Willkommen auf %s

Das Fan-Forum rund um die Königsblauen

Anmelden Registrieren

Yevhen Konoplyanka

Diskussionen über aktuelle Themen rund um die Spieler und deren Leistungen
Antworten
Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3363
Wohnort: Braunweiler

Yevhen Konoplyanka

Beitrag von Stan56 » Mi 16. Mai 2018, 09:34

Illuminatus hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 09:03
ebbesand-1904 hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 08:35
Dann versuchen wir einen Übergang.
Di Santo Stammspieler und vielseitig einsetzbar mit einem hohen Wert für die Mannschaft.
Kono oftmals nicht mal im Kader, kann oder spielt fast ausschließlich Linksaußen (seine Lieblingsposition) und der Wert für die Mannschaft ist etwas über Null.
Für die letzten Einsätze kann es nur zwei Erklärungen geben.
1., man möchte ihn ins Schaufenster stellen und 2., Tedesco hat kein Bock auf dumme Interviews in der Sommerpause.
Franco, bist du es? :roll:

Wowww - substantiell einer der "besten" Beiträge seit langem.... :roll: :vogel:
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Illuminatus
Beiträge: 4327
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Illuminatus » Mi 16. Mai 2018, 09:37

ebbesand-1904 hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 09:28
Man stelle sich mal vor wir bekommen beide verkauft, was die natürlich nicht wollen denn keiner zahlt ihnen dieses Gehalt, dann hätten wir unsere Kaderkosten um ca. 9 Millionen reduziert - unglaublich!
Ok, dS gerne, denn solche athleten findet man zuhauf! Solche Spieler wie Kono allerdings nicht...

Kono wird meines Erachtens ein extrem wichtiger Spieler, wenn DT ihm nicht loswerden will! Schalke hat das schwere Problem, dass Schnelligkeit, Technik und Torxefäjrlichkeit absolut in den Kinderschuhen stecken! Hier muss etwas passieren!

Und seitdem LG und MM weg sind, sehe ich die Gehaltslage viel entspannter. Durch die beiden haben wir aktuell 13 - 14 Millionen gespart, die locker für 3 sehr gute neue Spieler reichen werden. Aus kostengründen muss Kono also definitiv nicht verkauft werden...
Trainer [ ? CHECK ? ]
Manager [ ? CHECK ? ]
Mannschaft [-]
Auf in die CL Jungs!

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3363
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Mi 16. Mai 2018, 09:56

Da du gerade die Gehälter ansprichst: Verstehe ich das richtig, dass der mannschaftsdienliche, ins "System Tedesco" sehr gut passende Di Santo mit (kolportierten) 4 Mio total überbezahlt ist und "hinaus geschmissenes" Geld bedeutet aber der "torgefährliche" (in etwa 80% der Fälle trifft er keinen Möbelwagen oder ist blind für freistehende Mitspieler in guter Schussposition) "Eigensinn in Person" Konoplyanka mit (kolportierten) 5 Mio ein wahres Schnäppchen ist?
Herzlichen Glückwunsch zur Bewerbung zum "Pharisäer des Jahres"!
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

ebbesand-1904
Beiträge: 2188

Beitrag von ebbesand-1904 » Mi 16. Mai 2018, 12:08

Stan56 hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 09:56
Da du gerade die Gehälter ansprichst: Verstehe ich das richtig, dass der mannschaftsdienliche, ins "System Tedesco" sehr gut passende Di Santo mit (kolportierten) 4 Mio total überbezahlt ist und "hinaus geschmissenes" Geld bedeutet aber der "torgefährliche" (in etwa 80% der Fälle trifft er keinen Möbelwagen oder ist blind für freistehende Mitspieler in guter Schussposition) "Eigensinn in Person" Konoplyanka mit (kolportierten) 5 Mio ein wahres Schnäppchen ist?
Herzlichen Glückwunsch zur Bewerbung zum "Pharisäer des Jahres"!
... äähmmmm, ... 80% der Fälle bedeutet das in jeder 5. Aktion etwas brauchbares bei rum kommt. Wo hast du das denn gesehen?
Nach seinen Aktionen schlägt er sich doch selber immer die Hände vors Gesicht.
Und dann spaziert er immer zurück, die Arme angewinkelt rudernt, die Daumen hoch, als befände er sich gerade im Vollsprint.

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3363
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Mi 16. Mai 2018, 12:29

Na ja, es ist ja nicht so, dass er gar nichts trifft und wenn der TW gut reagiert/Glück hat, kann man ihm ja keinen Vorwurf machen. Was ich damit meine und was mich so ärgert sind halt die Dinger, die er verzieht, wo er zum besser postierten Mitspieler abspielen könnte....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Illuminatus
Beiträge: 4327
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Illuminatus » Mi 16. Mai 2018, 12:50

Stan56 hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 12:29
Na ja, es ist ja nicht so, dass er gar nichts trifft und wenn der TW gut reagiert/Glück hat, kann man ihm ja keinen Vorwurf machen. Was ich damit meine und was mich so ärgert sind halt die Dinger, die er verzieht, wo er zum besser postierten Mitspieler abspielen könnte....
Ja, das passierte ziemlich häufig. Das sehe ich genauso.
Aber allein das ist ja kein Grund, ihm die komplette fussballerische Qualität und Loyalität abzusprechen wie es so oft hier passiert!

Schalke braucht solche Fussballer, genau wie Harit. Und ich bin der Meinung, dass er noch sehr wichtig werden kann! Er ist schon um einiges mannschaftsdienlicher als am Anfang. Da er aber über diese große Qualität der Schnelligkeit, des 1gegen1 und der Technik verfügt, war es gut, weiter auf ihn zu bauen. Nur mit solchen DI Santos erreicht man nämlich leider auch nichts...

Es hatte mal jemand geschrieben, dass gute offensive Spieler egoistischer sind als andere. Ist das aber gleich ein Grund, ihn zu verteufeln und ihn auf eine Stufe mit - sagen wir mal - Albert Streit zu stellen?
Trainer [ ? CHECK ? ]
Manager [ ? CHECK ? ]
Mannschaft [-]
Auf in die CL Jungs!

BJ_Penn
Beiträge: 1426
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von BJ_Penn » Mi 16. Mai 2018, 13:01

Auch hier macht der Argumentationsstrang keinen Sinn.

Schalke brauch, lt. diesem Forum, so Fußballer wie Kono, die schnell sind, aber reihenweise gute Möglichkeiten durch Egoismus verkacken.

Aber wehe irgendjemand sagt, das Schalke so jemand wie Di Santo braucht, der aggressiv und Zweikampfstark ist und ebenfalls nicht trifft.

Also der eine wird gebraucht, obwohl er nicht sonderlich effektiv ist, aber der andere gehört SOFORT weggeschickt.

Pippilotta wäre stolz.

Benutzeravatar
Illuminatus
Beiträge: 4327
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Illuminatus » Mi 16. Mai 2018, 13:19

BJ_Penn hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 13:01
Auch hier macht der Argumentationsstrang keinen Sinn.

Schalke brauch, lt. diesem Forum, so Fußballer wie Kono, die schnell sind, aber reihenweise gute Möglichkeiten durch Egoismus verkacken.

Aber wehe irgendjemand sagt, das Schalke so jemand wie Di Santo braucht, der aggressiv und Zweikampfstark ist und ebenfalls nicht trifft.

Also der eine wird gebraucht, obwohl er nicht sonderlich effektiv ist, aber der andere gehört SOFORT weggeschickt.

Pippilotta wäre stolz.
Stimmt so nicht.
Denn wie schon tausendmal gesagt, bekommt man kämpfende Läufer auch vom FC St. Pauli für 1,5 Millionen Gehalt....
Trainer [ ? CHECK ? ]
Manager [ ? CHECK ? ]
Mannschaft [-]
Auf in die CL Jungs!

BJ_Penn
Beiträge: 1426
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von BJ_Penn » Mi 16. Mai 2018, 13:25

Das ist deine Theorie. Das macht es halt nicht wirklich wahr.

ebbesand-1904
Beiträge: 2188

Beitrag von ebbesand-1904 » Mi 16. Mai 2018, 14:40

Stan56 hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 12:29
Na ja, es ist ja nicht so, dass er gar nichts trifft und wenn der TW gut reagiert/Glück hat, kann man ihm ja keinen Vorwurf machen. Was ich damit meine und was mich so ärgert sind halt die Dinger, die er verzieht, wo er zum besser postierten Mitspieler abspielen könnte....
... doch, man kann sagen er trifft nichts.
Gefühlt hat er doch in jedem Spiel so viele Abschlüsse wie der Rest des Teams zusammen und was kommt dabei rum? Nichts!
Man kann sogar schon vorher sagen das er am langen Eck vorbei schießt.
Die 5 Millionen Gehalt für diesen Stümper gehen mir voll auf den Sack.
Nach jedem Abschluss schlägt er ungläubig die Hände vors Gesicht. Warum eigentlich?
Falls er doch einmal treffen sollte, der selbsternannte König des Lupfers, ja dann kann er ungläubig die Hände vors Gesicht schlagen ...

BJ_Penn
Beiträge: 1426
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von BJ_Penn » Mi 16. Mai 2018, 14:50

ebbesand-1904 hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 14:40
Man kann sogar schon vorher sagen das er am langen Eck vorbei schießt.
Das stimmt so auch nicht. Er schießt auch ganz oft in mitten von 3 gut postierten Abwehrspielern und der Ball kommt nichtmal in die Nähe des Tores. ;)

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3363
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Mi 16. Mai 2018, 17:04

Illuminatus hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 13:19
BJ_Penn hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 13:01
Auch hier macht der Argumentationsstrang keinen Sinn.

Schalke brauch, lt. diesem Forum, so Fußballer wie Kono, die schnell sind, aber reihenweise gute Möglichkeiten durch Egoismus verkacken.

Aber wehe irgendjemand sagt, das Schalke so jemand wie Di Santo braucht, der aggressiv und Zweikampfstark ist und ebenfalls nicht trifft.

Also der eine wird gebraucht, obwohl er nicht sonderlich effektiv ist, aber der andere gehört SOFORT weggeschickt.

Pippilotta wäre stolz.
Stimmt so nicht.
Denn wie schon tausendmal gesagt, bekommt man kämpfende Läufer auch vom FC St. Pauli für 1,5 Millionen Gehalt....

Und die 5 Mio Gehalt für einen relativ Tor-ungefährlichen "Eigenbrötler" lässt du, wie immer, mal wieder unter den Tisch fallen. So wie hier von Manchen Di Santo vorgeworfen wird, er könne nur "anlaufen", sollte dann aber bei Konoplyanka diesem seine Mankos genauso vorgehalten werden - aber hier wird halt sehr gern mit zweierlei Maß gemessen....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

BJ_Penn
Beiträge: 1426
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von BJ_Penn » Mi 16. Mai 2018, 18:34

Ach Stan. Das bringt nix. Kono wird geliebt. Seine verfehlungen sind deshalb zu 100% irrelevant. Di Santo wird im Forum verabscheut und wird deshalb mit einem komplett anderen Maß gemessen.

Wenn Di Santo die selben Chancen vergurken würde, die Kono vergurkt, wären xutos und Illu keine Minute still und würden draufhauen. Aber sie haben sich von Anfang an für Kono ausgesprochen, also müssen sie es jetzt durchziehen. Einsehen, dass Kono vielleicht garnicht so hammergeil ist, kommt nicht in Frage.

Benutzeravatar
Illuminatus
Beiträge: 4327
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Illuminatus » Mi 16. Mai 2018, 19:30

BJ_Penn hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 18:34
Ach Stan. Das bringt nix. Kono wird geliebt. Seine verfehlungen sind deshalb zu 100% irrelevant. Di Santo wird im Forum verabscheut und wird deshalb mit einem komplett anderen Maß gemessen.

Wenn Di Santo die selben Chancen vergurken würde, die Kono vergurkt, wären xutos und Illu keine Minute still und würden draufhauen. Aber sie haben sich von Anfang an für Kono ausgesprochen, also müssen sie es jetzt durchziehen. Einsehen, dass Kono vielleicht garnicht so hammergeil ist, kommt nicht in Frage.
Ich würde gern mal mit dieser Mär aufräumen, dass ich (und andere) Kono "lieben und seine Fehler nicht sehen".

Natürlich sehe ich seine Defizite, das habe ich auch schon @Stan heute bestätigt. Dass Kono selten den besser postierten Mann sieht ist auch mein Eindruck, welchen ich ebenfalls nicht gut finde. Dass er sehr oft Chancen verdaddelt, sehe ich ebenso!

Kommen wir aber jetzt mal zum Grundsätzlichen:
Ich weiß, dass Kono kein Heilsbringer ist. ABER, ich finde sein allgemeines Spiel, seine Technik, sein Drang zum Tor und seine 1gegen1-Situationen extrem wichtig für unser Spiel und finde, dass er weiterhin zum Team dazugehören sollte!

Ja, er verdient wohl so 5 Millionen. Aber das ist verdammt nochmal dem Markt geschuldet, da er als technikbeschlagener Stürmer jahrelanger Nationalspieler und jahrelanger Leistungsträger ist/war!

Du musst zugeben, dass man dies wohl kaum einem DS zuordnen kann, der gerade mal ein Jahr Leistung bei Bremen gezeigt hatte und auf Schalke plötzlich das Spiel mit dem Ball verlernt hat. Dass er 4 Millionen verdient ist meines Erachtens für seine Qualität ein Skandal. Aber das hat nun mal HH zu verantworten....

Schlusssatz von mir:
Kono ist leider nicht so eingeschlagen, wie ich gedacht habe. Leider konnte er nur sehr selten das zeigen, was er wirklich kann.
Trotzdem finde ich, dass Schalke solche Spieler in der ersten Elf haben muss, denn die können eben - wie Harit - den unterschied ausmachen!

Wenn ich nun das gleiche mit DS vergleiche, dann ist eben meine klare Meinung, dass DS nicht anders ist, als 10 Millionen andere Spitzensportler auch. Er hat keinen USP als Spieler, er ist nicht aussergewöhnlich und er macht eben nicht den Unterschied aus, vor allem nicht für 4 Millionen Gehalt!

Dies sind die Gründe, warum ich seit Monaten hier sage, dass DS gerne gehen kann.
Trainer [ ? CHECK ? ]
Manager [ ? CHECK ? ]
Mannschaft [-]
Auf in die CL Jungs!

ebbesand-1904
Beiträge: 2188

Beitrag von ebbesand-1904 » Mi 16. Mai 2018, 21:06

@ Illu
Ich verstehe deine Sicht der Dinge.
Und ich verstehe deinen Drang nach technisch versierten Spielern.
Was ich nicht verstehe ist das du behauptest einen wie Di Santo findest du überall für viel weniger Geld und der kann das dann genau so gut.
Dann muss man aber auch ganz deutlich sagen das du einen Hampelmann wie Kono in jedem drittklassigen Zirkus findest. Gute Technik aber es kommt nichts dabei rum.
Wir brauchen Kono nicht. Das war letzte Saison schon so und dieses Jahr das gleiche. Und er hat auch in keinem einzigen Spiel den Unterschied ausgemacht.
Für die 5 Millionen kann er nichts, aber da kommen mir die Tränen. Da hätte man besser einen aus dem Zirkus geholt, der hätte das für 1500 € getan.

Antworten