Willkommen auf %s

Das Fan-Forum rund um die Königsblauen

Anmelden Registrieren

Parkgelegenheit an Heimspielen

Du suchst Hilfe oder kannst anderen Schalker deine Hilfe zur Verfügung stellen, dann bist du hier genau richtig
Antworten
Powerage1904
Beiträge: 1

Parkgelegenheit an Heimspielen

Beitrag von Powerage1904 » Di 14. Feb 2017, 00:06

Hallo Schalker,

ich hätte mal folgende Frage da ich mich in GE nicht ganz so gut auskenne.
Ich komme zum Heimspiel gegen Hoffenheim am 26.02.mit den Großeltern im Gepäck.
Kennt jemand eine gute Parkgelegenheit, wo man seinen PKW gut abstellen kann (bsplw. in einem Wohn- oder Gewerbegebiet) um von dort auf Bus oder Straßenbahn umzusteigen um an Stadion zu fahren? Die Großeltern sind nicht mehr ganz so fit zu Fuß und direkt am Stadion wollte ich nicht parken, da es nach dem Spiel immer ziemlich lange dauert bis man dort wegkommt.
Wäre super wenn jemand einen Tipp hätte.
Danke und Glück auf!

Benutzeravatar
Alonzo
Beiträge: 2302
Wohnort: Bochum

Beitrag von Alonzo » Di 14. Feb 2017, 07:35

Wenn die nicht mehr ganz fit sind würde ich die Straßenbahn nicht empfehlen. Da ist die Hölle los und es ist ein ziemliches Gedränge. Es sei denn, ihr seid deutlich vor Anpfiff da. Ansonsten kannst Du auch eine VIP Parkkarte kaufen, die allerdings überteuert ist.
Mille heißt nicht Million, sondern tausend!! Danke!

maxundelke
Beiträge: 29

Beitrag von maxundelke » Fr 17. Feb 2017, 03:57

Da machst Du ja ein Fass auf...

Wenn Du in Buer parkst, kannste inne 302 einsteigen. Wie Du da weg kommst, kann hier keiner sagen. Deine Omma muss aber von Deinem Parkplatzt zur 302, dann zum Stadion und retour.

Du musst Prioritäten setzen:

nah dran und schnell wieder weg ist begrenzt.

Parken am Arenahotel ist easy. Wegkommen ist problematisch. Parken in Buer kann einfach sein. Biste aber sicher nicht schneller bei Schwiegermuttern.

Also: eher nicht gut zu Fuss oder eher nicht anner Arena?

Hier gibbet aber auch noch früher Aufsteher und winner, die Dir das dann explizieren könnten - die waren da schon vor Jahrhunderten.

Antworten