Willkommen auf %s

Das Fan-Forum rund um die Königsblauen

Anmelden Registrieren

Franco di Santo....

Diskussionen über aktuelle Themen rund um die Spieler und deren Leistungen
Antworten
Benutzeravatar
Just
Beiträge: 1890
Wohnort: 15 km vom Tempel

Re: Franco di Santo....

Beitrag von Just » Do 14. Dez 2017, 08:49

War gut gestern ....dafür hätte er die zweite Bude machen müssen. Dann wäre das Spiel durch gewesen.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3361
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Do 14. Dez 2017, 10:23

So ist es - erst mal ihm im System Tedesco eine Chance geben, bevor man ihn verdammt....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3361
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Do 14. Dez 2017, 10:24

Just hat geschrieben:
Do 14. Dez 2017, 08:49
War gut gestern ....dafür hätte er die zweite Bude machen müssen. Dann wäre das Spiel durch gewesen.
Da hatte Hitz aber auch ne menge Dusel, dass er den noch so mit den Beinen/Füßen weg bekommen hat....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1583

Beitrag von Lieutenant Dan » Do 14. Dez 2017, 10:27

Das Tor war erste Sahne. Xutos hat doch Ahnung.........Di Santo Fußballgott :cool:
X auf Ignore !!!!!!

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3361
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Do 14. Dez 2017, 10:52

Das muss Einer erst mal so machen (können) - und es soll mir Keiner damit kommen, dass das nicht so beabsichtigt und Zufall gewesen wäre....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

wassolldas  
Beiträge: 1308

Beitrag von wassolldas » Do 14. Dez 2017, 10:59

Ja. FdS war gut mit schönem Tor.

Freut mich für ihn.der hier bei einigen keine Chance hat.....

Benutzeravatar
Illuminatus
Beiträge: 4327
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Illuminatus » Do 14. Dez 2017, 11:02

Stan56 hat geschrieben:
Do 14. Dez 2017, 10:52
Das muss Einer erst mal so machen (können) - und es soll mir Keiner damit kommen, dass das nicht so beabsichtigt und Zufall gewesen wäre....
Das war richtig gut gemacht, Lob von mir!
Trotzdem musst du zugeben, dass er vorher sehr, sehr schlecht war. Keine Pässe zum Mann, Bälle verstolpert, falsche Entscheidungen etc.


Ich finde immer noch, dass ein alleiniges "anlaufen" nicht ausreicht, um auf hohem Niveau Bundesliga zu spielen. Und das meine ich generell, nicht nur auf dS gemünzt ...
Trainer [ ? CHECK ? ]
Manager [ ? CHECK ? ]
Mannschaft [-]
Auf in die CL Jungs!

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1583

Beitrag von Lieutenant Dan » Do 14. Dez 2017, 11:37

Di Santo ist momentan sicher besser als Embolo oder Reese .
X auf Ignore !!!!!!

alex1904
Beiträge: 634

Beitrag von alex1904 » Do 14. Dez 2017, 11:42

Illuminatus hat geschrieben:
Do 14. Dez 2017, 11:02
Stan56 hat geschrieben:
Do 14. Dez 2017, 10:52
Das muss Einer erst mal so machen (können) - und es soll mir Keiner damit kommen, dass das nicht so beabsichtigt und Zufall gewesen wäre....
Das war richtig gut gemacht, Lob von mir!
Trotzdem musst du zugeben, dass er vorher sehr, sehr schlecht war. Keine Pässe zum Mann, Bälle verstolpert, falsche Entscheidungen etc.


Ich finde immer noch, dass ein alleiniges "anlaufen" nicht ausreicht, um auf hohem Niveau Bundesliga zu spielen. Und das meine ich generell, nicht nur auf dS gemünzt ...
Ich muss ehrlich sagen: er war gestern für mich (neben Mc Kennie) der 1. Kandidat für eine Auswechslung, da nichtmal das "Anlaufen" und "Ball-stoppen" funktioniert hat... Tor hat er natürlich sahnemäßig gemacht, bevor er in HZ dann wieder in typischer Manier alleine vor dem Keeper kläglich versagt hat...

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3361
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Do 14. Dez 2017, 12:00

Illuminatus hat geschrieben:
Do 14. Dez 2017, 11:02

Das war richtig gut gemacht, Lob von mir!
Trotzdem musst du zugeben, dass er vorher sehr, sehr schlecht war. Keine Pässe zum Mann, Bälle verstolpert, falsche Entscheidungen etc.


Ich finde immer noch, dass ein alleiniges "anlaufen" nicht ausreicht, um auf hohem Niveau Bundesliga zu spielen. Und das meine ich generell, nicht nur auf dS gemünzt ...

Das ist deine Meinung, die sich wahrscheinlich nie mehr ändert, egal was er macht (ich gebe ja zu, auch ich habe im "real life" und bei Fernsehserien -und auch in der "Trainer-Gilde"- verschiedene Leute, die ich überhaupt nicht "ab kann"). ;)
Aber vielleicht achtest du einfach in Zukunft mal darauf, wer in unserer Mannschaft die meisten langen Bälle festmachen kann...
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3361
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Do 14. Dez 2017, 12:08

Lieutenant Dan hat geschrieben:
Do 14. Dez 2017, 11:37
Di Santo ist momentan sicher besser als Embolo oder Reese .

So sieht es aus, Lefty!
Wobei Embolo allerdings langsam Fortschritte macht. Nach der "Faustregel" über "Verletzungsdauer <> wieder bei 100% sein", sollten wir uns darauf einstellen, dass es leider noch ne Weile dauert bei ihm, bis er wieder voll da ist.
Ich habe gerade gestern in einem Schweizer Online-Portal (einer Zeitung) gelesen, dass Embolo sich sehr über den Zuspruch und die Unterstützung der Schalker Fans freut - da sollten doch wir hier im Forum in der Hinsicht nicht zurückstehen....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3361
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Do 14. Dez 2017, 12:19

alex1904 hat geschrieben:
Do 14. Dez 2017, 11:42
Ich muss ehrlich sagen: er war gestern für mich (neben Mc Kennie) der 1. Kandidat für eine Auswechslung, da nichtmal das "Anlaufen" und "Ball-stoppen" funktioniert hat... Tor hat er natürlich sahnemäßig gemacht, bevor er in HZ dann wieder in typischer Manier alleine vor dem Keeper kläglich versagt hat...

Das ist aber eine recht eigenwillige Sichtweise - in der Situation hatte Hitz einfach eine Riesen-Portion Dusel, dass er da im Fallen noch mit den Füßen/Beinen an Di Santos Ball dran kommt (kann man in etwa mit der Situation vergleichen, wo Finnbogason an Fährmann hängen bleibt)....
Und was McKennie betrifft: Der hat zwar in der Offensive (noch) Probleme mit der Übersicht und dem Timing (in dem Alter eigentlich verständlich) - aber was er defensiv abgeräumt hat, war schon stark und er blieb zu Recht bis zum Schluss auf dem Platz! Vor allem ist er defensiv eine richtig gute Ergänzung zu Meyer - er ist sich für nix zu schade und kauft durch sein massives Einsteigen manchem Gegner den Schneid ab....
Lasst den Jungen mal etwas älter und erfahrener werden - der hat das Zeug zum "Kampfschwein 2.0".
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Illuminatus
Beiträge: 4327
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Illuminatus » Do 14. Dez 2017, 12:47

Stan56 hat geschrieben:
Do 14. Dez 2017, 12:00
Illuminatus hat geschrieben:
Do 14. Dez 2017, 11:02

Das war richtig gut gemacht, Lob von mir!
Trotzdem musst du zugeben, dass er vorher sehr, sehr schlecht war. Keine Pässe zum Mann, Bälle verstolpert, falsche Entscheidungen etc.


Ich finde immer noch, dass ein alleiniges "anlaufen" nicht ausreicht, um auf hohem Niveau Bundesliga zu spielen. Und das meine ich generell, nicht nur auf dS gemünzt ...

Das ist deine Meinung, die sich wahrscheinlich nie mehr ändert, egal was er macht (ich gebe ja zu, auch ich habe im "real life" und bei Fernsehserien -und auch in der "Trainer-Gilde"- verschiedene Leute, die ich überhaupt nicht "ab kann"). ;)
Aber vielleicht achtest du einfach in Zukunft mal darauf, wer in unserer Mannschaft die meisten langen Bälle festmachen kann...
Der Erfolg des Teams steht sowieso über allem!
Aber darf ich mir noch eine kleine Spitze erlauben, nachdem ich das gelesen habe?
http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... halke.html

4 Tore in 51 Spielen. Hier hat er schon eine riiiiiieeesige Auswahl!

Gestern sehr gutes Tor mit dem er uns geholfen hat. Aber sorry, der musste trotzdem sein. ;)
Trainer [ ? CHECK ? ]
Manager [ ? CHECK ? ]
Mannschaft [-]
Auf in die CL Jungs!

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3361
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Do 14. Dez 2017, 13:03

Illuminatus hat geschrieben:
Do 14. Dez 2017, 12:47

Der Erfolg des Teams steht sowieso über allem!
Aber darf ich mir noch eine kleine Spitze erlauben, nachdem ich das gelesen habe?
http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... halke.html

4 Tore in 51 Spielen. Hier hat er schon eine riiiiiieeesige Auswahl!

Gestern sehr gutes Tor mit dem er uns geholfen hat. Aber sorry, der musste trotzdem sein. ;)

Das sei dir unbenommen, ich gebe ja zu, dass seine "Ausbeute" wirklich bescheiden ist - aber wie du schon richtig schreibst: Der Erfolg des Teams steht sowieso über allem! Und da (das wirst auch du zugeben müssen) bringt er sich schon richtig gut ein. Streiche doch einfach mal seine letzten beiden Seuchen-Jahre (virtuell) aus dem Gedächtnis und gib ihm die Chance, die jeder Spieler auf Schalke verdient hat (ich versuche das ja auch bei Konoplyanka -den ich gestern übrigens nach dem 2:1 gebracht hätte, weil da seine Schnelligkeit bei Kontern etwas hätte bringen können-, auch wenn er es mir durch seine "Rückfälle" schwer macht)
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

wassolldas  
Beiträge: 1308

Beitrag von wassolldas » Do 14. Dez 2017, 21:14

Wenn FdS die Vergangenheit vorgehalten wird.wie soll er sich dagegen behaupten ? Dann macht es ihm unmöglich sich zu beweisen.
Mit Tedesco hat er endlich einen Trainer.der auf ihn baut und Franco beginnt mehr und mehr dieses Vertrauen zu rechtfertigen.

Ich freue mich darüber.denn das nutzt S04.
Was bringt das einen Spieler kaltzustellen.indem man ihm keine Chance wegen der Vergangenheit gibt.wohl wissend.dass er sie nie ändern kann.

Da wir alle nur gute Vergangenheit haben.versuche ich das Gemoppere gegen FdS zu verstehen

Antworten