Willkommen auf %s

Das Fan-Forum rund um die Königsblauen

Anmelden Registrieren

Özil würde es wieder machen ....

Alles rund um die Mannschaft und deren Trainerstab
Antworten
Lincoln04
Beiträge: 3646

Özil würde es wieder machen ....

Beitrag von Lincoln04 » Di 31. Jul 2018, 19:16

Just hat geschrieben:
Di 31. Jul 2018, 18:40
@Lincoln04

Deine Argumentation kann ich nicht nachvollziehen. Nur weil XY Scheisse baut, ist das die Rechtfertigung für Z auch Scheiße zu bauen? Weiter sehe ich die Politik bezüglich Erdogan in einem ganz anderen Spannungsverhältnis: verhandelst Du nicht mit dem Despoten, dann werden die als Geiseln genommenen Journalisten nie frei kommen.
Darum geht es mir gar nicht, Erdogan, Putin, Trump, das sind alles Vollidioten. Was mich einfach stört, dieses einseitige auf Özil draufhauen seit Wochen. Kann mich noch gut an das Foto von Tönnies, mit Putin und dem Chef von Gazpron erinnern, mit Trikotübergabe an Putin. Da konnte man von Stan und einigen anderen hier nichts lesen. Und das ist eben Scheinheilig.

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3455
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Di 31. Jul 2018, 19:26

Lincoln04 hat geschrieben:
Di 31. Jul 2018, 18:34
Stan56 hat geschrieben:
Di 31. Jul 2018, 18:08
Doppelmoral in Reinkultur ist, mit dem Finger auf Putin zeigen und alle Anderen außen vor lassen oder sogar gut finden....
Genau das machst du, du zeigst seit Tagen auf Erdogan/Özil, und lässt die anderen außen vor.

Um es extra für dich nochmal klar zustellen: Mir geht es weniger um das Foto an sich (obwohl auch das ein "No-go" für einen deutschen Nationalspieler war), sondern um die Rassismus-Keule, die Özil so vehement schwingt, um von dem Mist, den er gebaut hat, abzulenken! Und ich bin weiterhin der Meinung, dass es Özil mit beidem (Foto und Rassismus-Keule) einzig und alleine um die Wahrung/das Forcieren (seiner) wirtschaftlicher Interessen in der Türkei geht. Schon damals bei seinem Wortbruch gegenüber Müller ging es ihm (schon in jungen Jahren) nur um die Kohle....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
xutos  
Beiträge: 1734

Beitrag von xutos » Fr 3. Aug 2018, 00:31

Lincoln04 hat geschrieben:
Di 31. Jul 2018, 19:16
Just hat geschrieben:
Di 31. Jul 2018, 18:40
@Lincoln04

Deine Argumentation kann ich nicht nachvollziehen. Nur weil XY Scheisse baut, ist das die Rechtfertigung für Z auch Scheiße zu bauen? Weiter sehe ich die Politik bezüglich Erdogan in einem ganz anderen Spannungsverhältnis: verhandelst Du nicht mit dem Despoten, dann werden die als Geiseln genommenen Journalisten nie frei kommen.
Darum geht es mir gar nicht, Erdogan, Putin, Trump, das sind alles Vollidioten. Was mich einfach stört, dieses einseitige auf Özil draufhauen seit Wochen. Kann mich noch gut an das Foto von Tönnies, mit Putin und dem Chef von Gazpron erinnern, mit Trikotübergabe an Putin. Da konnte man von Stan und einigen anderen hier nichts lesen. Und das ist eben Scheinheilig.
Da hast du sehr wohl recht. Ich erinnere mich noch an Diskussionen,ob Gazprom als Sponsor geeignet ist,und da haben Stan und Konsortien, dass als bedenkenlos geeignet,abgesegnet.
Ich sehe aber dennoch den Fall bei Özil etwas anders. Hier geht es auch darum. Ob er sich mit Deutschland und insbesondere mit der Nationalmannschaft identifiziert. Und da denke ich hat Özil auch durch das Photo bewiesen, wo seine Loyalität und Identifikation liegt.
schalke-benfica-dnipro
вперед Украина - forca portugal
„Fallende Bälle körperlich abpressen“

Benutzeravatar
Alonzo
Beiträge: 2412
Wohnort: Bochum

Beitrag von Alonzo » Fr 3. Aug 2018, 09:50

xutos hat geschrieben:
Fr 3. Aug 2018, 00:31
Lincoln04 hat geschrieben:
Di 31. Jul 2018, 19:16

Darum geht es mir gar nicht, Erdogan, Putin, Trump, das sind alles Vollidioten. Was mich einfach stört, dieses einseitige auf Özil draufhauen seit Wochen. Kann mich noch gut an das Foto von Tönnies, mit Putin und dem Chef von Gazpron erinnern, mit Trikotübergabe an Putin. Da konnte man von Stan und einigen anderen hier nichts lesen. Und das ist eben Scheinheilig.
Da hast du sehr wohl recht. Ich erinnere mich noch an Diskussionen,ob Gazprom als Sponsor geeignet ist,und da haben Stan und Konsortien, dass als bedenkenlos geeignet,abgesegnet.
Ich sehe aber dennoch den Fall bei Özil etwas anders. Hier geht es auch darum. Ob er sich mit Deutschland und insbesondere mit der Nationalmannschaft identifiziert. Und da denke ich hat Özil auch durch das Photo bewiesen, wo seine Loyalität und Identifikation liegt.
Jetzt spiel dich nicht so als Menschenrechtsverfechter auf, wir haben Gazprom seit 11 Jahren als Sponsor und du bist erst so anti-Putin drauf seitdem du eine ukrainische Freundin hast, also bitte...wäre mal interessant zu wissen, wenn die Russin statt UKR wäre, ob Gazprom und Putin dann immer noch so scheiße wären lol

Weiterhin ist Gazprom für mich ein Topsponsor und ich sähe keinen Unterschied, wenn wir statt dessen Google, Airbus oder Royal Dutch Shell hätten. Ist für mich alles ein Level!
Mille heißt nicht Million, sondern tausend!! Danke!

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1728

Beitrag von Lieutenant Dan » Fr 3. Aug 2018, 10:35

Alonzo hat geschrieben:
Fr 3. Aug 2018, 09:50
Jetzt spiel dich nicht so als Menschenrechtsverfechter auf, wir haben Gazprom seit 11 Jahren als Sponsor und du bist erst so anti-Putin drauf seitdem du eine ukrainische Freundin hast, also bitte...wäre mal interessant zu wissen, wenn die Russin statt UKR wäre, ob Gazprom und Putin dann immer noch so scheiße wären lol

Weiterhin ist Gazprom für mich ein Topsponsor und ich sähe keinen Unterschied, wenn wir statt dessen Google, Airbus oder Royal Dutch Shell hätten. Ist für mich alles ein Level!
:thumbs: So ist es !
mimimi......die bösen User haben über mich gelästert.......mimimi

Benutzeravatar
xutos  
Beiträge: 1734

Beitrag von xutos » Fr 3. Aug 2018, 11:07

Alonzo hat geschrieben:
Fr 3. Aug 2018, 09:50
Jetzt spiel dich nicht so als Menschenrechtsverfechter auf, wir haben Gazprom seit 11 Jahren als Sponsor und du bist erst so anti-Putin drauf seitdem du eine ukrainische Freundin hast, also bitte...wäre mal interessant zu wissen, wenn die Russin statt UKR wäre, ob Gazprom und Putin dann immer noch so scheiße wären lol

Weiterhin ist Gazprom für mich ein Topsponsor und ich sähe keinen Unterschied, wenn wir statt dessen Google, Airbus oder Royal Dutch Shell hätten. Ist für mich alles ein Level!
Das erste ist definitiv falsch. Ich war von Anfang an gegen gazprom. Das dürfte sogar Stan bestätigen und nicht erst seit ich eine ukrainische Ehefrau habe. Da politische Diskussionen hier nicht erwünscht sind,erspare ich mir die Begründung warum man mit diktatoren keine Geschäfte machen sollte.
schalke-benfica-dnipro
вперед Украина - forca portugal
„Fallende Bälle körperlich abpressen“

Lincoln04
Beiträge: 3646

Beitrag von Lincoln04 » Fr 3. Aug 2018, 12:48

Alonzo hat geschrieben:
Fr 3. Aug 2018, 09:50
xutos hat geschrieben:
Fr 3. Aug 2018, 00:31

Da hast du sehr wohl recht. Ich erinnere mich noch an Diskussionen,ob Gazprom als Sponsor geeignet ist,und da haben Stan und Konsortien, dass als bedenkenlos geeignet,abgesegnet.
Ich sehe aber dennoch den Fall bei Özil etwas anders. Hier geht es auch darum. Ob er sich mit Deutschland und insbesondere mit der Nationalmannschaft identifiziert. Und da denke ich hat Özil auch durch das Photo bewiesen, wo seine Loyalität und Identifikation liegt.
Jetzt spiel dich nicht so als Menschenrechtsverfechter auf, wir haben Gazprom seit 11 Jahren als Sponsor und du bist erst so anti-Putin drauf seitdem du eine ukrainische Freundin hast, also bitte...wäre mal interessant zu wissen, wenn die Russin statt UKR wäre, ob Gazprom und Putin dann immer noch so scheiße wären lol

Weiterhin ist Gazprom für mich ein Topsponsor und ich sähe keinen Unterschied, wenn wir statt dessen Google, Airbus oder Royal Dutch Shell hätten. Ist für mich alles ein Level!
Mir persönlich geht es darum gar nicht. In den ganzen 11 Jahren die wir Gazprom habe ich mich nie negativ geäußert. Was ich aber nicht abkann, wenn hier über Erdogan/ Özil eine Diskussion entbrennt, wo Erdogan als Despot oder Diktator hingestellt wird. Das wird sogar stimmen, aber dann müssen die gleichen User auch einsehen, das wir unsere Kohle auch von einem Diktator bekommen. Und das ist eben scheinheilig. Und es macht es nicht besser, wenn User dann schreiben, das der Sponsor ja pünktlich bezahlt.
Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als wir in München spielten, wurden wir immer als FC Gazprom betitelt. Heute nehmen die Bayern auch die CL Millionen von Gazprom, wie gesagt, alles Scheinheilig.

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3455
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Fr 3. Aug 2018, 13:10

Lincoln04 hat geschrieben:
Fr 3. Aug 2018, 12:48

Mir persönlich geht es darum gar nicht. In den ganzen 11 Jahren die wir Gazprom habe ich mich nie negativ geäußert. Was ich aber nicht abkann, wenn hier über Erdogan/ Özil eine Diskussion entbrennt, wo Erdogan als Despot oder Diktator hingestellt wird. Das wird sogar stimmen, aber dann müssen die gleichen User auch einsehen, das wir unsere Kohle auch von einem Diktator bekommen. Und das ist eben scheinheilig. Und es macht es nicht besser, wenn User dann schreiben, das der Sponsor ja pünktlich bezahlt.
Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als wir in München spielten, wurden wir immer als FC Gazprom betitelt. Heute nehmen die Bayern auch die CL Millionen von Gazprom, wie gesagt, alles Scheinheilig.

Also erstens mal ist es ein Unterschied, ob uns ein Staats-Unternehmen oder ein Staatsoberhaupt persönlich sponsert - von daher ist nicht alles was hinkt, ein Vergleich. Und dann sei auch die Frage gestattet, ob denen, die hier so gegen Gazprom stänkern, ein Sponsor lieber wäre, der Kinder und Frauen in Asien ausbeutet oder einer der uns alle bei seinen Produkten bescheißt - diese Liste lässt sich beliebig erweitern. Von daher argumentieren hier Einige mit dem beliebten "Wasch mich, aber mach mich nicht nass"!

Und was Özil betrifft: Dass die Foto-Aktion nicht gerade intelligent war, wirst wohl auch du zugeben - und evtl. auch, das eine solche Aktion für einen deutschen Nationalspieler eigentlich ein "no-go" ist.
Aber das ist ja nicht mal der eigentliche/hauptsächliche Kritikpunkt an Özil (jedenfalls meinerseits), sondern sein undifferenziertes, verallgemeinerndes schwingen der Rassismus-Keule - das ist das, was in meinen Augen gar nicht geht! Und wenn ich dann noch sein Verhalten in seiner "Schalker Vergangenheit" dazu nehme und dass er das ganze vermutlich nur durchzieht, um in der Türkei geschäftliche Vorteile (bei Investitionen dort) zu generieren, dann ist der "Mensch Özil" bei mir persönlich ganz weit unten durch....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1728

Beitrag von Lieutenant Dan » Fr 3. Aug 2018, 13:53

Lincoln04 hat geschrieben:
Fr 3. Aug 2018, 12:48
aber dann müssen die gleichen User auch einsehen, das wir unsere Kohle auch von einem Diktator bekommen. Und das ist eben scheinheilig. Und es macht es nicht besser, wenn User dann schreiben, das der Sponsor ja pünktlich bezahlt.
Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als wir in München spielten, wurden wir immer als FC Gazprom betitelt. Heute nehmen die Bayern auch die CL Millionen von Gazprom, wie gesagt, alles Scheinheilig.
Wie bewertest du Sponsoring durch Emirates ? Oder Qatar Airways ?
mimimi......die bösen User haben über mich gelästert.......mimimi

Benutzeravatar
Pherenike
Beiträge: 852
Wohnort: Köln

Beitrag von Pherenike » Fr 3. Aug 2018, 14:43

Ja, Gazprom ist ein Staatsunternehmens, trotzdem führt der Konzern auch ein Eigenleben. Die Löhne sind überdurchschnittlich hoch bei Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, Kinderarbeit gibt es nicht. Zudem mischt sich dieser Sponsor nicht in die sportlichen Angelegenheiten ein.

Das sieht bei einem anderen Großsponsor völlig anders aus. Stan hat in seinem Beitrag die Ausbeutung von Frauen und Kindern in Asien angesprochen. Zudem gibt es massive Einflussnahmen auf das sportliche Geschehen, z. B. vom Sponsor Adidas . Herbert Hainer, Adidas Chef, war rund um die Affäre Hoeneß eine gewisse Zeit sogar AR Vorsitzender der Bajuffen..

Da ziehe ich einen Sponsor wie Gazprom vor.

https://www.zeit.de/sport/2014-05/adida ... ettansicht

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3455
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Fr 3. Aug 2018, 16:13

Das will aber hier kaum Jemand sehen, Ilona:
Zumal es scheinbar Einigen immer wieder Spaß macht, hier populistisch gegen Gazprom zu stänkern - werden die "Praktiken" anderer Groß-Sponsoren angesprochen, reagieren sie mit "Merkel-likem" Aussitzen oder totschweigen und halten sich gegenüber Gazprom etwas zurück, bis sich die Wogen geglättet haben...
Wer Adidas, Mercedes, VW, diverse Großbanken, Emirate, etc. als "bessere" Sponsoren als Gazprom sieht, ist in meinen Augen nur eines: scheinheilig! ...und vor allem möchte ich mal diejenigen (dieser "Gilde") sehen, die sich im Winter lieber einen kalten Arsch holen, weil ihr Gas von Gazprom stammt - aber da ist dann doch "das Hemd näher als die Jacke! :roll:
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Just
Beiträge: 2093
Wohnort: 15 km vom Tempel

Beitrag von Just » Fr 3. Aug 2018, 16:42

Es gibt da wohl noch einen größeren Unterschied: Gazprom ist ein Unternehmen, Erdogan ein Diktator, der die Lebensumstände in der Türkei aktiv negativ gestaltet. Er schafft gerade die Demokratie dort ab.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Lincoln04
Beiträge: 3646

Beitrag von Lincoln04 » Fr 3. Aug 2018, 17:31

Lieutenant Dan hat geschrieben:
Fr 3. Aug 2018, 13:53
Lincoln04 hat geschrieben:
Fr 3. Aug 2018, 12:48
aber dann müssen die gleichen User auch einsehen, das wir unsere Kohle auch von einem Diktator bekommen. Und das ist eben scheinheilig. Und es macht es nicht besser, wenn User dann schreiben, das der Sponsor ja pünktlich bezahlt.
Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als wir in München spielten, wurden wir immer als FC Gazprom betitelt. Heute nehmen die Bayern auch die CL Millionen von Gazprom, wie gesagt, alles Scheinheilig.
Wie bewertest du Sponsoring durch Emirates ? Oder Qatar Airways ?
Wie ich schon geschrieben habe, ich hab nichts gegen den Sponsor Gazprom, was mich nur ärgert, die Scheinheiligkeit vieler User oder auch der Medien. Da kommt der Hauptsponsor des DFB, Mercedes, haut Özil weg, und bescheisst gleichzeitig Hunderttausende von Autokäufern. Ein Wort vom DFB?

Lincoln04
Beiträge: 3646

Beitrag von Lincoln04 » Fr 3. Aug 2018, 17:35

Just hat geschrieben:
Fr 3. Aug 2018, 16:42
Es gibt da wohl noch einen größeren Unterschied: Gazprom ist ein Unternehmen, Erdogan ein Diktator, der die Lebensumstände in der Türkei aktiv negativ gestaltet. Er schafft gerade die Demokratie dort ab.
Gazprom ist ein Staatsunternehmen! Das weiß jeder. Das Staatsoberhaupt ist ein Diktator genau wie Erdogan. Unser Aufsichtsratsvorsitzende hat sich mit diesem Diktator mit Schalketrikot fotografieren lassen. Das ist Fakt. Welches Foto ist jetzt schlimmer?

Lincoln04
Beiträge: 3646

Beitrag von Lincoln04 » Fr 3. Aug 2018, 17:37

Stan56 hat geschrieben:
Fr 3. Aug 2018, 16:13
Das will aber hier kaum Jemand sehen, Ilona:
Zumal es scheinbar Einigen immer wieder Spaß macht, hier populistisch gegen Gazprom zu stänkern - werden die "Praktiken" anderer Groß-Sponsoren angesprochen, reagieren sie mit "Merkel-likem" Aussitzen oder totschweigen und halten sich gegenüber Gazprom etwas zurück, bis sich die Wogen geglättet haben...
Wer Adidas, Mercedes, VW, diverse Großbanken, Emirate, etc. als "bessere" Sponsoren als Gazprom sieht, ist in meinen Augen nur eines: scheinheilig! ...und vor allem möchte ich mal diejenigen (dieser "Gilde") sehen, die sich im Winter lieber einen kalten Arsch holen, weil ihr Gas von Gazprom stammt - aber da ist dann doch "das Hemd näher als die Jacke! :roll:
Hast du von mir einen Satz gelesen, wo ich die anderen Sponsoren als „bessere“ bezeichne? Nein hast du nicht!

Antworten