hat ganz klar erklärt das Goretzka immer spielt, wenn er gut trainiert. Sollen wir Tedesco jetzt feuern?
Wie verblendet dumm und blöde muss man eigentlich sein , das Verhalten dieses Charakterarsches stillschweigend hinzunehmen , sorry ?

Und ja wenn Tedesco den weiter aufstellt hat er Schalke nicht verstanden und gehört ( meiner Meinung nach ) entlassen .
Snitches Are A Dying Breed

X auf Ignore ist Balsam für die Nerven !

Lincoln04
Beiträge: 3417

Beitrag von Lincoln04 » Mi 24. Jan 2018, 06:36

B_W_R hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2018, 06:27
Lincoln04 hat geschrieben:
Di 23. Jan 2018, 21:52

Ja dazu stehe ich auch, Fans die eigene Spieler während des Spiels auspfeifen, sind für mich verblendet, dumm, blöd und Mimosen, sorry! Schäden nur den Erfolg des Vereins.
Der hier im Forum schon zum Trainergott ernannte Tedesco hat ganz klar erklärt das Goretzka immer spielt, wenn er gut trainiert. Sollen wir Tedesco jetzt feuern?
Wie verblendet dumm und blöde muss man eigentlich sein , das Verhalten dieses Charakterarsches stillschweigend hinzunehmen , sorry ?

Und ja wenn Tedesco den weiter aufstellt hat er Schalke nicht verstanden und gehört ( meiner Meinung nach ) entlassen .
Das ist ja mal eine Aussage! Ich gehe sogar noch weiter, Mannschaft vom Spielbetrieb abmelden, ganz unten in der Kreisliga C neu anfangen.
Wie konnte Heidel es wagen gestern an die Fans zu appellieren die Pfiffe zu unterlassen. Sofort entlassen!
Heldt und Breitenreiter sofort zurück holen.

Schalker Junge75
Beiträge: 594
Wohnort: Recklinghausen (8 km vom Wohnzimmer)

Beitrag von Schalker Junge75 » Mi 24. Jan 2018, 09:23

EwigSand hat geschrieben:
Di 23. Jan 2018, 22:10

Warum auch immer gehe ich immer mehr davon aus, daß genau dieses die Strategie von Neubauer/Goretzka war.
Da musst Du nicht nur von ausgehen. Es war so!

Schalker Junge75
Beiträge: 594
Wohnort: Recklinghausen (8 km vom Wohnzimmer)

Beitrag von Schalker Junge75 » Mi 24. Jan 2018, 09:30

Lincoln04 hat geschrieben:
Di 23. Jan 2018, 21:55

Dann ist Tedesco eben nicht der richtige Trainer und muss sofort entlassen werden, oder?
Blödsinn, sorry! Dieses maßlose Übertreiben von Dir geht einem so richtig auf den Sack. Deine Diskussionskultur ist einfach unterirdisch.
Ich habe nicht mit einem Wort Trainerschelte begangen! Ich habe Dich nur gebeten, mal die Emotionen beiseite zu lassen und die faktischen Gegebenheiten zu überdenken. Mehr nicht! Aber darauf gehst Du NULL ein. Schulmeisterlich denunzierst du aber noch andere mit der Frage "kapiert ihr das nicht".
Lieber Lincoln: ganz großes Kino!

Benutzeravatar
Schroeder
Beiträge: 741

Beitrag von Schroeder » Mi 24. Jan 2018, 09:45

Angesichts der immer noch recht aufschäumenden Emotionen gewinne ich den Eindruck, dass es bei dem ganzen Goretzka-Theater eigentlich um etwas ganz anderes geht. Goretzka ist ein Symptom, das wir so oder so ähnlich schon ein paar Male erlebt haben. Doch er ist nicht wirklich selbst das Problem. Es ist doch so, dass alle Spieler, die auf Schalke den Weg in das öffentliche Bewusstsein schafften, mittlerweile und noch jung an Jahren woanders spielen. In kurzer Abfolge: Kola, Matip, Draxler, Sane, nun Goretzka.

Da es schlicht keine Ausnahmen von dieser Regel gibt, können wir daraus eine Erkenntnis ableiten. Und die dürfte besagen: Schalke ist nicht (mehr) sooo dolle wie wir das alle denken. Wir stehen zwischenzeitlich näher an Mainz oder Köln als an Bayern München. Mit anderen Worten, wir teilen das Schicksal aller Ausbildungsvereine. Ich vermute, diese Erkenntnis, dass die Schalker Größe erst kürzlich vergangener Tage dahin ist, sickert langsam wie durch einen Kaffeefilter in das Bewusstsein der eingefleischten Fans. Und sie schmerzt.

Immerhin aber sollte unsere Geschäftsführung so langsam begreifen, dass Spieler/Berater nicht unbedingt immer die Wahrheit sagen und vor allem dass die Guten letztlich eben doch alle gehen, wenn irgendein lukratives Angebot vorliegt. Wir selbst als Fans und Beobachter können uns nur zum hundertsten Mal damit auseinandersetzen, wie es so kommen konnte, dass die noch vor Kurzem mit Farfan, Raul, Draxler, Huntelaar bestückte Schalker Offensive heute mit Burgstaller, Schöpf und di Santo aufläuft. Mal ehrlich: Wer kann es Goretzka verdenken, dass er lieber einen Pass auf Lewandowski spielt?

Benutzeravatar
Spanferkel
Beiträge: 187
Wohnort: Menden-Sauerland

Beitrag von Spanferkel » Mi 24. Jan 2018, 09:46

Darum reagierte Tönnies so scharf auf den Goretzka-Wechsel

https://www.wp.de/sport/fussball/s04/da ... 07589.html
Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Wirtschaft...

Benutzeravatar
Spanferkel
Beiträge: 187
Wohnort: Menden-Sauerland

Beitrag von Spanferkel » Mi 24. Jan 2018, 09:50

Schroeder hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2018, 09:45
Angesichts der immer noch recht aufschäumenden Emotionen gewinne ich den Eindruck, dass es bei dem ganzen Goretzka-Theater eigentlich um etwas ganz anderes geht. Goretzka ist ein Symptom, das wir so oder so ähnlich schon ein paar Male erlebt haben. Doch er ist nicht wirklich selbst das Problem. Es ist doch so, dass alle Spieler, die auf Schalke den Weg in das öffentliche Bewusstsein schafften, mittlerweile und noch jung an Jahren woanders spielen. In kurzer Abfolge: Kola, Matip, Draxler, Sane, nun Goretzka.

Da es schlicht keine Ausnahmen von dieser Regel gibt, können wir daraus eine Erkenntnis ableiten. Und die dürfte besagen: Schalke ist nicht (mehr) sooo dolle wie wir das alle denken. Wir stehen zwischenzeitlich näher an Mainz oder Köln als an Bayern München. Mit anderen Worten, wir teilen das Schicksal aller Ausbildungsvereine. Ich vermute, diese Erkenntnis, dass die Schalker Größe erst kürzlich vergangener Tage dahin ist, sickert langsam wie durch einen Kaffeefilter in das Bewusstsein der eingefleischten Fans. Und sie schmerzt.

Immerhin aber sollte unsere Geschäftsführung so langsam begreifen, dass Spieler/Berater nicht unbedingt immer die Wahrheit sagen und vor allem dass die Guten letztlich eben doch alle gehen, wenn irgendein lukratives Angebot vorliegt. Wir selbst als Fans und Beobachter können uns nur zum hundertsten Mal damit auseinandersetzen, wie es so kommen konnte, dass die noch vor Kurzem mit Farfan, Raul, Draxler, Huntelaar bestückte Schalker Offensive heute mit Burgstaller, Schöpf und di Santo aufläuft. Mal ehrlich: Wer kann es Goretzka verdenken, dass er lieber einen Pass auf Lewandowski spielt?
Gebe ich dir Recht...
Clemens betonte das ja auch am Sonntag bei Sky, es wäre quasi unser Geschäftsmodell, ausbilden und verkaufen. Nur in letzter Zeit gehen wir zu oft leer aus, den Beratern sei Dank.
Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Wirtschaft...

BJ_Penn
Beiträge: 1449
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von BJ_Penn » Mi 24. Jan 2018, 09:55

Das ist wieder der klassische Kampf im Forum.

Leon Goretzka auspfeiffen mag total super sein für manch einen, aber wenn ein Teammitglied, der mit dir auf dem Platz steht, permanent ausgepfiffen und beschimpft wird, geht das an die ganze Mannschaft heran und nicht nur an den einen Spieler.
So zeigen wir auch anderen Spielern direkt eindrucksvoll, das sie besser nicht herkommen sollten.
Und ja, jetzt kommt gleich wieder die absolute Logikgranate "die sind Millionäre, die müssen das ab". Stimmt, weil sobald man viel Geld verdient, hat man jegliches Recht auf Menschlichkeit und Gefühle abgegeben.
Ich als Spieler weiß, das Spieler X ausgepfiffen wird, wenn er an den Ball kommt. Spiel ich ihn dann überhaupt an, oder traue ich mich nicht, weil ich mir und ihm die Pfiffe ersparen will?
Spiele ich ihn extra an und hoffe, das die Pfiffe nicht an ihn herangehen?
Wenn ich ihn anspiele, und merke "Die Pfiffe setzen ihm zu" spiel ich ihn nichtmehr an und zack, hab ich ne Anspielstation im Mittelfeld weniger.
Wo lag eigentlich unser Problem im Hannover Spiel? Achja, Anspielstationen im Mittelfeld. Leon hat sich versteckt, Mitspieler wollten ihn ungern anspielen. Na woran das wohl gelegen haben könnte.
Die Art und Weise wie das alles ablief, ist wirklich mehr als unglücklich. Aber der Junge ist am Ende des Tages immernoch 22. Vor 25 ist das menschliche Gehirn nichtmal voll ausgebildet, aber wir erwarten hier, das er die beste Entscheidung trifft. Und zwar nicht die Beste für ihn, sondern die Beste für uns.
Er hat einen Berater, der sicherlich einiges dazu beigetragen hat. Goretzka ist, sofern ich weiß, der einzige relevante Spieler den der Kerl hat. Das war seine Chance richtig Patte zu machen.

Hat hier eigentlich mal irgendjemand Teamsport betrieben? Wenn ein Mitspieler und Freund ausgepfiffen wird, geht das auch an mich ran. Das ist Menschlich und schaltet sich nicht mit steigendem Gehalt ab.

Ich finde Leons Aktion auch scheiße, aber ich will ihm die Chance geben, sich den Arsch aufzureissen. Aber das wird hier nicht ankommen. Lieber Hassen. Das hat die Welt schon immer besser gemacht.

B_W_R
Beiträge: 519
Wohnort: Herten

Beitrag von B_W_R » Mi 24. Jan 2018, 10:25

Wenn er nicht auf dem Platz steht wird er auch nicht ausgepfiffen , ich sehe da kein Problem .
Snitches Are A Dying Breed

X auf Ignore ist Balsam für die Nerven !

Jackieb
Beiträge: 77

Beitrag von Jackieb » Mi 24. Jan 2018, 10:36

Schroeder hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2018, 09:45
Angesichts der immer noch recht aufschäumenden Emotionen gewinne ich den Eindruck, dass es bei dem ganzen Goretzka-Theater eigentlich um etwas ganz anderes geht. Goretzka ist ein Symptom, das wir so oder so ähnlich schon ein paar Male erlebt haben. Doch er ist nicht wirklich selbst das Problem. Es ist doch so, dass alle Spieler, die auf Schalke den Weg in das öffentliche Bewusstsein schafften, mittlerweile und noch jung an Jahren woanders spielen. In kurzer Abfolge: Kola, Matip, Draxler, Sane, nun Goretzka.

Da es schlicht keine Ausnahmen von dieser Regel gibt, können wir daraus eine Erkenntnis ableiten. Und die dürfte besagen: Schalke ist nicht (mehr) sooo dolle wie wir das alle denken. Wir stehen zwischenzeitlich näher an Mainz oder Köln als an Bayern München. Mit anderen Worten, wir teilen das Schicksal aller Ausbildungsvereine. Ich vermute, diese Erkenntnis, dass die Schalker Größe erst kürzlich vergangener Tage dahin ist, sickert langsam wie durch einen Kaffeefilter in das Bewusstsein der eingefleischten Fans. Und sie schmerzt.

Immerhin aber sollte unsere Geschäftsführung so langsam begreifen, dass Spieler/Berater nicht unbedingt immer die Wahrheit sagen und vor allem dass die Guten letztlich eben doch alle gehen, wenn irgendein lukratives Angebot vorliegt. Wir selbst als Fans und Beobachter können uns nur zum hundertsten Mal damit auseinandersetzen, wie es so kommen konnte, dass die noch vor Kurzem mit Farfan, Raul, Draxler, Huntelaar bestückte Schalker Offensive heute mit Burgstaller, Schöpf und di Santo aufläuft. Mal ehrlich: Wer kann es Goretzka verdenken, dass er lieber einen Pass auf Lewandowski spielt?
Sehr gute Analyse unserer derzeitigen Lage! :dafur:
Nur den letzten Satz hättest Du Dir schenken können. :dagegen:

Antworten