Willkommen auf %s

Das Fan-Forum rund um die Königsblauen

Anmelden Registrieren

Löw macht weiter

Alles zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland
Antworten
Benutzeravatar
Just
Beiträge: 2021
Wohnort: 15 km vom Tempel

Löw macht weiter

Beitrag von Just » So 8. Jul 2018, 18:46

Lincoln04 hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 18:35
Just hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 17:31



Ähhh, ich kenne nicht Viele, die Özil "jahrelang" gefeiert haben ...er war immer ein Mitläufer in der Nationalmannschaft. Lief es gut, dann hat er beim 4:0 zwei Pässe zum 5:0 und 6:0 gespielt. War es eng, kam nie was ....das soll aber nicht heißen, dass ich das Verhalten von Grindel und Co. jetzt gut finde. Das hätte man vor der WM regeln müssen.
Na ja, fast 100 Länderspiele für einen Mitläufer. 2014 hat er überragenden Fußball gespielt. Wie fast immer hier, es wird sehr oft nach Sympathie beurteilt, nicht nach den sportlichen Leistungen. Das ist nicht objektiv.
Ich sehe das komplett anders: Özil hatte den Löw Bonus und viele viele Spiele als Mitläufer ....so, wie bei dieser WM. Er hat sich bei engen Spielen immer versteckt und nie das Spiel entschieden. Nen mir ein enges WM Spiel welches Özil entschieden hat. EM brauchen wir gar nicht drüber reden.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Lincoln04
Beiträge: 3560

Beitrag von Lincoln04 » So 8. Jul 2018, 20:14

Just hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 18:46
Lincoln04 hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 18:35

Na ja, fast 100 Länderspiele für einen Mitläufer. 2014 hat er überragenden Fußball gespielt. Wie fast immer hier, es wird sehr oft nach Sympathie beurteilt, nicht nach den sportlichen Leistungen. Das ist nicht objektiv.
Ich sehe das komplett anders: Özil hatte den Löw Bonus und viele viele Spiele als Mitläufer ....so, wie bei dieser WM. Er hat sich bei engen Spielen immer versteckt und nie das Spiel entschieden. Nen mir ein enges WM Spiel welches Özil entschieden hat. EM brauchen wir gar nicht drüber reden.
Wie gesagt, Sympathie, nicht Leistung. In einer Deutschen Nationalmannschaft fast 100 Länderspiele, und das als Mitläufer. Großen Respekt. Komischerweise war das vor dieser WM nie das Thema.

Benutzeravatar
Just
Beiträge: 2021
Wohnort: 15 km vom Tempel

Beitrag von Just » So 8. Jul 2018, 20:32

Lincoln04 hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 20:14
Just hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 18:46


Ich sehe das komplett anders: Özil hatte den Löw Bonus und viele viele Spiele als Mitläufer ....so, wie bei dieser WM. Er hat sich bei engen Spielen immer versteckt und nie das Spiel entschieden. Nen mir ein enges WM Spiel welches Özil entschieden hat. EM brauchen wir gar nicht drüber reden.
Wie gesagt, Sympathie, nicht Leistung. In einer Deutschen Nationalmannschaft fast 100 Länderspiele, und das als Mitläufer. Großen Respekt. Komischerweise war das vor dieser WM nie das Thema.
Du hast immer noch kein Spiel genannt ...und es war schon immer ein Thema. Nenn mir doch mal ein paar überragende Spiele von Özil in der Nationalmannschaft ...
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Lincoln04
Beiträge: 3560

Beitrag von Lincoln04 » So 8. Jul 2018, 21:22

Just hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 20:32
Lincoln04 hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 20:14

Wie gesagt, Sympathie, nicht Leistung. In einer Deutschen Nationalmannschaft fast 100 Länderspiele, und das als Mitläufer. Großen Respekt. Komischerweise war das vor dieser WM nie das Thema.
Du hast immer noch kein Spiel genannt ...und es war schon immer ein Thema. Nenn mir doch mal ein paar überragende Spiele von Özil in der Nationalmannschaft ...
Diese Diskussion führt doch zu nichts! Schalke, Bremen, Real Madrid, Arsenal, Nationalmannschaft, immer Stammspieler, sind das die Werte eines Mitläufers? Ehrlich, sind alle seine Trainer Nichtskönner?

Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 1082
Wohnort: Wanne-Eickel

Beitrag von Opaklaus » Mo 9. Jul 2018, 10:33

@Lincoln:

Deine Einschätzung eines Spielers ist doch okay und die will ich Dir auch nicht nehmen, zumal Du hier schon oft als Verteidiger von Spiellern und Verantwortlichen des Vereins aufgetreten bist. Allerdings wäre es sicher sehr nett von Dir, wenn Du auch mal die
Einschätzungen anderer akzeptieren würdest, Du musst sie ja nicht teilen.
Ich persönlich habe von Özil noch nie viel gehalten, für mich war er immer ein Schönwetterspieler. oft fragte ich mich,
ob er der Quoten-"Deutsch" Türke ist. :?
Natürlich ist er an dem blamablen Ausscheiden der NM nicht der Alleinschuldige - aber sicher auch einer von ihnen.
Dass er so viele Länderspiele aufzuweisen hat, liegt wohl in erster Linie daran, dass Löw immer schon seine Lieblinge bevorzugte, wofür er jetzt erstmals die Quittung bekam.
Nur Helmut Schön hatte seit Einführung des Profifußballs eine so lange Laufzeit als Bundestrainer wie Löw, sogar 2 Jahre mehr. In der Zeit holte er den WM und den EM Titel und wurde 1 mal Vizeweltmeister.
Löw ist der WM Titel 2014 anzurechnen und der Confed-Cup im letzten Jahr. Das ist auf die lange Vertragslaufzeit ein eher durchschnittliches Ergebnis, welches durch das schnellste Ausschneiden der WM - Geschichte völlig in den Hintergrund gedrängt wird. Was bleibt, ist nichts, was die Vertragsverlängerung rechtfertigt.
Dass er von sich aus nicht zurück tritt, ist völlig verständlich, denn blöd ist er ja nicht.
Das aussitzen von Problemen wird in diesem Staat immer populärer, andere machen es ihm vor, warum soll Löw sich anders verhalten ?
Da er wohl ahnte, was auf ihn zukommt, verlängerte er schnell noch seinen Vertrag vor dem von ihm erwarteten Fiasko, das war clever. Nicht clever war das von Grindel, deshalb sollte der so viel Anstand besitzen und seinen Hut nehmen, aber auch er hat seine Vorbilder und deshalb werden wir vergebens darauf warten. :-(
Die Vorfreude auf die WM hielt sich bei sehr vielen Fußballfans aufgrund der bescheidenen Leistungen im Vorfeld schon in Grenzen und als Folge des Desasters tendiert das Interesse an der NM bei vielen inzwischen gen Null.
Ich glaube nicht, dass Löw derjenige ist, der dieses Interesse wieder wecken kann.
Zuletzt geändert von Opaklaus am Mo 9. Jul 2018, 11:18, insgesamt 1-mal geändert.
Worte sind schneller gezückt als Waffen. Bei gleicher Wirkung.

Benutzeravatar
Pherenike
Beiträge: 850
Wohnort: Köln

Beitrag von Pherenike » Mo 9. Jul 2018, 10:51

Die Leistungen der Mannschaft auffem Platz waren schlecht. Wohlgemerkt, der Mannschaft; ich habe bei den einzelnen Spielern nur graduelle Untrschiede gesehen. Die Leistungen der Offiziellen und Funktionäre des DFB neben, vor und hinter dem Platz kann ich nur als erbärmlich bezeichnen. Der größte Sportverband der Welt leistet sich solche Versager.

Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 1082
Wohnort: Wanne-Eickel

Beitrag von Opaklaus » Mo 9. Jul 2018, 11:24

Pherenike hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 10:51
Die Leistungen der Mannschaft auffem Platz waren schlecht. Wohlgemerkt, der Mannschaft; ich habe bei den einzelnen Spielern nur graduelle Untrschiede gesehen. Die Leistungen der Offiziellen und Funktionäre des DFB neben, vor und hinter dem Platz kann ich nur als erbärmlich bezeichnen. Der größte Sportverband der Welt leistet sich solche Versager.
Liebe Ilona, das Problem ist, dass wir diese Beurteilung inzwischen leider auf viele Gebiete in unserem Land anwenden müssen.
Die meisten Positionen sind inzwischen so lukrativ, dass bei Vertragsunterzeichnung gleich welcher Art der Stuhl des Unterzeichners mit einer gehörigen Schicht Sekundenkleber veredelt wird. :-(
Worte sind schneller gezückt als Waffen. Bei gleicher Wirkung.

Benutzeravatar
Pherenike
Beiträge: 850
Wohnort: Köln

Beitrag von Pherenike » Mo 9. Jul 2018, 12:53

Lieber Klaus, wenn wir doch nur das richtige Lösungsmittel für den Sekundenkleber hätten. ;)

:schal:

Lincoln04
Beiträge: 3560

Beitrag von Lincoln04 » Mo 9. Jul 2018, 14:40

Opaklaus hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 10:33
@Lincoln:

Deine Einschätzung eines Spielers ist doch okay und die will ich Dir auch nicht nehmen, zumal Du hier schon oft als Verteidiger von Spiellern und Verantwortlichen des Vereins aufgetreten bist. Allerdings wäre es sicher sehr nett von Dir, wenn Du auch mal die
Einschätzungen anderer akzeptieren würdest, Du musst sie ja nicht teilen.
Ich persönlich habe von Özil noch nie viel gehalten, für mich war er immer ein Schönwetterspieler. oft fragte ich mich,
ob er der Quoten-"Deutsch" Türke ist. :?
Natürlich ist er an dem blamablen Ausscheiden der NM nicht der Alleinschuldige - aber sicher auch einer von ihnen.
Dass er so viele Länderspiele aufzuweisen hat, liegt wohl in erster Linie daran, dass Löw immer schon seine Lieblinge bevorzugte, wofür er jetzt erstmals die Quittung bekam.
Nur Helmut Schön hatte seit Einführung des Profifußballs eine so lange Laufzeit als Bundestrainer wie Löw, sogar 2 Jahre mehr. In der Zeit holte er den WM und den EM Titel und wurde 1 mal Vizeweltmeister.
Löw ist der WM Titel 2014 anzurechnen und der Confed-Cup im letzten Jahr. Das ist auf die lange Vertragslaufzeit ein eher durchschnittliches Ergebnis, welches durch das schnellste Ausschneiden der WM - Geschichte völlig in den Hintergrund gedrängt wird. Was bleibt, ist nichts, was die Vertragsverlängerung rechtfertigt.
Dass er von sich aus nicht zurück tritt, ist völlig verständlich, denn blöd ist er ja nicht.
Das aussitzen von Problemen wird in diesem Staat immer populärer, andere machen es ihm vor, warum soll Löw sich anders verhalten ?
Da er wohl ahnte, was auf ihn zukommt, verlängerte er schnell noch seinen Vertrag vor dem von ihm erwarteten Fiasko, das war clever. Nicht clever war das von Grindel, deshalb sollte der so viel Anstand besitzen und seinen Hut nehmen, aber auch er hat seine Vorbilder und deshalb werden wir vergebens darauf warten. :-(
Die Vorfreude auf die WM hielt sich bei sehr vielen Fußballfans aufgrund der bescheidenen Leistungen im Vorfeld schon in Grenzen und als Folge des Desasters tendiert das Interesse an der NM bei vielen inzwischen gen Null.
Ich glaube nicht, dass Löw derjenige ist, der dieses Interesse wieder wecken kann.
Das hat mit verteidigen eines einzelnen Spielers nichts zu tun. Bei dieser WM waren fast alle grottig. Alle die jetzt auf Özil einschlagen, sollte man raten sich ein Interwieu vom Chefredakteur des 11Freunde Magazins Phillip Köster anzuhören. Dies hat er heute morgen bei WDR2 gegeben. Dies trifft es 100% .

Benutzeravatar
Just
Beiträge: 2021
Wohnort: 15 km vom Tempel

Beitrag von Just » Mo 9. Jul 2018, 14:52

Lincoln04 hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 14:40

Das hat mit verteidigen eines einzelnen Spielers nichts zu tun. Bei dieser WM waren fast alle grottig. Alle die jetzt auf Özil einschlagen, sollte man raten sich ein Interwieu vom Chefredakteur des 11Freunde Magazins Phillip Köster anzuhören. Dies hat er heute morgen bei WDR2 gegeben. Dies trifft es 100% .
Es geht gar nicht um das hier und jetzt. Özil hätte man gar nicht mitnehmen dürfen, von seinen Leistungen in der Nationalmannschaft nicht und bezüglich des Fotos. Klaus sagt es schon ganz richtig: Özil ist ein Schön Wetter Fussballer ...wenn es läuft, dann ist auch er ganz gut. Läuft es aber nicht, dann versteckt er sich oder spielt den 1000 Sicherheitsball. Führungsqualitäten oder das Gen, mal ein Spiel alleine zu entscheiden hat er nicht. Im Verein mag er besser sein aber in der Nationalmannschaft ist er ein Mitläufer.
Zuletzt geändert von Just am Mo 9. Jul 2018, 15:03, insgesamt 1-mal geändert.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

aniego
Beiträge: 1261

Beitrag von aniego » Mo 9. Jul 2018, 14:54

@Opa Klaus / Ilona
Gut geschrieben und das Kernproblem erkannt, was wir in DE haben. Wenn man einmal das Glück hat und ganz oben in der Nahrungskette der Gelder angekommen ist, dann ist es eher schwer, wenn man nicht ganz auf den Kopf gefallen ist und jegliches moralische Empfinden an der Garderobe für immer abgibt, wieder aus dem elitären Kreis zu verschwinden, denn irgendwo geht wieder eine Tür auf und man sitzt in Vorständen, Aufsichtsräten oder bekommt andere lukrative Angebote.
Zu Löw kann ich nur sagen, er war und ist für mich immer nur ein unsympathischer Typ gewesen, der wie ihr schreibt immer schon seine Lieblinge hatte und die konnten so schlecht sein, wie sie wollten, dabei waren sie immer, aber rasiert hat er z.B. die "2 Helden von 2014", welche ihn zu dem machten was er ist.
Das ganze Geflecht des DFB ist die kleine Variante der UEFA oder FIFA(Mafia???), wo sich die Leute die Taschen voll machen, auch wenn sie wenig bis keinen Plan vom Fußball und seinen Fans haben, denn schon die WM zeigt für mich, dass es bald noch langweiliger wird und 2026 mit gefühlten 100 teams der Fußball und das sich messen mit den Besten, immer weiter in den Hintergrund gedrückt wird und es nur noch erschwinglich für einen gewissen Kreis wird, denn sonst teilt man die WM nicht auf 3 riesengroße Länder auf, wo man definitiv fliegen muss, um viele Spiele zu sehen.
Besser vordenken statt nachdenken.

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3455
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Mo 9. Jul 2018, 15:08

Lincoln04 hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 14:40

Das hat mit verteidigen eines einzelnen Spielers nichts zu tun. Bei dieser WM waren fast alle grottig. Alle die jetzt auf Özil einschlagen, sollte man raten sich ein Interwieu vom Chefredakteur des 11Freunde Magazins Phillip Köster anzuhören. Dies hat er heute morgen bei WDR2 gegeben. Dies trifft es 100% .

Zumindest hat sich Özil nicht gerade "umsichtig" verhalten. Sein permanentes Schweigen zu der ganzen "Erdogan-Geschichte" war absolut kontra-produktiv und irgendwie "kindisches" aussitzen-wollen, in der Hoffnung, dass eine gute WM schon die Wogen glätten würde. Diese Hoffnung erfüllte sich, wie ja bekannt, durch eine miserable Kollektivleistung und Hochmut/Dummheit bei der Kaderzusammenstellung/Aufstellung von Löw nicht - und jetzt "fällt ihm das alles mit Wucht auf die Füße".
Wo ich allerdings total bei dir bin ist, dass es Unfug ist, jetzt alles alleine an Özil festmachen zu wollen. Die überwiegende Schuld an dem Desaster liegt ganz klar beim DFB, dem absolut überflüssigen "Team-Manager" und der Träne an der Seitenlinie. Was die (vor allem auch in Sachen Psychologie/Menschenführung) "geleistet" haben, war -mal krass ausgedrückt- "unter aller Sau.....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Lincoln04
Beiträge: 3560

Beitrag von Lincoln04 » Mo 9. Jul 2018, 15:41

aniego hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 14:54
@Opa Klaus / Ilona
Gut geschrieben und das Kernproblem erkannt, was wir in DE haben. Wenn man einmal das Glück hat und ganz oben in der Nahrungskette der Gelder angekommen ist, dann ist es eher schwer, wenn man nicht ganz auf den Kopf gefallen ist und jegliches moralische Empfinden an der Garderobe für immer abgibt, wieder aus dem elitären Kreis zu verschwinden, denn irgendwo geht wieder eine Tür auf und man sitzt in Vorständen, Aufsichtsräten oder bekommt andere lukrative Angebote.
Zu Löw kann ich nur sagen, er war und ist für mich immer nur ein unsympathischer Typ gewesen, der wie ihr schreibt immer schon seine Lieblinge hatte und die konnten so schlecht sein, wie sie wollten, dabei waren sie immer, aber rasiert hat er z.B. die "2 Helden von 2014", welche ihn zu dem machten was er ist.
Das ganze Geflecht des DFB ist die kleine Variante der UEFA oder FIFA(Mafia???), wo sich die Leute die Taschen voll machen, auch wenn sie wenig bis keinen Plan vom Fußball und seinen Fans haben, denn schon die WM zeigt für mich, dass es bald noch langweiliger wird und 2026 mit gefühlten 100 teams der Fußball und das sich messen mit den Besten, immer weiter in den Hintergrund gedrückt wird und es nur noch erschwinglich für einen gewissen Kreis wird, denn sonst teilt man die WM nicht auf 3 riesengroße Länder auf, wo man definitiv fliegen muss, um viele Spiele zu sehen.
Bist du der Meinung dastand die beiden Helden von 2014 Götze und Schürrle hätte mitnehmen sollen?

Veltinsbauch
Beiträge: 1229
Wohnort: Essen

Beitrag von Veltinsbauch » Mo 9. Jul 2018, 16:56

Ich habe gerade sehr gelacht, als ich las, dass Lincoln04 meinte, Özil sei 2014 stark gewesen bei der WM. Er war doch eher blass und andere Spieler haben geglänzt.
FC Schalke 04 I FC Arsenal I Englische Nationalmannschaft

Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 1082
Wohnort: Wanne-Eickel

Beitrag von Opaklaus » Mo 9. Jul 2018, 20:24

Lincoln04 hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 14:40


Das hat mit verteidigen eines einzelnen Spielers nichts zu tun. Bei dieser WM waren fast alle grottig. Alle die jetzt auf Özil einschlagen, sollte man raten sich ein Interwieu vom Chefredakteur des 11Freunde Magazins Phillip Köster anzuhören. Dies hat er heute morgen bei WDR2 gegeben. Dies trifft es 100% .
Ich vermute mal, dass Du diesen Satz in meinem Beitrag überlesen hast:. Den Herr Köster kenne ich nicht; aber ich kann mir nicht vorstellen, dass seine Einschätzung in eine andere Richtung geht, denn er wird ja wohl kaum behaupten, dass Özil gut war. :?
Worte sind schneller gezückt als Waffen. Bei gleicher Wirkung.

Antworten

Zurück zu „FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018“