Yevhen Konoplyanka

Diskussionen über aktuelle Themen rund um die Spieler und deren Leistungen
Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 755
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 09:29
Wohnort: Wanne-Eickel

Mo 14. Mai 2018, 18:08

BJ_Penn hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 15:33


Hast du mal versucht einen der Beiträge, die ich verlinkt habe, zu lesen und dich damit mal auseinanderzusetzen? Wieso fällt es denn so schwer mal etwas objektiv zu sehen? Ich frage mich manchmal echt, ob der ein oder andere User im Privatbereich negative Erfahrung mit Di Santo und co gemacht hat.

Er hatte eine Aufgabe. Die hat er gut bis sehr gut erfüllt. Das sagt so ziemlich jeder, außer Menschen in diesem Forum. DS wurde gelobt von Sammer, Metzelder und co. Aber da heißt es dann immer "was wissen die schon". Klar, dann muss man sich auch nicht damit auseinandersetzen, das man selbst eventuell nicht ganz Vorurteilsfrei da rangeht.
Ja ich habe diese gelesen und was da stand war die persönliche Meinung der Autoren. Diese respektiere ich, erlaube mir aber,
mir selber eine zu bilden - und daran haben die verlinkten Zeilen nichts geändert. Jeder hat halt seine Sicht der Dinge und so soll es auch bleiben, selbst auf die Gefahr hin, dass Dir das nicht gefällt.
Was mir aber generell nicht gefällt, ist dieser Satz von Dir:
"Ich frage mich manchmal echt, ob der ein oder andere User im Privatbereich negative Erfahrung mit Di Santo und co gemacht hat."
Das erinnert mich doch stark an die Frage, die hier immer wieder gestellt wird, wenn jemand es wagt, einen Spieler zu kritisieren und die lautet:
Hat Dir der Spieler XY Dir Deine Freundin oder Deine Frau ausgespannt ?" :dagegen: Ich denke mal, so etwas hast Du nicht nötig, oder sollte ich mich da wirklich in Dir täuschen ?
Genießt das Leben, bevor es zu spät ist.

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 2976
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 08:31
Wohnort: Braunweiler

Mo 14. Mai 2018, 18:10

Illuminatus hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 15:08

Ich möchte darauf hinaus, dass man Spieler und Arbeitnehmer für gewisse Positionen holt und sie dementsprechend vergütet.
Ach - es wurden ja auch noch nie Arbeitnehmer umgeschult, wenn man feststellte, dass sie auf einer anderen Position besser zur Geltung kommen... :vogel:

Illuminatus hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 15:08
DS wurde als Stürmer geholt, der für zweistellige Torquoten sorgen sollte. Da er auch ein Jahr vorher in Bremen ein guter Knipser war, hat man ihm einen sehr guten 4 Millionen-Vertrag vorgelegt, da gute Stürmer natürlich mehr verdienen, als gute 6er, oder gute Verteidiger.
Ach ja? Der Loddar, der ja hier so gerne als Kapazität dargestellt wird, war zu Beginn seiner Karriere offensiver Mittelfeldspieler/Spielmacher - wurde aber erst so richtig stark, je weiter er nach hinten rückte!
Und wer genau sagt, dass gute Defensiv-Spieler weniger verdienen als gute Stürmer (Von "Ausreißern" in beiden Kategorien mal abgesehen). Und seit wann kannst du bei bestehendem Vertrag jemand das Gehalt kürzen, nur weil du ihn auf einer anderen Position einsetzt?
Wofür Di Santo geholt wurde, ist da völlig unerheblich, solange Tedesco ihn wo anders einsetzt - und sein Gehalt hat er ja nicht selbst festgesetzt, das waren ja wohl andere!

Illuminatus hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 15:08
Als das aber leider nicht funktionierte, musste man etwas tun, und da Schalke ausserdem inzwischen auf ein körperliches Spiel setzte, wandelte man ihn in ein Laufwunder um, der den Rasen beackert. Da man ausserdem sah, dass er weder Tore schiesst, noch Dribblings kann, noch viele andere Sachen mit Ball, begnügte man sich damit. Alles schön und gut, wenn es funktioniert ... nur leider konnte sein Gehalt nicht mehr angepasst werden!

Ach, du kannst also einfach einen Spieler, der nicht die Veranlagung dazu hat, in ein "Laufwunder umwandeln"? Respekt - die ganze Sportwelt muss sich ja um dich als Trainer reißen! 🆒

Illuminatus hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 15:08
Und das will ich damit sagen:
Für ein Laufwunder, der die Drecksarbeit macht, ist DS der bestbezahlteste Spieler bei Schalke, der ausserdem kaum was mit dem Ball anfangen kann!

Mein Vergleich mit dem Piloten hinkt nicht, er sollte nur zeigen, wie man das auf den "normalen" Jobbereich umwandeln kann.

Zumindest kann er mehr am Ball, als du, der ihn aufpumpen, einfetten und wegräumen kann! 🆒
Und was die Bezahlung betrifft: Sei froh, dass DU nicht nach deinem Fußball-Wissen bezahlt/entlöhnt wirst - du müsstest sonst glatt verhungern... 🆒
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Illuminatus
Beiträge: 4031
Registriert: Di 1. Dez 2015, 20:25
Wohnort: Hamburg

Mo 14. Mai 2018, 18:18

Just hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 18:07
Ein Pilot verdient nur bei Lufthansa 200.000 Euro ....die Anderen sind arme Schweine bei dem Stress den sie haben. Da verdient ein Oberarzt mehr.
Ja, weiß ich. Dass die Piloten bei Ryan-Air und Co den "echten Stress" haben ist mir bewusst... alles ein Skandal eigentlich! :?
Trainer [ ? CHECK ? ]
Manager [ ? CHECK ? ]
Mannschaft [-]
Auf in die CL Jungs!

Benutzeravatar
Jubelperser
Beiträge: 752
Registriert: Di 8. Dez 2015, 11:00
Wohnort: Berlin

Mo 14. Mai 2018, 18:27

Illuminatus hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 18:18
Just hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 18:07
Ein Pilot verdient nur bei Lufthansa 200.000 Euro ....die Anderen sind arme Schweine bei dem Stress den sie haben. Da verdient ein Oberarzt mehr.
Ja, weiß ich. Dass die Piloten bei Ryan-Air und Co den "echten Stress" haben ist mir bewusst... alles ein Skandal eigentlich! :?
Diese Solidarisierungsbeiträge sind doch immer wieder putzig. Die Leute wollen für 19,95 Euro nach Lissabon fliegen oder für 9,99 Euro nach Malle zum Saufen, aber dann sich über den "Skandal" aufregen, dass ein Pilot bei Ryan-Air (deutlich) weniger verdient als bei der Lufthansa. Und selbst die hat gemerkt, dass sie mit den erpressten Bezahlungen ihrer Piloten gegen die Wand knallen würde, wenn es da keine Alternative namens Euro-Wings aus dem eigenen Hause geben würde.

Benutzeravatar
Just
Beiträge: 1716
Registriert: Di 1. Dez 2015, 20:06
Wohnort: 15 km vom Tempel

Mo 14. Mai 2018, 18:30

2500 Euro Grundgehalt so in etwa und dann Flugzeit dazu ....viele Piloten arbeiten auf selbständiger Basis.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Benutzeravatar
Illuminatus
Beiträge: 4031
Registriert: Di 1. Dez 2015, 20:25
Wohnort: Hamburg

Mo 14. Mai 2018, 18:35

Jubelperser hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 18:27
Illuminatus hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 18:18

Ja, weiß ich. Dass die Piloten bei Ryan-Air und Co den "echten Stress" haben ist mir bewusst... alles ein Skandal eigentlich! :?
Diese Solidarisierungsbeiträge sind doch immer wieder putzig. Die Leute wollen für 19,95 Euro nach Lissabon fliegen oder für 9,99 Euro nach Malle zum Saufen, aber dann sich über den "Skandal" aufregen, dass ein Pilot bei Ryan-Air (deutlich) weniger verdient als bei der Lufthansa. Und selbst die hat gemerkt, dass sie mit den erpressten Bezahlungen ihrer Piloten gegen die Wand knallen würde, wenn es da keine Alternative namens Euro-Wings aus dem eigenen Hause geben würde.
Entschuldige mal bitte: Ich gehöre NICHT zu diesen Leuten!
Ich hasse fliegen, in meinem Leben bin ich ganze 4 x geflogen. Also erstmal bitte nachfragen, und nicht gleich wieder mit allgemein gültigen Anschuldigungen kommen! Das ist allein @stan´s Aufgabe... ;)
Trainer [ ? CHECK ? ]
Manager [ ? CHECK ? ]
Mannschaft [-]
Auf in die CL Jungs!

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 2976
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 08:31
Wohnort: Braunweiler

Mo 14. Mai 2018, 19:05

Ach - wer genau bringt denn hier immer unpassende/hinkende/haarsträubende Vergleiche und echauffiert sich dann, wenn ihm diese "um die Ohren fliegen"?
...da verwechselt mal wieder Jemand ganz gewaltig Ursache und Wirkung....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

ebbesand-1904
Beiträge: 1977
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 01:55

Mo 14. Mai 2018, 21:15

Illuminatus hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 15:12
ebbesand-1904 hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 15:01


Kann man so sehen.
Ich für meinen Teil kann der Spielweise von Kono nichts abgewinnen.
Aber ich bin immer ein großer Fan von Spielern die sich auf dem Platz für das Team zerreißen, laufen bis zum Kotzen und in jeden Ball schmeißen, wie z.B. Di Santo und McKennie.
Alles OK, das sei dir gegönnt.
Ich für meinen Teil sehe es aber gern, wenn wir auch Fussballer in der Mannschaft haben, die sich etwas trauen, die Tore schiessen wollen und die technisch gut sind! Die auch mal Kabinettstückchen zeigen und die Fussball als einen Sport mit Ball ansehen!

Ein Harit zum Beispiel gehört ja ebenfalls in die Kategorie und den findest du doch auch OK, oder nicht?
Harit ist mega!!!
Ich finde alle Spieler, jeden auf seine weise, super.
Bei Kono ist das anders. Er kassiert 5 Millionen wie ein Topstar. Er stolziert über den Platz als wäre er ein Topstar. Daumen hoch, Arme gewinkelt hin und her bewegend. Wenn der steht glaubst du er macht nen Vollsprint. Ok, er hat die Möglichkeit einem Gegenspieler weg zu laufen und er ist in der Lage 1 gegen 1 zu gehen, aber es kommt viel, viel zu selten etwas dabei rum für jemanden der 5 Millionen bekommt. Wir bieten ca. 5 Konterchancen pro Spiel an, Minimum 4 davon leitet Kono ein.
Er passt Null Komma Null zu Tedesco, daher vermute ich das er nur ins Schaufenster gestellt wurde zwecks Verkauf im Sommer.

Benutzeravatar
1904 Ebbe
Beiträge: 132
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 19:48
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Mo 14. Mai 2018, 22:22

Er stolziert über den Platz als wäre er ein Topstar. Daumen hoch, Arme gewinkelt hin und her bewegend
Neben seiner Selbstüberschätzung, die er so gerne zur Schau stellt, gibt es ein weiteres, wie ich finde, schlimmeres Problem und das passt gar nicht zu Schalke: Er ist nicht loyal.

Benutzeravatar
xutos
Beiträge: 1378
Registriert: Mo 14. Dez 2015, 01:28

Mo 14. Mai 2018, 22:27

1904 Ebbe hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 22:22
Er stolziert über den Platz als wäre er ein Topstar. Daumen hoch, Arme gewinkelt hin und her bewegend
Neben seiner Selbstüberschätzung, die er so gerne zur Schau stellt, gibt es ein weiteres, wie ich finde, schlimmeres Problem und das passt gar nicht zu Schalke: Er ist nicht loyal.
Erstens, woran machst du seine Selbstüberschätzung fest? Zweitens, wie loyal waren den Max, Gore oder gar der judas?
schalke-benfica-dnipro
вперед Украина - forca portugal
Di Santo Fußballgott

Benutzeravatar
B_W_R
Beiträge: 450
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 15:22
Wohnort: Herten

Di 15. Mai 2018, 06:17

1904 Ebbe hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 22:22
Er stolziert über den Platz als wäre er ein Topstar. Daumen hoch, Arme gewinkelt hin und her bewegend
Neben seiner Selbstüberschätzung, die er so gerne zur Schau stellt, gibt es ein weiteres, wie ich finde, schlimmeres Problem und das passt gar nicht zu Schalke: Er ist nicht loyal.
Finde ich gut das ich nicht der einzige hier bin der das so sieht :dafur:
Nach seiner Interview Aktion , hätte der von mir aus sofort seine Koffer packen können .
bwg
Snitches Are A Dying Breed

X auf Ignore ist Balsam für die Nerven !

Benutzeravatar
Illuminatus
Beiträge: 4031
Registriert: Di 1. Dez 2015, 20:25
Wohnort: Hamburg

Di 15. Mai 2018, 07:34

Ich verstehe euer "Interview-Problem" absolut nicht.

Er hat damals in keiner Weise den Verein angegriffen, sondern er hat gesagt, dass Schalke mit MW sehr gefährdet ist abzusteigen!

Und wisst ihr was?
ER HATTE RECHT!

Dass ein Spieler so ein Interview gibt ist fragwürdig. Nicht aber der Inhalt!!! Er kam.zu einem.sehr ambitionierten Verein der CL spielen wollte und der neue Trainer war eine witznummer der nix verstanden hat!

Warum sollte dies illloyal sein?
Das ist quatsch!
Trainer [ ? CHECK ? ]
Manager [ ? CHECK ? ]
Mannschaft [-]
Auf in die CL Jungs!

Benutzeravatar
B_W_R
Beiträge: 450
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 15:22
Wohnort: Herten

Di 15. Mai 2018, 07:59

Illuminatus hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 07:34
Ich verstehe euer "Interview-Problem" absolut nicht.

Ist doch nicht schlimm , du musst ja auch nicht alles verstehen .
Snitches Are A Dying Breed

X auf Ignore ist Balsam für die Nerven !

BJ_Penn
Beiträge: 1262
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 15:30
Wohnort: Frankfurt

Di 15. Mai 2018, 09:23

Opaklaus hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 18:08
Ja ich habe diese gelesen und was da stand war die persönliche Meinung der Autoren. Diese respektiere ich, erlaube mir aber,
mir selber eine zu bilden - und daran haben die verlinkten Zeilen nichts geändert. Jeder hat halt seine Sicht der Dinge und so soll es auch bleiben, selbst auf die Gefahr hin, dass Dir das nicht gefällt.
Ich versuche ja nur herauszufinden, wieso man nicht in der Lage ist zu sagen "Ok, ehem. Fußballprofis finden, das DS seine Aufgabe sehr gut meistert, vielleicht liege ich, als Amateur, da vielleicht nicht ganz richtig in meiner Analyse des Spielers". Gehört das nicht auch so ein bisschen dazu, nicht auf seiner Meinung bis zum umfallen zu beharren sondern, wenn Leute kommen, die eventuell mehr Ahnung haben, mal drüber nachzudenken?

Es ist ja auch nicht so, als sei die Diskrepanz zwischen deiner Meinung der der Profis nah beieinander. Es ist nicht so das der eine sagt, er macht das super und der andere sagt, er machts ok. Nein, die Profis sagen super und die Amateure sagen, das DS absolute Scheiße ist.
Und die Artikel sind auch Leute, die sich hauptberuflich damit beschäftigen. Also nicht so, das Heinz von der Trinkhalle da ne kleine Kolumne zusammenschreibt.

Mein ehem. Nachbar war Elektriker. Wenn ich jetzt sage A und er sagt B, denke ich definitiv drüber nach, ob er, als Profi, nicht vielleicht recht hat. Zumindest wenn es um Elektrik geht.

Es scheint in diesem Forum aber absolut unmöglich zu sein, sich selbst mal zu korrigieren, deshalb erwähnte ich das mit dem Gesichtsverlust. Ich glaube bei einigen ist das mehr eine Ego-Frage.

Natürlich darf man gerne andere Meinungen haben, aber wenn diese so brutal und extrem von allem anderen abweichen, muss man zumindest hinterfragen, ob die Meinung wirklich nur auf Beobachtungen basiert oder einen anderen Hintergrund haben.

Ich vertraue da jedenfalls auf das Urteil der Experten, die das Spiel selbst gespielt haben und wissen, worauf es ankommt.

Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 755
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 09:29
Wohnort: Wanne-Eickel

Di 15. Mai 2018, 09:48

@BJ Penn :
Das mit den Aussagen von EX-Profis ist so eine Sache für sich. Olaf Thon gehört z.B. zu denjenigen, die rhetorisch noch ganz gut rüber kommen, nur inhaltlich darf man ihn nur selten ernst nehmen.
Ich behaupte ja nicht, dass ich mit meinen Einschätzungen immer richtig liege, allerdings werde ich hier immer das schreiben, was ich persönlich so empfunden habe - und das hoffe ich von anderen auch. Was bringt es denn, wenn man hier das wiederholt, was andere sagen, wenn man selber nicht dazu steht ? Den Profifußball mit Deinem Elektriker zu vergleichen, das hat schon was. ;)
Einem Elektriker und jedem anderen muss ich schon alles glauben, was diese Leute mir sagen oder empfehlen, denn ich bin eine technische Null - vom Fußball habe ich allerdings schon etwas Ahnung und auf dem Gebiet muss ich schon richtig überzeugt werden, um meine Meinung zu ändern - und speziell bei diesem Spieler wird das auch nicht passieren. Ich habe aber wirklich nichts dagegen, wenn Du ihn gut findest und meinst, dass er sein Geld wert ist. Davon lebt doch auch dieses Forum, indem man Meinungen austauscht . Wenn wir beide, lieber BJ, immer einer Meinung wären, dann können wir uns zwar in den Armen liegen, aber Diskussionen haben sich doch dann wohl erübrigt, oder sehe ich das verkehrt ?
Genießt das Leben, bevor es zu spät ist.

Antworten
  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast