Noch ein neuer ! Steven Skrzybski bis 2021

Diskussionen über aktuelle Themen rund um die Spieler und deren Leistungen
Benutzeravatar
cheffe
Beiträge: 481
Registriert: Mo 21. Dez 2015, 20:04

Di 12. Jun 2018, 10:52

ArthurSpooner hat geschrieben:
Di 12. Jun 2018, 10:14
Ich hatte mir immer schönen Fussball gewünscht, dort wurde mir mitgeteilt dass es erst nächste Saison möglich ist. ...
...Auch nächste Saison werden wir kein besseren Fußball sehen.
Du hast wahrscheinlich Recht. Ich glaube , dass die Entwicklung zum "schönen Spiel" mehrere Jahre dauern würde. Ich schreibe "würde", weil ich mir gar nicht sicher bin, ob das in der Form so gewollt oder möglich ist.


Ich nehme als Beispiel wieder einmal Atletico Madrid. Ich habe in den letzten Jahren einige Spiele von denen gesehen. Die brennen in den allermeisten Fällen kein Offensiv-Feuerwerk ab. Der Gegner wird bearbeitet und hinten wird die Bude dicht gehalten. Nicht sehr attraktiv aber sehr effektiv, wie man in den vergangenen Jahren bemerken konnte.


Was wäre so schlimm daran, wenn unsere Spieler auf dem Platz die richtige Einstellung haben und wir auch noch relativ erfolgreich sind? Wenn der Zuschauer und Fan bemerkt: OK, die Jungs laufen, kämpfen und arbeiten und wollen die Spiele mit aller Macht gewinnen und holen so die Punkte. Ich meine, wann haben wir denn in den vergangenen Jahren oder sogar Jahrzehnten mal durchgehend attraktiven, erfolgreichen Fußball bei uns gesehen? Selbst in den Jahren, als wir knapp an der Meisterschaft dran waren, waren da etliche Gurkenspiele dabei.


Mir persönlich würde es reichen, wenn wir in der nächsten Saison ausreichend Punkte holen, um auf einen Champions-League-Platz zu kommen und in der CL vielleicht nicht schon nach der Gruppenphase raus sind. Und wenn wir das mit "Schweine-Spielen" erreichen, ist das eben so.
Sicherlich geht es mir so wie jedem anderen hier auch, dass ich nach Möglichkeit ein Spektakel und erfolgreichen Fußball sehen will. Wenn beides aber nicht möglich ist, nehme ich doch lieber zweites.
Zuletzt geändert von cheffe am Di 12. Jun 2018, 14:04, insgesamt 1-mal geändert.
​I am a Brother to the Fire
To Fire, a Brother I am

BJ_Penn
Beiträge: 1262
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 15:30
Wohnort: Frankfurt

Di 12. Jun 2018, 13:45

cheffe hat geschrieben:
Di 12. Jun 2018, 10:52
Was wäre so schlimm daran, wenn unsere Spieler auf dem Platz die richtige Einstellung haben und wir auch noch relativ erfolgreich sind? Wenn der Zuschauer und Fan bemerkt: OK, die Jungs laufen, kämpfen und arbeiten und wollen die Spiele mit aller Macht gewinnen und holen so die Punkte.
Nichts wäre schlimm daran. Aber die Erwartungen bestimmter User ist so fließend und Aalglatt, das der Verein garnicht gewinnen kann.
Über Jahre wurde geschriehen "wir erwarten ja kein Fußball wie bei Madrid oder Barcelona, wenn sie doch wenigstens kämpfen würden".
Jetzt passiert genau das, plötzlich sagen sie nichtmehr das obige sondern "so unattraktiv, das kann sich ja niemand anschauen. Kämpfen hin oder her".

Das gleiche Phänomen gibt es auch bei jungen Spielern.

"Wenn wir junge Spieler hätten, dürfen die auch mal Fehler machen". Und dann haben die Matips dieser Welt eine schlechte Phase und werden ausgebuht.

Oder wenn es heißt "wir können uns halt keine Superstars leisten" und die selben Köpfe zwei Tage später schreiben "Wieso kaufen wir uns keinen fertigen Star der sofort helfen kann?" Dann schaut man sich den Transfermarkt an, wo für Mittelklasse 25+Mio fällig werden und wundert sich echt noch, wieso wir keinen Star kaufen.

Die nächsten Jahre sind wir noch im Auf und Umbau. So funktioniert halt eine vernünftige Renovierung. Der alte Kram muss raus, der neue rein und beim Fußball ist es eben nicht mit einer Fahrt zu Ikea getan.

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 2977
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 08:31
Wohnort: Braunweiler

Di 12. Jun 2018, 14:03

Das eigentliche Problem hier ist doch, dass Verein/Verantwortliche/Spieler/Knappenschmiede machen können, was sie wollen und gewisse User trotzdem am meckern sind - ganz einfach aus dem Grund, weil sie meckern wollen und man ihnen nix recht machen kann. Dass sie dazu (fast) alles so "zurechtbiegen" dass es in ihre "Argumentation" hinein passt, kommt dann noch dazu. Und wehe, Irgendwer wagt sich, ihrem selbstgerechten Gewäsch zu widersprechen - dann wird die große Keule ausgepackt und "Forums-Polizei" geschrien, weil "Wenn 2 das Gleiche tun, ist es noch lange nicht das Selbe", "kritisieren" dürfen nur sie (Verantwortliche/Spieler), wenn sie selbst kritisiert werden (teile mit ihren eigenen Worten, halt nur auf sie angewendet) kommt das große Mimimi und es wird "persönlicher Angriff/Beleidigung" geschrien! ...Pharisäer halt!
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
cheffe
Beiträge: 481
Registriert: Mo 21. Dez 2015, 20:04

Mi 13. Jun 2018, 11:17

BJ_Penn hat geschrieben:
Di 12. Jun 2018, 13:45
...Aber die Erwartungen bestimmter User ist so fließend und Aalglatt, das der Verein garnicht gewinnen kann.
Es gibt durchaus Schalker, die durchweg alles negativ sehen. Da halte ich Arthur aber in keinster Weise für. Im Gegenteil, ich kann das sogar sehr gut nachvollziehen, wenn man sich an der Spielweise unserer Mannschaft in der letzten Saison stört. Ich habe auch oft genug geschimpft und geflucht.
Die Frage für mich ist allerdings, ob es mit unseren finanziellen Möglichkeiten möglich ist, innerhalb kürzester Zeit einen attraktiven Spielstil zu etablieren. Denn attraktiver spielt man mit Spielern hoher Klasse. Hohe Klasse ist für uns unbezahlbar.

Man kann jetzt darüber philosophieren, ob es möglich ist unabhängig vom Mannschafts-Personal offensiv und attraktiv zu spielen. Das ist ja nun kein Geheimnis, dass wenn man mit den Ketten höher steht, auch zu mehr Torchancen kommt. Das ist auch etwas, was ich kritisch sehe. Gegen vermeintlich schwäche Gegner hätte man schon mal etwas mutiger sein können. An dem Wort "mutig" in meinen vorangegangenen Satz sieht man aber, dass so etwas auch mit Risiken verbunden ist. Man ist anfälliger für Gegentore.


Tedescos Plan war sicherlich, der Mannschaft erst einmal Stabilität zu geben und Gegentore zu vermeiden. So weit, so gut. Inwieweit der Plan ist, in Zukunft offensiver und mutiger zu werden, weiß ich nicht. Wenn man jetzt allerdings sieht, das drei der vier Neuzugänge, u.a. Skrzybski, Offensivspieler sind, ist für mich doch eine Tendenz zu erkennen.
Denn klar ist auf jeden Fall eines. Solange man erfolgreich spielt, werden auch von Großteil der Anhänger schlechtere Spiele hingenommen. Wenn der Erfolg ausbleibt, gibt es nicht mehr viele Argumente für diesen defensiven Spielstil.
​I am a Brother to the Fire
To Fire, a Brother I am

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1424
Registriert: Mo 21. Dez 2015, 19:17

Mi 13. Jun 2018, 12:04

cheffe hat geschrieben:
Mi 13. Jun 2018, 11:17


Tedescos Plan war sicherlich, der Mannschaft erst einmal Stabilität zu geben und Gegentore zu vermeiden. So weit, so gut. Inwieweit der Plan ist, in Zukunft offensiver und mutiger zu werden, weiß ich nicht. Wenn man jetzt allerdings sieht, das drei der vier Neuzugänge, u.a. Skrzybski, Offensivspieler sind, ist für mich doch eine Tendenz zu erkennen.
Denn klar ist auf jeden Fall eines. Solange man erfolgreich spielt, werden auch von Großteil der Anhänger schlechtere Spiele hingenommen. Wenn der Erfolg ausbleibt, gibt es nicht mehr viele Argumente für diesen defensiven Spielstil.
Anfang der Rückrunde hat er es doch versucht.....mit der Folge, dass wir einige Punkte abgeliefert haben, danach dann wieder stabilere Variante mit mehr Erfolg.
Am Ende des Tages zählt nur der Erfolg. Alles Andere ist was für Träumer.
X auf Ignore !!!!!!

Benutzeravatar
Shino
Beiträge: 202
Registriert: Mo 21. Dez 2015, 13:22
Wohnort: Kirchhellen

Mi 13. Jun 2018, 12:18

Es gab in dieser Saison auch einige Spiele mit attraktivem Fußball. Die aktuelle Mannschaft kann das also theoretisch. Leider hat die Defensive da zu sehr darunter gelitten und Tedesco ist zurück gerudert.
Meine Hoffnung ist nun, dass man mit den Neuzugängen und einer guten und ordentlichen Vorbereitung defensive Stabilität und attraktiven Fußball vereinen kann. Zumindest gegen ausgewählte Gegener sollte das möglich sein.... ich bin gespannt.

Darüber hinaus bin ich aber mit den Leistungen der letzten Saison durchaus zufrieden. Ich habe wieder ein Team gesehen, Kampf und Wille. Das wollte ich immer, das wollten die Meisten hier... und nun ist es dann auch wieder nicht genug?!
Alkohol macht gleichgültig, aber das ist mir egal.

Benutzeravatar
ArthurSpooner
Administrator
Beiträge: 965
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 05:36
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Do 14. Jun 2018, 11:59

Shino hat geschrieben:
Mi 13. Jun 2018, 12:18

Darüber hinaus bin ich aber mit den Leistungen der letzten Saison durchaus zufrieden. Ich habe wieder ein Team gesehen, Kampf und Wille. Das wollte ich immer, das wollten die Meisten hier... und nun ist es dann auch wieder nicht genug?!
Ich glaube hier läuft in der Bewertung einiges schief. Wir hatten in den letzten Jahren wirklich keine richtige Mannschaft die gekämpft hat. Das Tedesco das wieder hinbekommen hat ist natürlich super. Aber das kann man als Bundesligist auch erwarten. Denn das schaffen andere Vereine selbstverständlich auch. Deshalb ist es jetzt kein große Kunst was da passiert ist. Nur unser Kader vom Gehalt und ablösen an Spielern spiegelt es nicht auf dem Platz wieder. Wir betreiben einen riesen finanziellen Aufwand im Gegensatz zu anderen Vereinen. Es geht ja nicht darum einen Titel nach dem anderen zu gewinnen. Sondern darum, dass man einen Gegner Mal spielerisch dominiert. Das habe ich in dieser Saison viel zu selten gesehen. Grade gegen Mannschaften die unten in der Tabelle standen. Hamburg, Mainz oder Freiburg.
Geh Deinen Weg, haben sie gesagt. Erobere die Welt, haben sie gesagt. Dass ich dafür die Couch verlassen muss, haben die mir nicht gesagt!

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1424
Registriert: Mo 21. Dez 2015, 19:17

Do 14. Jun 2018, 17:12

ArthurSpooner hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 11:59

Ich glaube hier läuft in der Bewertung einiges schief. Wir hatten in den letzten Jahren wirklich keine richtige Mannschaft die gekämpft hat. Das Tedesco das wieder hinbekommen hat ist natürlich super. Aber das kann man als Bundesligist auch erwarten. Denn das schaffen andere Vereine selbstverständlich auch. Deshalb ist es jetzt kein große Kunst was da passiert ist. Nur unser Kader vom Gehalt und ablösen an Spielern spiegelt es nicht auf dem Platz wieder. Wir betreiben einen riesen finanziellen Aufwand im Gegensatz zu anderen Vereinen. Es geht ja nicht darum einen Titel nach dem anderen zu gewinnen. Sondern darum, dass man einen Gegner Mal spielerisch dominiert. Das habe ich in dieser Saison viel zu selten gesehen. Grade gegen Mannschaften die unten in der Tabelle standen. Hamburg, Mainz oder Freiburg.

Keine Kunst? Platz 2 mit 8 Punkten Vorsprung? Halbfinale DfB Pokal , ausgeschieden durch Beschiss !
Riesenfinanziellen Aufwand? Den hat Hotte betrieben. Wir haben die Gehaltskosten in etwa halbiert............
Wir haben die Zecken dominiert und zweimal nicht so schlecht gegen die Bajuffen ausgesehen . Wir haben Leipzig einmal klar geschlagen , auch gegen die anderen Spitzenteams sahen wir nicht schlecht aus.
Was willst du?
Immer die gleiche Leier mit der fehlenden spielerischen Dominanz gegen die Maurermeister . Das ist auch nicht einfach ! Das ist das schwierigste Geschäft. Tedesco baut auf ! er ist ein Jahr hier , hat Megaerfolg und Leute wie du kritisieren die fehlende dauerhafte Dominanz................. :wand:
X auf Ignore !!!!!!

Lincoln04
Beiträge: 2887
Registriert: Do 24. Dez 2015, 20:00

Do 14. Jun 2018, 19:17

Lieutenant Dan hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 17:12
ArthurSpooner hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 11:59

Ich glaube hier läuft in der Bewertung einiges schief. Wir hatten in den letzten Jahren wirklich keine richtige Mannschaft die gekämpft hat. Das Tedesco das wieder hinbekommen hat ist natürlich super. Aber das kann man als Bundesligist auch erwarten. Denn das schaffen andere Vereine selbstverständlich auch. Deshalb ist es jetzt kein große Kunst was da passiert ist. Nur unser Kader vom Gehalt und ablösen an Spielern spiegelt es nicht auf dem Platz wieder. Wir betreiben einen riesen finanziellen Aufwand im Gegensatz zu anderen Vereinen. Es geht ja nicht darum einen Titel nach dem anderen zu gewinnen. Sondern darum, dass man einen Gegner Mal spielerisch dominiert. Das habe ich in dieser Saison viel zu selten gesehen. Grade gegen Mannschaften die unten in der Tabelle standen. Hamburg, Mainz oder Freiburg.

Keine Kunst? Platz 2 mit 8 Punkten Vorsprung? Halbfinale DfB Pokal , ausgeschieden durch Beschiss !
Riesenfinanziellen Aufwand? Den hat Hotte betrieben. Wir haben die Gehaltskosten in etwa halbiert............
Wir haben die Zecken dominiert und zweimal nicht so schlecht gegen die Bajuffen ausgesehen . Wir haben Leipzig einmal klar geschlagen , auch gegen die anderen Spitzenteams sahen wir nicht schlecht aus.
Was willst du?
Immer die gleiche Leier mit der fehlenden spielerischen Dominanz gegen die Maurermeister . Das ist auch nicht einfach ! Das ist das schwierigste Geschäft. Tedesco baut auf ! er ist ein Jahr hier , hat Megaerfolg und Leute wie du kritisieren die fehlende dauerhafte Dominanz................. :wand:
Da hast du sowas von Recht! Leider gehört Arthur inzwischen zu den Usern die fast alles negativ sehen.
Ich für mein Teil sage ganz klar, spielen wir unter Tedesco auch die nächsten 5 Jahre diesen Fußball und werden immer 2. bin ich hochzufrieden. Fußball mit Kampf und Leidenschaft, eventuell Schuldenfrei, was will man mehr.

Benutzeravatar
xutos
Beiträge: 1381
Registriert: Mo 14. Dez 2015, 01:28

Do 14. Jun 2018, 21:08

Dass wir die kaderkosten halbiert haben kann dieser dan bestimmt belegen.
schalke-benfica-dnipro
вперед Украина - forca portugal
Di Santo Fußballgott

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 2977
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 08:31
Wohnort: Braunweiler

Fr 15. Jun 2018, 09:13

Lieutenant Dan hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 17:12
Tedesco baut auf ! er ist ein Jahr hier , hat Megaerfolg und Leute wie du kritisieren die fehlende dauerhafte Dominanz................. :wand:

Ergo: Wir brauchen unbedingt den Mirko und den Andy zurück - wegen der "totalen Dominanz"... :P :D :cool:
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 2977
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 08:31
Wohnort: Braunweiler

Fr 15. Jun 2018, 09:29

Wenn man die Kader-Kosten, die hier die letzten Jahre "überzeugend" und inbrünstig kolportiert wurden nimmt und die für letzte Saison vom Verein angegebenen gegenüberstellt, hat Dan recht, dass sie (fast) halbiert wurden.
Aber kehren wir das Ganze doch einfach mal um: Belege doch du mal die für vergangene Jahre hier (auch von dir) immer wieder propagierten Kader-Kosten von z.T. über 100 Mio. 🤓
Ach ja, nur mal so: Würde der Verein den "Wünschen"/Forderungen Einiger (da stechen 2 User besonders heraus) nach "Krachern" nachkommen, hätten wir wohl Kader-Kosten von ~200 Mio....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
s04callywag
Moderator
Beiträge: 2516
Registriert: Do 3. Dez 2015, 12:50
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Mo 18. Jun 2018, 23:22

xutos hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 21:08
Dass wir die kaderkosten halbiert haben kann dieser dan bestimmt belegen.
http://www.reviersport.de/368238---scha ... osten.html

Ohne Erfolgsprämien ca 50 Mio

Das wäre die Hälfte der alten Zahlen.
Respekt und Spaß für ein schönes Forum
Moderationstätigkeiten sind stets farblich gekennzeichnet
BWG

Benutzeravatar
Alonzo
Beiträge: 2168
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 09:31
Wohnort: Bochum

Mo 18. Jun 2018, 23:39

s04callywag hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 23:22
xutos hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 21:08
Dass wir die kaderkosten halbiert haben kann dieser dan bestimmt belegen.
http://www.reviersport.de/368238---scha ... osten.html

Ohne Erfolgsprämien ca 50 Mio

Das wäre die Hälfte der alten Zahlen.
Was nicht ins Weltbild passt wird gekonnt überlesen :cool:
Mille heißt nicht Million, sondern tausend!! Danke!

BJ_Penn
Beiträge: 1262
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 15:30
Wohnort: Frankfurt

Di 19. Jun 2018, 07:14

"Sollte Schalke die Saison als Vizemeister abschließen, fallen die Prämien höher aus. Heidel: „Je nachdem, wo wir am Ende landen, ist die Größenordnung round about 70 Millionen. Wenn wir ins Pokalfinale einziehen und Platz zwei erreichen, dann könnten die Prämien noch weiter ansteigen.“

Also die 50 sinds nicht geworden, sondern um die 70.

Was immernoch eine deutliche Verbesserung darstellt.

Antworten
  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste