Munir El Haddadi ein Thema ?

Alles rund um mögliche Zugänge für unser Team
Antworten
Benutzeravatar
alterwemser
Beiträge: 681

Munir El Haddadi ein Thema ?

Beitrag von alterwemser » Do 10. Jan 2019, 18:37

Lincoln04 hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 17:23
alterwemser hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 17:13

es geht nicht um eine schlechte Saison... die habe ich oft genug auch mitgemacht.

Es geht um die aktuelle Ausrichtung und das wie bestimmte Verantwortliche zur Zeit den Club vergewaltigen mit ihrer Inkompetenz und Kurzsichtigkeit. Da sind Anhnungslose am Werk die in iherer Vrbohrtheit immer weiter in die falsche Richtung laufen....
Ich würde trotzdem nicht kündigen, ist aber deine Meinung, muss man respektieren. Oder Alternativ zur JHV kommen, da kann JEDER einen Redebeitrag einreichen. Und dann genauso knallhart wie hier mit den Verantwortlichen abrechnen. Deine Kündigung interessiert im Club keinen, wird gar nicht wahr genommen.
ich muß das tun was ich denke was ich mit meinem Geld untestützen will.. ob das einer im Verein wahrnimmt ist mir egal

Lincoln04
Beiträge: 4675

Beitrag von Lincoln04 » Do 10. Jan 2019, 19:45

Illuminatus hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 18:36
Lincoln04 hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 17:23


Ich würde trotzdem nicht kündigen, ist aber deine Meinung, muss man respektieren. Oder Alternativ zur JHV kommen, da kann JEDER einen Redebeitrag einreichen. Und dann genauso knallhart wie hier mit den Verantwortlichen abrechnen. Deine Kündigung interessiert im Club keinen, wird gar nicht wahr genommen.
Alleine schon dass man einen "Beitrag einreichen" muss um Gehör zu finden ist schlichtweg Wahnsinn :roll:
Wahnsinn? Sollen 10 000 Mitglieder einfach mal so nach vorne zum Rednerpult gehen? Da kommt jeder zum Wort wenn er will. Ganz einfach, zu der Beginn der Versammlung sich anmelden, jeder darf und kann, was da Wahnsinn dran sein soll, verstehe wer will.

Lincoln04
Beiträge: 4675

Beitrag von Lincoln04 » Do 10. Jan 2019, 19:47

alterwemser hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 18:37
Lincoln04 hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 17:23


Ich würde trotzdem nicht kündigen, ist aber deine Meinung, muss man respektieren. Oder Alternativ zur JHV kommen, da kann JEDER einen Redebeitrag einreichen. Und dann genauso knallhart wie hier mit den Verantwortlichen abrechnen. Deine Kündigung interessiert im Club keinen, wird gar nicht wahr genommen.
ich muß das tun was ich denke was ich mit meinem Geld untestützen will.. ob das einer im Verein wahrnimmt ist mir egal
Völlig ok, aber du musst auch akzeptieren das andere User der Meinung sind, das der Verein auf solche Mitglieder gerne verzichten kann.

Benutzeravatar
alterwemser
Beiträge: 681

Beitrag von alterwemser » Do 10. Jan 2019, 20:05

Lincoln04 hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 19:47
alterwemser hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 18:37

ich muß das tun was ich denke was ich mit meinem Geld untestützen will.. ob das einer im Verein wahrnimmt ist mir egal
Völlig ok, aber du musst auch akzeptieren das andere User der Meinung sind, das der Verein auf solche Mitglieder gerne verzichten kann.
ganz ehrlich... was interessiert mich das Geschwätz anderer user…. genau... nullkommanix

Lincoln04
Beiträge: 4675

Beitrag von Lincoln04 » Do 10. Jan 2019, 22:34

alterwemser hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 20:05
Lincoln04 hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 19:47


Völlig ok, aber du musst auch akzeptieren das andere User der Meinung sind, das der Verein auf solche Mitglieder gerne verzichten kann.
ganz ehrlich... was interessiert mich das Geschwätz anderer user…. genau... nullkommanix
[/quote

ganz ehrlich...deine 294 nur negativen Beiträge interessieren auch nicht mehr viele.

Benutzeravatar
alterwemser
Beiträge: 681

Beitrag von alterwemser » Do 10. Jan 2019, 23:06

Lincoln04 hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 22:34
alterwemser hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 20:05


ganz ehrlich... was interessiert mich das Geschwätz anderer user…. genau... nullkommanix
[/quote

ganz ehrlich...deine 294 nur negativen Beiträge interessieren auch nicht mehr viele.
ich hab ja noch dich.. du bist mir treu und springst immer sofort darauf an... :schal:

Benutzeravatar
EwigSand
Beiträge: 3795
Wohnort: Herten

Beitrag von EwigSand » Do 10. Jan 2019, 23:21

Illuminatus hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 18:36
..Alleine schon dass man einen "Beitrag einreichen" muss um Gehör zu finden ist schlichtweg Wahnsinn :roll:
Nö.

Auf Grund der Vielzahl an Mitgliedern muß man eine Regelung finden, wie man die, grundsätzlich berechtigten Anfragen von Vereinsmitgliedern in eine JHV integrieren kann.

Würde man einfach sagen:
"Wer was fragen will, kann sich anstellen und fragen",
würde die JHV wahrscheinlich 7-9 Tage dauern.


Jedoch kann (soweit mir bekannt) jedes registrierte Mitglied eines eingetragenen Vereins, gemäß in Deutschland gültigem Vereinsrecht, eine schriftliche Anfrage stellen und hat ein Anrecht auf Antwort (Fristen, habe ich jedoch gerade leider nicht auf dem Schirm).
"Wenn der Schnee schmilzt, sieht man, wo die Kacke liegt." - Rudi Assauer † 1944-2019

B_W_R
Beiträge: 775
Wohnort: Herten

Beitrag von B_W_R » Fr 11. Jan 2019, 07:42

Lincoln04 hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 17:23

Ich würde trotzdem nicht kündigen, ist aber deine Meinung, muss man respektieren. Oder Alternativ zur JHV kommen, da kann JEDER einen Redebeitrag einreichen. Und dann genauso knallhart wie hier mit den Verantwortlichen abrechnen. Deine Kündigung interessiert im Club keinen, wird gar nicht wahr genommen.
Zumal man sich , gerade wenn man gegen alles und jeden ist , der einzigen Möglichkeit beraubt Einfluss zu nehmen .

Ist so wie am Stammtisch über die Regierung lästern , aber selber nicht wählen gehen :lol:

bwg
Snitches Are A Dying Breed

X auf Ignore ist Balsam für die Nerven !

Lincoln04
Beiträge: 4675

Beitrag von Lincoln04 » Fr 11. Jan 2019, 10:31

EwigSand hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 23:21
Illuminatus hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 18:36
..Alleine schon dass man einen "Beitrag einreichen" muss um Gehör zu finden ist schlichtweg Wahnsinn :roll:
Nö.

Auf Grund der Vielzahl an Mitgliedern muß man eine Regelung finden, wie man die, grundsätzlich berechtigten Anfragen von Vereinsmitgliedern in eine JHV integrieren kann.

Würde man einfach sagen:
"Wer was fragen will, kann sich anstellen und fragen",
würde die JHV wahrscheinlich 7-9 Tage dauern.


Jedoch kann (soweit mir bekannt) jedes registrierte Mitglied eines eingetragenen Vereins, gemäß in Deutschland gültigem Vereinsrecht, eine schriftliche Anfrage stellen und hat ein Anrecht auf Antwort (Fristen, habe ich jedoch gerade leider nicht auf dem Schirm).
Das brauchst du gar nicht schriftlich einreichen. Ich glaube nur bei Satzungsänderung zb. Ich gehe jetzt seit 7 Jahren regelmäßig zur Versammlung, da gibt es rechts oder links von der Bühne einen Infostand, wo man direkt wenn man kommt einen Redebeitrag zb. unter den Punkt Verschiedenes oder Aussprache anmelden kann. Und der wird immer genehmigt. Die Redezeit wird anhand der Anmeldungen festgelegt.

Benutzeravatar
EwigSand
Beiträge: 3795
Wohnort: Herten

Beitrag von EwigSand » Fr 11. Jan 2019, 10:46

Lincoln04 hat geschrieben:
Fr 11. Jan 2019, 10:31
Das brauchst du gar nicht schriftlich einreichen. Ich glaube nur bei Satzungsänderung zb. Ich gehe jetzt seit 7 Jahren regelmäßig zur Versammlung, da gibt es rechts oder links von der Bühne einen Infostand, wo man direkt wenn man kommt einen Redebeitrag zb. unter den Punkt Verschiedenes oder Aussprache anmelden kann. Und der wird immer genehmigt. Die Redezeit wird anhand der Anmeldungen festgelegt.
Jau, stimmt, im Innenraum kann man sich anmelden.
Schriftlich Einreichen war wohl nur bei Antrag auf Satzungsänderungen und dgl.
"Wenn der Schnee schmilzt, sieht man, wo die Kacke liegt." - Rudi Assauer † 1944-2019

ebbesand-1904
Beiträge: 2503

Beitrag von ebbesand-1904 » Sa 12. Jan 2019, 00:27

... hat sich zum Glück erledigt. Er wechselt nach Sevilla.

aniego
Beiträge: 1455

Beitrag von aniego » Sa 12. Jan 2019, 06:56

Jo und das für eine Mio plus Handgeld. Mal sehen was aus ihm wird
Besser vordenken statt nachdenken.

Antworten

Zurück zu „Mögliche Zugänge“