Willkommen auf %s

Das Fan-Forum rund um die Königsblauen

Anmelden Registrieren

Gruppe F

Alles zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland
Antworten
Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1733

Gruppe F

Beitrag von Lieutenant Dan » So 17. Jun 2018, 20:50

Verdienter Sieg der Mexikaner .
So wie Mexico müssen wir nächste Saison gegen Bayern spielen, die knacken wir dann auch.
mimimi......die bösen User haben über mich gelästert.......mimimi

Lincoln04
Beiträge: 3515

Beitrag von Lincoln04 » So 17. Jun 2018, 21:17

xutos hat geschrieben:
So 17. Jun 2018, 19:00
Ich finde Deutschland hat drecksfussball gespielt und dann auch noch erfolglos. :D
Geht doch, endlich hast du mal recht!

Benutzeravatar
uli bittcher
Beiträge: 866

Beitrag von uli bittcher » Mo 18. Jun 2018, 07:23

Das Spiel war ein Abbild des Bundesligafußballs.

Benutzeravatar
Schroeder
Beiträge: 751

Beitrag von Schroeder » Mo 18. Jun 2018, 08:35

Uli, da hast du eine große Wahrheit gelassen ausgesprochen.

Jetzt darf man gespannt sein, wie viele deutsche (darf man das noch sagen, deutsch?) Tugenden in dieser Mann-schaft stecken.

Benutzeravatar
Just
Beiträge: 2007
Wohnort: 15 km vom Tempel

Beitrag von Just » Mo 18. Jun 2018, 09:04

Schroeder hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 08:35
Uli, da hast du eine große Wahrheit gelassen ausgesprochen.

Jetzt darf man gespannt sein, wie viele deutsche (darf man das noch sagen, deutsch?) Tugenden in dieser Mann-schaft stecken.
Özil jedenfalls nicht ....und das seit Jahren schon nicht.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Benutzeravatar
Alonzo
Beiträge: 2396
Wohnort: Bochum

Beitrag von Alonzo » Mo 18. Jun 2018, 10:20

Wer mit der fleischgewordenen Losermentalität Julian Draxler von Beginn an spielt, darf sich über das Ergebnis nicht beschweren. Jogi der Taktikfuchs hat wieder mal zugeschlagen :thumbs:
Mille heißt nicht Million, sondern tausend!! Danke!

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3455
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Mo 18. Jun 2018, 10:26

Also, was Khedira so "geleistet" hat, dass hätte Goretzka selbst in seiner "Rückrunden-Form" noch besser hinbekommen....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Lincoln04
Beiträge: 3515

Beitrag von Lincoln04 » Mo 18. Jun 2018, 10:31

Alonzo hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 10:20
Wer mit der fleischgewordenen Losermentalität Julian Draxler von Beginn an spielt, darf sich über das Ergebnis nicht beschweren. Jogi der Taktikfuchs hat wieder mal zugeschlagen :thumbs:
Der hat sich absulut nicht weiter entwickelt, nur Quergeschiebe ohne Tempo, kein Risiko, und das schlimmste, wenn er vor seinem Gegenspieler steht und die Wackler macht, nur noch grausam. Und ein überragender Sané diese Saison wird nach Hause geschickt. Hoffentlich wird diese Mannschaft samt Trainern am 27.6 nach Hause geschickt.

Benutzeravatar
Jubelperser
Beiträge: 937
Wohnort: Berlin

Beitrag von Jubelperser » Mo 18. Jun 2018, 10:48

Eine Mannschaft, die in Trikots aufläuft, die nichts Identifizierbares mehr aufweisen sollen, einen substanzlosen Namen mit "Die Mannschaft" trägt und somit schon per DFB-Dekret verhindert, dass Identifikation und Verantwortung mit dem Land entsteht, für das man spielt und letzenlich eine Zusammensetzung hat, die nichts mehr verkörpert, wofür mal unsere Nationalmannschaft stand (wo soll ich anfangen?) - dazu von einen Trainerstab geführt wird, samt einem unsäglichen "Manager" namens Bierhoff, der seit einem halben Jahr alles nur rundlutscht, einschl. der Affaire um Özil und Gündogan - produziert am Ende genau solche Spiele, wie wir es gestern erleben konnten. Das ist nicht das erste verkackte, sondern das siebente hintereinander.

Wer Sané in die Wüste schickt und mit Gomez seinen Trainer-Arsch zu retten versucht, darf einfach nicht dafür belohnt werden. Die verkörperte Lustlosigkeit namens Draxler hatte auf dem Platz genauso wenig zu suchen wie ein Khedira, der ein Totalausfall war. Und was erlaube Müller oder gar dieser Werner? Wenn das alles ist, was wir zu bieten haben, wäre ein Ausscheiden in der Vorrunde die gerechte Entlohnung für das Trauerspiel der ganzen letzten Monate. Dass die heutige PK abgesagt wurde, sagt alles.

Das war ein Desaster mit Ansage. Und hoffentlich der Anfang vom Ende von Löw und Co.

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3455
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Mo 18. Jun 2018, 10:49

Lincoln04 hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 10:31

Der hat sich absulut nicht weiter entwickelt, nur Quergeschiebe ohne Tempo, kein Risiko, und das schlimmste, wenn er vor seinem Gegenspieler steht und die Wackler macht, nur noch grausam. Und ein überragender Sané diese Saison wird nach Hause geschickt. Hoffentlich wird diese Mannschaft samt Trainern am 27.6 nach Hause geschickt.

Wenn dann die Bundes-Träne "ganz nach Hause" geschickt wird, bin ich auch dafür..... :thumbs:
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Alonzo
Beiträge: 2396
Wohnort: Bochum

Beitrag von Alonzo » Mo 18. Jun 2018, 10:50

Lincoln04 hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 10:31
Alonzo hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 10:20
Wer mit der fleischgewordenen Losermentalität Julian Draxler von Beginn an spielt, darf sich über das Ergebnis nicht beschweren. Jogi der Taktikfuchs hat wieder mal zugeschlagen :thumbs:
Der hat sich absulut nicht weiter entwickelt, nur Quergeschiebe ohne Tempo, kein Risiko, und das schlimmste, wenn er vor seinem Gegenspieler steht und die Wackler macht, nur noch grausam. Und ein überragender Sané diese Saison wird nach Hause geschickt. Hoffentlich wird diese Mannschaft samt Trainern am 27.6 nach Hause geschickt.
So siehts aus! Das einzige mal wenn er "schnell macht" ist dann, wenn er nach hinten sprintet um den Ball wieder 50 Meter zurückzutragen. Es ist ein absoluter Witz das der überhaupt nominiert wurde, aber dann auch noch spielt......
Ich kann auch nur hoffen, dass Jogi samt Trainerteam und Bierhoff raus fliegen! Es muss endlich mal wieder nach Leistung nominiert werden und nicht nach Verein oder "wer passt am besten zu unserer Mentalität". Mit Kuranyi fing es an und mit Wagner (Sané) hört es jetzt endlich auf (bitte)!
Hoffentlich wird der neue Trainer nicht ein weiterer Lappen aus den DFB-Hallen sondern ein Trainer mit Format.

@Stan56 deshalb schrieb ich ja Taktikfuchs. Man gewinnt den Eindruck, dass Löw seine Spieler überhaupt nicht lesen kann. So eine krasse Formschwäche muss doch im Abschlusstraining auffallen (war ja nicht der einzige). Bei der WM 2014 haben ihm Schweini Neuer und Lahm den Arsch gerettet, jetzt tut das keiner mehr!
Mille heißt nicht Million, sondern tausend!! Danke!

Benutzeravatar
Illuminatus
Beiträge: 4699
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Illuminatus » Mo 18. Jun 2018, 11:00

Lincoln04 hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 10:31
Alonzo hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 10:20
Wer mit der fleischgewordenen Losermentalität Julian Draxler von Beginn an spielt, darf sich über das Ergebnis nicht beschweren. Jogi der Taktikfuchs hat wieder mal zugeschlagen :thumbs:
Der hat sich absulut nicht weiter entwickelt, nur Quergeschiebe ohne Tempo, kein Risiko, und das schlimmste, wenn er vor seinem Gegenspieler steht und die Wackler macht, nur noch grausam. Und ein überragender Sané diese Saison wird nach Hause geschickt. Hoffentlich wird diese Mannschaft samt Trainern am 27.6 nach Hause geschickt.
Sehe ich absolut genauso!
:dafur:
Trainer [DT hat fertig]
Manager [CH auch]
Mannschaft [-]
Bilanz nach 11 Spieltagen: 10 von 40 Punkten

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3455
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Mo 18. Jun 2018, 11:03

Jubelperser hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 10:48

Wer Sané in die Wüste schickt und mit Gomez seinen Trainer-Arsch zu retten versucht, darf einfach nicht dafür belohnt werden. Die verkörperte Lustlosigkeit namens Draxler hatte auf dem Platz genauso wenig zu suchen wie ein Khedira, der ein Totalausfall war. Und was erlaube Müller oder gar dieser Werner? Wenn das alles ist, was wir zu bieten haben, wäre ein Ausscheiden in der Vorrunde die gerechte Entlohnung für das Trauerspiel der ganzen letzten Monate. Dass die heutige PK abgesagt wurde, sagt alles.

Das war ein Desaster mit Ansage. Und hoffentlich der Anfang vom Ende von Löw und Co.

Ich bin da (fast) komplett bei dir - nur Werner hat sich wenigstens bemüht (im Gegensatz zu Müller, Özil & Co) und wenigstens ab und zu mal für etwas Gefahr gesorgt - auch wenn seine "Fallsucht" (genau wie bei Kimmich) mal wieder blamabel war....
So traurig es für einen Schalker ist: Die Zecke Reus hat wenigstens etwas Schwung herein gebracht und war so ziemlich der einzige Lichtblick...
Zum Glück hat Brandt bei seinem Abschluss Pech gehabt, sonst hätte sich die Bundes-Träne wieder selbstgefällig auf die Schulter geklopft, wie taktisch perfekt er doch gewechselt hat.
Analog zu einigen Usern, die letzte Saison meinten, mit Di Santo (wahlweise auch Goretzka) hätten wir nur zu zehnt gespielt, muss man sagen, das war gestern, ein Spiel von 6 oder 7 gegen 11....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Schroeder
Beiträge: 751

Beitrag von Schroeder » Mo 18. Jun 2018, 11:06

Die Schönspielerei ist, sofern man die erfolgreichen Turniere betrachtet, für Deutschland kein Erfolgsgarant. Löw hat zu Beginn die Nationalmannschaft attraktiver gemacht. Das war gewiss ein Verdienst. Aber wie viele Menschen hat er nur einen Plan. Wenn der nicht klappt, tja...

Wenn ich in einer Gruppe mit Südkorea und Mexiko zwei Gegner habe, deren Spieler überwiegend nicht großgewachsen sind, dann kapiere ich nicht, warum wir nicht wenigstens mit einem robusten Stürmer vorne drin spielen. Auf die falsche Neun zu setzen, ist gewiss modern. Doch wenn uns echte Neuner wie Rudi Völler oder Miro Klose, ja sogar ein Oliver Bierhoff Turniere gewonnen haben, darf man darauf verzichten, auch wenn man "nur" einen Gomez hat?

Im Grunde sind aus der letzten EM (ganze sieben Tore in sechs Spielen) keine Lehren mehr gezogen worden. Man darf auch nicht vergessen, dass wir im letzten halben Jahr nur das Spiel gegen Saudi Arabien gewonnen haben.

Benutzeravatar
Jubelperser
Beiträge: 937
Wohnort: Berlin

Beitrag von Jubelperser » Mo 18. Jun 2018, 11:55

Stan56 hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 11:03
Analog zu einigen Usern, die letzte Saison meinten, mit Di Santo (wahlweise auch Goretzka) hätten wir nur zu zehnt gespielt, muss man sagen, das war gestern, ein Spiel von 6 oder 7 gegen 11....
Und ein perfekt austrainierter Neuer hätte den Ball eigentlich auch gehalten.

Antworten

Zurück zu „FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018“