Willkommen auf %s

Das Fan-Forum rund um die Königsblauen

Anmelden Registrieren

Kehrer zu PSG

Diskussionen über aktuelle Themen rund um die Spieler und deren Leistungen
Gesperrt
Benutzeravatar
Just
Beiträge: 1880
Wohnort: 15 km vom Tempel

Re: Kehrer und was Schalke erfüllen muss ....

Beitrag von Just » Do 3. Mai 2018, 14:37

Ich glaube, dass sich Kehrer das nochmal ganz genau überlegen wird ....die Kausa MM wird da helfen.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Benutzeravatar
Jubelperser
Beiträge: 802
Wohnort: Berlin

Beitrag von Jubelperser » Do 3. Mai 2018, 15:14

Just hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 14:37
Ich glaube, dass sich Kehrer das nochmal ganz genau überlegen wird ....die Kausa MM wird da helfen.
Dem wird nicht zu helfen sein. Das ist ein Problem zwischen Wittmann und Heidel. Bei den beiden dürfte jedes Tischtuch zerrissen sein. Und da es sich bei Kehrer um alles andere als "Weltklasse" handelt, kann selbst Heidel nach Ansicht von Wittmann den Kehrer richtig einschätzen.

Es ist besser, dass jetzt das ganze Thema Wittmann auf Schalke ein Ende findet. Wenn der Preis dafür ist, dass Kehrer gehen muss, dann ist das eben so.

Benutzeravatar
Jubelperser
Beiträge: 802
Wohnort: Berlin

Beitrag von Jubelperser » Do 3. Mai 2018, 15:15

EwigSand hat geschrieben:
Mi 2. Mai 2018, 21:15
Möchte ein Spieler schlicht und ergreifend nur seinen Vertrag erfüllen, dann ist das einfach so.

Das kann doch nicht so schwer zu verstehen sein. :roll:
Verstehe ich ja, ist hier auch nicht das Problem, sondern der Konflikt zwischen seinem Berater und unserem Verein.

Lincoln04
Beiträge: 3252

Beitrag von Lincoln04 » Do 3. Mai 2018, 17:22

Stan56 hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 14:11
Dieses "Sklavenmarkt-Gehabe" passt aber doch nun mal so gut zu populistischen Stammtisch-Ansichten....
Jetzt sei doch mal vernünftig, vor der Saison wurde den Spielern Geis, Höwedes, Coke und Meyer klar gesagt das sie im System vom Tedesco kaum spielanteile bekommen. Meyer ist geblieben, aus Mangel an Angeboten. Die anderen 3 haben uns auf eigenen Wunsch verlassen. Dadurch hat der Verein ca. 9 Millionen an Gehältern gespart und noch ein paar Millionen Leihgebühren erhalten. Nennst du das Sklavenhandel? Genau so, und nichts anderes sollte man Kehrer sagen, falls er seinen Vertrag nicht verlängert. Dann wird er es sich schon überlegen ob er bleibt. Bleibt er, dann ist das eben so. Nach Bosmann haben die Vereine doch gar keine andere Möglichkeit. Falls er nicht verlängert, und bleibt, möchte ich mal wissen was dann hier los ist wenn er spielt und Fehler macht. Dann kommt Goretzka/Meyer 2, das meinte ich mit Unruhe.

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1578

Beitrag von Lieutenant Dan » Do 3. Mai 2018, 17:45

Lincoln04 hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 17:22
Stan56 hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 14:11
Dieses "Sklavenmarkt-Gehabe" passt aber doch nun mal so gut zu populistischen Stammtisch-Ansichten....
Jetzt sei doch mal vernünftig, vor der Saison wurde den Spielern Geis, Höwedes, Coke und Meyer klar gesagt das sie im System vom Tedesco kaum spielanteile bekommen. Meyer ist geblieben, aus Mangel an Angeboten. Die anderen 3 haben uns auf eigenen Wunsch verlassen. Dadurch hat der Verein ca. 9 Millionen an Gehältern gespart und noch ein paar Millionen Leihgebühren erhalten.
Der Unterschied bei Kehrer ist allerdings, dass er sehr gut in Tedescos System passt , dazu noch flexibel einzusetzen ist und somit ein wertvoller Spieler auch im zukünftigen Kader sein kann. Insofern macht ein Verzicht auf ihn nur dann Sinn, wenn es sich wirklich finanziell lohnen würde.
X auf Ignore !!!!!!

Benutzeravatar
Jubelperser
Beiträge: 802
Wohnort: Berlin

Beitrag von Jubelperser » Do 3. Mai 2018, 18:02

Lieutenant Dan hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 17:45
Der Unterschied bei Kehrer ist allerdings, dass er sehr gut in Tedescos System passt , dazu noch flexibel einzusetzen ist und somit ein wertvoller Spieler auch im zukünftigen Kader sein kann. Insofern macht ein Verzicht auf ihn nur dann Sinn, wenn es sich wirklich finanziell lohnen würde.
Hier geht es nicht mehr darum, ob sich für welche Seite auch immer etwas wirklich finanziell lohnen würde, sondern nur noch ums Prinzip, das da lautet: lässt sich der Verein noch ein einziges Mal auf der Nase durch Herrn Wittmann herumtanzen? So, wie ich Heidel einschätze, ganz sicher nicht. Der Wittmann kann den Kehrer gleich mitnehmen, wenn er will, ist nur eine Frage der Ablösesumme. So eine Granate ist er nämlich nicht, und da wir uns hier die ganze Zeit unterhalb des Horizonts der "Weltklasse-Spieler" bewegen (die Heidel ja sowieso nicht erkennen kann, meint Wittmann jedenfalls), ist Heidel hier in der Vorhand. Ich gehe hier in der Bewertung von Kehrer nicht so weit wie Xutos,denn er ist definitiv besser als McKennie, aber auch nicht mal 20 % von dem, was Naldo für uns bedeutet. Also, kein Verlust!

Kehrer wollte ja schon mal weg, wir erinnern uns an das Theater. Wenn er nicht von sich aus jetzt verlängern will, sollte er am besten gleich gehen, denn das selbe Theater steht ja dann nächstes Jahr sowieso wieder an. Dann wären wir bei Max Meyer reloaded. Muss ich nicht haben, und Heidel ganz sicher auch nicht.

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1578

Beitrag von Lieutenant Dan » Do 3. Mai 2018, 18:20

Jubelperser hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 18:02

Kehrer wollte ja schon mal weg, wir erinnern uns an das Theater. Wenn er nicht von sich aus jetzt verlängern will, sollte er am besten gleich gehen, denn das selbe Theater steht ja dann nächstes Jahr sowieso wieder an. Dann wären wir bei Max Meyer reloaded. Muss ich nicht haben, und Heidel ganz sicher auch nicht.
Sehe ich anders. Er bezieht kein hohes Gehalt momentan und wäre ein günstiger vielseitig verwendbarer Spieler im Kader . So einen Ersatz muss man sich erst einmal suchen .
Ich gebe dir recht , dass die Angelegenheit frühzeitig geklärt werden muss. Zu Beginn der Saison muss Klarheit herrschen, verlängert er oder nicht.
Falls er nicht verlängert , würde ich ihn allerdings als günstigen Spieler im Kader behalten .
X auf Ignore !!!!!!

Benutzeravatar
s04callywag
Moderator
Beiträge: 2678
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von s04callywag » Do 3. Mai 2018, 18:24

Lieutenant Dan hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 18:20
Jubelperser hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 18:02

Kehrer wollte ja schon mal weg, wir erinnern uns an das Theater. Wenn er nicht von sich aus jetzt verlängern will, sollte er am besten gleich gehen, denn das selbe Theater steht ja dann nächstes Jahr sowieso wieder an. Dann wären wir bei Max Meyer reloaded. Muss ich nicht haben, und Heidel ganz sicher auch nicht.
Sehe ich anders. Er bezieht kein hohes Gehalt momentan und wäre ein günstiger vielseitig verwendbarer Spieler im Kader . So einen Ersatz muss man sich erst einmal suchen .
Ich gebe dir recht , dass die Angelegenheit frühzeitig geklärt werden muss. Zu Beginn der Saison muss Klarheit herrschen, verlängert er oder nicht.
Falls er nicht verlängert , würde ich ihn allerdings als günstigen Spieler im Kader behalten .
Und weshalb muss dann etwas geklärt werden?
Er bleibt als günstiger Spieler, oder wenn er verlängert als teurer.
Respekt und Spaß für ein schönes Forum
Moderationstätigkeiten sind stets farblich gekennzeichnet
BWG

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1578

Beitrag von Lieutenant Dan » Do 3. Mai 2018, 18:29

s04callywag hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 18:24
Und weshalb muss dann etwas geklärt werden?
Er bleibt als günstiger Spieler, oder wenn er verlängert als teurer.
Ja, stimmt. Aber dieses Theater während der Saison ..........verlängert er / verlängert er nicht..........wie bei Meyer oder Goretzka , sollte vermieden werden . Bringt nur Unruhe .
Er sollte ein Angebot erhalten , befristet bis Ende September 18 . Dann ist Finito .
X auf Ignore !!!!!!

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3344
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Do 3. Mai 2018, 18:49

Illuminatus hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 14:28

Das hat nichts mit Leibeigene zu tun.
Wenn TK gesagt wird, dass kein Platz mehr für ihn ist, wird er sich entweder auf der Bank wiederfinden oder er muss sich einen neuen Verein suchen. Ganz einfach. Gab schon tausend Beispiele von anderen Clubs... von Schalke übrigens auch. Siehe Höwedes, Geis etc....

Das sind aber mal wieder ganz klassisch Äpfel und Birnen - Höwedes und Geis (und der von dir nicht genannte Coke) bekamen gesagt, dass sie auf Grund des Systems, das wir spielen (wollen) nicht mit üppigen Einsatzzeiten rechnen dürfen.
Das ist etwas ganz anderes, als dein populistisches "Modell", das du hier so gerne und ausdauernd (u.A. für Kehrer) propagierst.....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3344
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Do 3. Mai 2018, 18:52

Jubelperser hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 15:14


Es ist besser, dass jetzt das ganze Thema Wittmann auf Schalke ein Ende findet. Wenn der Preis dafür ist, dass Kehrer gehen muss, dann ist das eben so.

Da bin ich bei dir - allerdings muss Kehrer dann auch "gehen wollen".
...aber vielleicht ist er ja auch mittlerweile "vernünftig" geworden (die Hoffnung stirbt zuletzt) und sucht sich einen anderen Berater.
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3344
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Do 3. Mai 2018, 19:03

Lincoln04 hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 17:22
Stan56 hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 14:11
Dieses "Sklavenmarkt-Gehabe" passt aber doch nun mal so gut zu populistischen Stammtisch-Ansichten....
Jetzt sei doch mal vernünftig, vor der Saison wurde den Spielern Geis, Höwedes, Coke und Meyer klar gesagt das sie im System vom Tedesco kaum spielanteile bekommen. Meyer ist geblieben, aus Mangel an Angeboten. Die anderen 3 haben uns auf eigenen Wunsch verlassen. Dadurch hat der Verein ca. 9 Millionen an Gehältern gespart und noch ein paar Millionen Leihgebühren erhalten. Nennst du das Sklavenhandel? Genau so, und nichts anderes sollte man Kehrer sagen, falls er seinen Vertrag nicht verlängert. Dann wird er es sich schon überlegen ob er bleibt. Bleibt er, dann ist das eben so. Nach Bosmann haben die Vereine doch gar keine andere Möglichkeit. Falls er nicht verlängert, und bleibt, möchte ich mal wissen was dann hier los ist wenn er spielt und Fehler macht. Dann kommt Goretzka/Meyer 2, das meinte ich mit Unruhe.

So weit sind wir doch gar nicht auseinander und mit Unvernunft hat das nix zu tun (siehe, was ich Illu dazu geschrieben habe). Es ist eben ein himmelweiter Unterschied, ob ich einem Spieler sage, dass er systembedingt nicht mit üppigen Einsatzzeiten rechnen kann, oder ob ich ich ihm "die Pistole auf die Brust setze" und sage, "wenn du nicht (freiwillig) wechselst, sitzt du die ganze Saison auf der Tribüne"
Das Eine ist ehrlich und offen und zeigt dem Spieler seine Perspektiven auf - das Andere ist schlichtweg Erpressung.
...und was nach einem schlechten Spiel eines Spielers hier im Forum los ist, ist wohl das Letzte, was den Verein interessiert - da stehen ganz andere Interessen im Vordergrund!
Wobei wir 100% einig sind ist, dass Kehrer vor Saisonstart klipp und klar sagen soll, ob er verlängern oder seinen Vertrag "nur" erfüllen will - darauf würde ich an Heidels Stelle dringen, damit so ein unwürdiges "Gewürge" wie bei Goretzka und Meyer sich nicht wiederholt.
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3344
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Do 3. Mai 2018, 19:09

s04callywag hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 18:24
Lieutenant Dan hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 18:20


Sehe ich anders. Er bezieht kein hohes Gehalt momentan und wäre ein günstiger vielseitig verwendbarer Spieler im Kader . So einen Ersatz muss man sich erst einmal suchen .
Ich gebe dir recht , dass die Angelegenheit frühzeitig geklärt werden muss. Zu Beginn der Saison muss Klarheit herrschen, verlängert er oder nicht.
Falls er nicht verlängert , würde ich ihn allerdings als günstigen Spieler im Kader behalten .
Und weshalb muss dann etwas geklärt werden?
Er bleibt als günstiger Spieler, oder wenn er verlängert als teurer.

Ganz einfach: Um so ein unwürdiges Theater wie bei Goretzka und Meyer zu vermeiden - deshalb sollte der Verein (Heidel) darauf bestehen, vor Saisonstart verbindlich Klarheit zu bekommen....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Sotux
Beiträge: 50
Wohnort: Schalker Eck Club
Kontaktdaten:

Beitrag von Sotux » Do 3. Mai 2018, 19:17

Lincoln04 hat geschrieben:
Mi 2. Mai 2018, 21:12

Dann geht er eben, aber noch diesen Sommer. Wenn Heidel wieder auf Ablösesumme verzichtet, und 1 Jahr Unruhe haben will, ist er es selber schuld.
McPepper hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 14:01
Sind Spieler Leibeigene? Nein. Und somit gehören immer BEIDE zu einer Aktion. Heidel KANN nicht GEGEN den Willen eines Spielers etwas machen.

Wie also kann Heidel dann auf Ablösen VERZICHTEN? Man, so schwer zu verstehen ist das nun doch auch nicht.
Illuminatus hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 14:28
Das hat nichts mit Leibeigene zu tun.
Wenn TK gesagt wird, dass kein Platz mehr für ihn ist, wird er sich entweder auf der Bank wiederfinden oder er muss sich einen neuen Verein suchen. Ganz einfach. Gab schon tausend Beispiele von anderen Clubs... von Schalke übrigens auch. Siehe Höwedes, Geis etc....
Wenn ich das richtig lese dann beziehen sich Lincoln04 und McPepper auf eine These das Heidel Ablöse verschenkt. Und diese These dann sehe ich ebenfalls wie EwigSand und McPepper als falsch. Denn es gehören immer 2 dazu. Um Ablösesummen zu generieren

Deine Antwort nun hat für mich wenig mit dem Urspung zu tun. Denn es ging da wohl nicht um die Konsequenz Bank. Denn diese kann man aussitzen.
Ignore für "x"?
.
Es geht auch anders. Ohne.

Sotux
Beiträge: 50
Wohnort: Schalker Eck Club
Kontaktdaten:

Beitrag von Sotux » Do 3. Mai 2018, 19:21

Stan56 hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 19:09
Ganz einfach: Um so ein unwürdiges Theater wie bei Goretzka und Meyer zu vermeiden - deshalb sollte der Verein (Heidel) darauf bestehen, vor Saisonstart verbindlich Klarheit zu bekommen....
Wird das Theater denn vom Verein inszeniert? Oder nicht doch eher vom Spieler/Berater?

Sicher hast du Recht wenn der Verein eine Frist zum Saisonstart setzt. Aber die ist im Zweifelsfall nicht ideal. Denn keiner kann sagen wie er sich in der Saison entwickelt. Daher wäre eine Deadline aus meiner Sicht irgendwie zu extrem.
Ignore für "x"?
.
Es geht auch anders. Ohne.

Gesperrt