Willkommen auf %s

Das Fan-Forum rund um die Königsblauen

Anmelden Registrieren

Löw macht weiter

Alles zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland
Antworten
Lincoln04
Beiträge: 3223

Löw macht weiter

Beitrag von Lincoln04 » Di 10. Jul 2018, 06:33

Opaklaus hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 20:24
Lincoln04 hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 14:40


Das hat mit verteidigen eines einzelnen Spielers nichts zu tun. Bei dieser WM waren fast alle grottig. Alle die jetzt auf Özil einschlagen, sollte man raten sich ein Interwieu vom Chefredakteur des 11Freunde Magazins Phillip Köster anzuhören. Dies hat er heute morgen bei WDR2 gegeben. Dies trifft es 100% .
Ich vermute mal, dass Du diesen Satz in meinem Beitrag überlesen hast:. Den Herr Köster kenne ich nicht; aber ich kann mir nicht vorstellen, dass seine Einschätzung in eine andere Richtung geht, denn er wird ja wohl kaum behaupten, dass Özil gut war. :?
Nein hat er nicht, aber er war genauso gut oder schlecht wie alle anderen. Ihn jetzt als Bauernopfer hinzustellen wäre eine Frechheit. Desweiteren war er kein Mitläufer in den letzten Jahren. Und er kann nichts, für die vielen Fehler des DFB. Das war der Kern seines Interwieus.

Lincoln04
Beiträge: 3223

Beitrag von Lincoln04 » Di 10. Jul 2018, 06:37

Du kannst es nicht lassen andere anzugehen. Bitte mäßige dich, oder es geht nicht mehr ohne Pause.
Verwarnung

Veltinsbauch hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 16:56
Ich habe gerade sehr gelacht, als ich las, dass Lincoln04 meinte, Özil sei 2014 stark gewesen bei der WM. Er war doch eher blass und andere Spieler haben geglänzt.
Wolltest du mich nicht ignorieren? Du hast absulut keinen Charakter! Hat ja lange gehalten.....

Lincoln04
Beiträge: 3223

Beitrag von Lincoln04 » Di 10. Jul 2018, 06:39

Opaklaus hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 20:24
Lincoln04 hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 14:40


Das hat mit verteidigen eines einzelnen Spielers nichts zu tun. Bei dieser WM waren fast alle grottig. Alle die jetzt auf Özil einschlagen, sollte man raten sich ein Interwieu vom Chefredakteur des 11Freunde Magazins Phillip Köster anzuhören. Dies hat er heute morgen bei WDR2 gegeben. Dies trifft es 100% .
Ich vermute mal, dass Du diesen Satz in meinem Beitrag überlesen hast:. Den Herr Köster kenne ich nicht; aber ich kann mir nicht vorstellen, dass seine Einschätzung in eine andere Richtung geht, denn er wird ja wohl kaum behaupten, dass Özil gut war. :?
Hör mal Audio Mediathek WDR2- Phillip Köster zum Thema Mesut Özil

Benutzeravatar
uli bittcher
Beiträge: 824

Beitrag von uli bittcher » Di 10. Jul 2018, 07:48

Mesut Özil war bei weitem nicht allein der schlechteste bei der WM 2018. Toni Kroos hat auch total versagt, abgesehen von seinen Freistoßtor. Hummels, unterirdisch, Kimmich grottenschlecht etc.
Es passt aber zur DFB-Bande, Mesut Özil nun zum Sündenbock zu stempeln.

aniego  
Beiträge: 1182

Beitrag von aniego » Di 10. Jul 2018, 08:48

@Lincoln04
Nein ich denke nicht, dass es Schürle oder Götze es verdient hatten teilzunehmen, nur zeigt die Kadernominierung ganz klar, dass Löw seine Lieblinge hat, nicht nach Leistung aufstellt und persönliche Seilschaften( gleichen Berater wie Gündogan und Özil) für wichtiger ansieht als das große Ganze und das die, welche ihm den Ruhm verschafft haben, einfach durchgefallen sind, obwohl sie nicht schlechter waren, als viele andere aus dem Kader der Versager von 2018.
Ich persönlich kann ihn mir in keinem Verein vorstellen, wo er tagtäglich mit den Jungs zu tun hat, dass am Ende solche Erfolge herauskommen.
Auch das er jetzt mal abgetaucht( Urlaub ) ist, zeigt auch die Ohnmacht vom DFB sich wie ein Ochse am Nasenring durch die Manege führen zu lassen, als mal klare Kante zu zeigen und mit einem Plan um die Ecke zu kommen, inklusiv der Umstrukturierung des Kaders und DFB.
Özil ist nur ein Baustein aus dem ganzen Konstrukt der nicht passt und sich jetzt auf ein Foto zu beziehen ist schon mehr als lächerlich was die nicht gebrachte Leistung angeht.
Herr Löw hätte gut daran getan nach der WM 2014 abzutreten, aber so sind manche Menschen eben und warum sollte er jetzt bei so einem Gehalt und ruhigen Job zurücktreten, weil andere "Experten des DFB" ihm quasi einen Rentenvertrag gegeben haben.
Es müssten so viele aus dem Kader abtreten, wie auch Trainer, Manager und Präsident, damit es einen richtigen Neuanfang geben kann, aber das wird nicht passieren.

Glück auf
Besser vordenken statt nachdenken.

Benutzeravatar
s04callywag
Moderator
Beiträge: 2680
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von s04callywag » Di 10. Jul 2018, 13:16

OT teilweise entfernt, Sanktionen ausgesprochen
Respekt und Spaß für ein schönes Forum
Moderationstätigkeiten sind stets farblich gekennzeichnet
BWG

Benutzeravatar
Sczepchenko
Beiträge: 650

Beitrag von Sczepchenko » Do 12. Jul 2018, 13:18

https://www.welt.de/sport/article160388 ... ommes.html

Mehr sag ich zu unserer völlig verfilzten Regierung nicht. Einer klebt besser als der andere...
Sczepchenko = Geezinho

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1587

Beitrag von Lieutenant Dan » Do 12. Jul 2018, 15:43

Sczepchenko hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 13:18
https://www.welt.de/sport/article160388 ... ommes.html

Mehr sag ich zu unserer völlig verfilzten Regierung nicht. Einer klebt besser als der andere...
Geiler Artikel..........Löw und Merkel diskutieren über Brexit , Griechenland , Flüchtlinge.........
Die Eliten bleiben halt gern unter sich.
X auf Ignore !!!!!!

wassolldas
Beiträge: 1307

Beitrag von wassolldas » Do 12. Jul 2018, 19:21

lbenning hat geschrieben:
Do 5. Jul 2018, 18:23
EWIGSCHALKER hat geschrieben:
Do 5. Jul 2018, 12:37
2006 Deutsche Nationalmannschaft
2010 Nationalmannschaft
2014 Die Mannschaft
2018 Trikot ohne Nationalfarben

2022 vielleicht-------EU Mitglied Nr.1 oder so
Ohne diesen deutsch-nationalen Blödsinn geht es wohl nicht.
Gefährlich wird der "Blödsinn", wenn eine "Nationalität" sich über die andere meint erheben zu müssen :daumenrunter:

Löw halte ich für keinen guten Trainet. Vereinstrainer würde er aus meiner Sicht nicht erfolgreich schaffen

Veltinsbauch
Beiträge: 1152
Wohnort: Essen

Beitrag von Veltinsbauch » Do 12. Jul 2018, 20:24

Warum war Löw dann in Stuttgart erfolgreich und wurde Pokalsieger?
FC Schalke 04 I FC Arsenal I Englische Nationalmannschaft

Benutzeravatar
s04callywag
Moderator
Beiträge: 2680
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von s04callywag » Do 12. Jul 2018, 22:41

Veltinsbauch hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 20:24
Warum war Löw dann in Stuttgart erfolgreich und wurde Pokalsieger?
Stuttgart zählt nicht. Da gewinnen alle etwas, die nichts können.
Löw, Gomez, Hotte.... ;)
Respekt und Spaß für ein schönes Forum
Moderationstätigkeiten sind stets farblich gekennzeichnet
BWG

Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 874
Wohnort: Wanne-Eickel

Beitrag von Opaklaus » Sa 14. Jul 2018, 23:36

Lieutenant Dan hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 15:43
Sczepchenko hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 13:18
https://www.welt.de/sport/article160388 ... ommes.html

Mehr sag ich zu unserer völlig verfilzten Regierung nicht. Einer klebt besser als der andere...
Geiler Artikel..........Löw und Merkel diskutieren über Brexit , Griechenland , Flüchtlinge.........
Die Eliten bleiben halt gern unter sich.
Löw hat in dem sprechenden Hosenanzug die beste Lehrmeisterin zum Thema "Aussitzen von Problemen".
Dass er gut zugehört hat, bewies er ja nach dem Desaster mehr als deutlich.
Vor 4 Jahren stand ihm eine hungrige Mannschaft zur Verfügung, in der alle das höchste erreichen wollten, was man als Fußballprofi erreichen kann. Ich habe immer noch die Szenen vor Augen, wie Schweinsteiger im Finale gekämpft hat, ob wohl man ihn nach seiner Verletzung für klinisch tot hielt. Löw hat aber nicht bemerkt, dass alle, die damals zum Erfolg beitrugen, nicht mehr hungrig sondern satt und dadurch kaum noch bewegungsfähig waren. Mit Boateng, Neuer und Reus nahm er Spieler mit, die
verletzungsbedingt selten zum Einsatz kamen, von daher wunderte ich mich schon, dass er Höwedes nicht auch noch berücksichtigte.
Dass wir so blamabel ausschieden, hat einzig und alleine er zu verantworten, weil er nach dem Prinzip Hoffnung auf vertraute Gesichter setzte, ohne deren Entwicklung seit der WM registriert zu haben. Müller, Boateng, Özil, Khedira, Gündogan sind nur noch ein Schatten ihrer selbst und Kroos war immer schon reichlich überbewertet. Das alles wollte Löw nicht wahr haben.
Dass jetzt immer mehr das Quartier in der Schuldzuweisung in den Vordergrund rückt, tut nur noch weh. Auch Grindel, macht es wie Angie, die ja immer die EU mit ins Boot nimmt, indem er immer wieder auf seine Vorstandskollegen verweist, die ja alle für die vorzeitige Vertragsverlängerung waren und auch nach der Blamage immer noch zu dieser Entscheidung stehen.
Aber was soll`s wir können es eh` nicht ändern, es sei denn wir wenden uns endgültig von der Nationalmannschaft ab. Vielleicht wird ja dann mal einer der Verantwortlichen wach und sorgt für wirklich frischen Wind.
Genießt das Leben, bevor es zu spät ist.

Veltinsbauch
Beiträge: 1152
Wohnort: Essen

Beitrag von Veltinsbauch » So 15. Jul 2018, 00:58

Gündogan hat in England gute Leistungen gebracht. Vielleicht mal Premier League gucken, lieber opaklaus ;)

Gündogan hat das Format zum Weltklassespieler!
FC Schalke 04 I FC Arsenal I Englische Nationalmannschaft

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3361
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » So 15. Jul 2018, 10:26

Sanè hat in der PL sehr gute Leistungen gebracht - und den hat er nicht mal mitgenommen.....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
cheffe
Beiträge: 530

Beitrag von cheffe » So 15. Jul 2018, 10:52

Bild
​I am a Brother to the Fire
To Fire, a Brother I am

Antworten