Willkommen auf %s

Das Fan-Forum rund um die Königsblauen

Anmelden Registrieren

Mein Fazit der Saison 2017 / 2018

Diskussionen über aktuelle Themen rund um die Spieler und deren Leistungen
Antworten
Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 989
Wohnort: Wanne-Eickel

Mein Fazit der Saison 2017 / 2018

Beitrag von Opaklaus » Mo 14. Mai 2018, 14:55

Wobei die Voraussetzungen bei Klopp etwas anders waren als z.B. bei Nagelsmann und Tedesco.
Klopp war mit knapp 34 Jahren auch noch sehr jung, als er die Mainzer Mannschaft in der 2. Liga übernahm und war dort vorher schon viele Jahre als Profi unterwegs. In der 2. Liga war er als Trainer schon sehr erfolgreich und scheiterte 2 mal nur ganz knapp am Aufstieg. Im 3 Jahr klappte es dann endlich, aber nach ein paar Jahren ging es wieder in die 2. Liga. Nachdem in 2008 der Aufstieg nicht klappte, wechselte er dann zu den Borussen, denen es zu dem Zeitpunkt nicht wirklich gut ging. Für die Borussen war er er wohl ein etwas überschaubareres Risiko als Nagelsmann für Hoffenheim und vor allen Tedesco für uns.
Was diese 3 allerdings eint, ist die Tatsache, dass sie alle 3 sehr erfolgreich sind, wobei Klopp natürlich - auch aufgrund seines inzwischen erreichten Alters und der damit wesentlich längeren Karriere - einer der bekanntesten Trainer weltweit wurde.
Man mag zu ihm stehen wie man will, ich mag solche Emotionskasper an der Linie, der Freiburger Streich gehört auch dazu. Dieser wurde ja sogar vor kurzem von Heynkes in den Adelsstand erhoben. :thumbs:
Genießt das Leben, bevor es zu spät ist.

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3455
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Mo 14. Mai 2018, 17:43

Jein - Mainz war eben Klopps erste Trainerstelle, direkt im Anschluss an die Profi-Karriere, wenn ich mich recht entsinne, sogar noch während seiner letzten laufenden Spieler-Saison. Und danach kam Tuchel, den Heidel aus dem (eigenen) Nachwuchsbereich hoch zog - also Heidel war da schon Vorreiter, was diese Kategorie (jung und ohne Profi-Erfahrung) betrifft....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Jubelperser
Beiträge: 869
Wohnort: Berlin

Beitrag von Jubelperser » Di 15. Mai 2018, 16:36

Auf jeden Fall war es eine der bemerkenswertesten Spielzeiten der letzten 20, vielleicht sogar 30 Jahre. Unsere Ausgangsposition war - durch die Finanzen bedingt - eher schwächlich, vor allem deswegen, weil Weinzierl nichts gerissen hatte. Ein teurer Fehlgriff war er zudem.

Es war ein Wagnis für Heidel, einen völlig unbekannten Trainer ausgerechnet nach Schalke mit dem bekannt begeisterungsfähigen, aber auch schwierigen Umfeld zu holen. Wäre das in die Hose gegangen, das Ende für Heidel auf Schalke hätte nicht vermieden werden können. Aber, nur wer wagt, gewinnt. Und so haben alle drei gewonnen, Heidel, Tedesco und alles andere von Schalke, einschl. Mannschaft und Fans. Was will man mehr?

Diese Saison hat bewiesen, dass ein funktionierendes Kollektiv besser ist als ein mit teuren Stars zusammengewürfelter Kader ohne entsprechende Trainerbegleitung. Eigentlich ist dabei der Blick nach Dortmund und Leverkusen sehr hilfreich. Beide Vereine zeigten in der abgelaufenen Saison, wie es nicht sein sollte.

Bleiben unsere Finanzen als einziges wirkliches Problem bestehen. Wenn Heidel die auch noch in den Griff bekommt, dann kann er ein zweiter Assauer für Schalke werden. Ich würde es ihm wünschen.

Sotux
Beiträge: 50
Wohnort: Schalker Eck
Kontaktdaten:

Beitrag von Sotux » Di 15. Mai 2018, 16:45

@Jubelperser
Da bin ich zu 100% bei dir
Ignore für "x"?
.
Es geht auch anders. Ohne "X" im Eck

Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 989
Wohnort: Wanne-Eickel

Beitrag von Opaklaus » Mi 16. Mai 2018, 09:18

Ich möchte an dieser Stelle gerne noch unsere U19 Junioren in mein Fazit einbeziehen, da diese völlig unverdient recht stiefmütterlich in diesem Forum behandelt werden.
Elgerts Mannschaft erreichte gestern nach einem 1 : 0 Sieg in Hoffenheim durch ein 4 : 2 im "Heimspiel" in Oberhausen das Endspiel. Dieses findet am 27.05. um 16 Uhr ebenfalls im Niederrhein Stadion statt.
Es macht immer wieder Spaß, den jungen Burschen zuzusehen, die ja souverän auch mit Abstand Westdeutscher Meister vor den Borussen wurden, die sich nur hauchdünn vor dem Vfl Bochum für`s Halbfinale platzierten.
Hoffenheim setzte sich immerhin als Tabellenführer der Gruppe Süd/Südwest gegen Bayern München durch, die sie am letzten Spieltag noch abfingen.
Heute wird der Endspielgegner im Spiel Dortmund - gegen Hertha BSC ermittelt, in welchem Hertha nach dem 4 : 0 im Heimspiel klarer Favorit ist.
Ich kann nur jedem empfehlen, sich das Spiel in Oberhausen entweder live oder auf Sport 1 anzusehen, es lohnt sich bestimmt.
Nachdem uns von Elgert u.Co. ausgebildete Spieler wie Neuer, Draxler und Sane durch deren Verkaufserlöse mehrfach den
A.... gerettet haben, ist nun Heidel bei der Vertragsgestaltung mit deren Nachfolgern gefordert, dafür zu sorgen, dass wir dann
nicht wie bei Matip, Kolasinac, und Max Meyer, die ja alle ihren letzten Schliff bei unseren Junioren bekamen, in die Röhre gucken.
Auch die U 19 ist somit mindestens schon Vizemeister, mit guten Aussichten, nach 2015 wieder Deutscher Meister zu werden.
Dazu meinen herzlichen Glückwunsch !
Genießt das Leben, bevor es zu spät ist.

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3455
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Mi 16. Mai 2018, 09:31

Da bin ich doch gerne mal 1904% agree mit deinem Beitrag...
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1637

Beitrag von Lieutenant Dan » Mi 16. Mai 2018, 09:44

Dieses Qualitätsmedium verkündet :

Wir sind gar nicht Vizemeister , sondern die Zecken !

https://www.derwesten.de/sport/fussball ... 00929.html

:thumbs:

Geil, oder ?
X auf Ignore !!!!!!

Benutzeravatar
cheffe
Beiträge: 569

Beitrag von cheffe » Mi 16. Mai 2018, 10:06

Lieutenant Dan hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 09:44
Dieses Qualitätsmedium verkündet :

Wir sind gar nicht Vizemeister , sondern die Zecken !

https://www.derwesten.de/sport/fussball ... 00929.html

:thumbs:

Geil, oder ?
Selten so einen Schwachsinn gesehen. Bayern hätte nach der "wahren Tabelle" genauso viele Punkte :vogel: Alleine gegen uns und die Zecken wurden ihnen die Punkte geschenkt. Gegen die Zecken waren die ersten drei Tore irregulär. Und wann genau wurden die Bazen mal benachteiligt?
Freiburg wurde zig mal beschissen und sollte auf einem Abstiegsplatz stehen :?
Die Spiele, bei denen wir benachteiligt wurden, zähle ich mal lieber nicht auf, das dauert zu lange.
Was ein Quatsch! Leiden die Macher an ​Dyskalkulie?
​I am a Brother to the Fire
To Fire, a Brother I am

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3455
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Mi 16. Mai 2018, 10:08

Die "wahre Tabelle" war früher mal ganz interessant und ansprechend - aber was die heut zu Tage (ich schaue vielleicht 3 - 4x pro Saison da rein) da so "interpretieren" ist größten Teils nur noch hirnrissig.
Für mich stellt sich das so dar, dass das "Kompetenzteam" sich da gewaltig nach der überwiegenden Meinung der Leser richtet - sprich, ein Verein, von dem sich viele Fans zu Wort melden, kommt da immer besser weg.....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1637

Beitrag von Lieutenant Dan » Mi 16. Mai 2018, 10:18

Stan56 hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 10:08
Für mich stellt sich das so dar, dass das "Kompetenzteam" sich da gewaltig nach der überwiegenden Meinung der Leser richtet - sprich, ein Verein, von dem sich viele Fans zu Wort melden, kommt da immer besser weg.....
Das hieße ja , " Der Westen " ist nicht nur ein Qualitätsmedium, sondern auch ein Zeckenmedium. :D
X auf Ignore !!!!!!

Benutzeravatar
uli bittcher
Beiträge: 861

Beitrag von uli bittcher » Mi 16. Mai 2018, 10:29

cheffe hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 10:06
...
Selten so einen Schwachsinn gesehen. Bayern hätte nach der "wahren Tabelle" genauso viele Punkte :vogel:
...
Den Bayern müssten bei der "wahren Tabelle" auch noch sehr viele Punkte abgezogen werden, weil sie in sehr vielen Spielen mit Ribery einen eigentlich rot gesperrten Spieler eingesetzt hätten ;)

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3455
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Mi 16. Mai 2018, 10:33

Lieutenant Dan hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 10:18
Stan56 hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 10:08
Für mich stellt sich das so dar, dass das "Kompetenzteam" sich da gewaltig nach der überwiegenden Meinung der Leser richtet - sprich, ein Verein, von dem sich viele Fans zu Wort melden, kommt da immer besser weg.....
Das hieße ja , " Der Westen " ist nicht nur ein Qualitätsmedium, sondern auch ein Zeckenmedium. :D

Das kommt ja nicht von "Der Westen" - die beziehen sich auf die Internet-Seite "Die wahre Tabelle"....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Lieutenant Dan
Beiträge: 1637

Beitrag von Lieutenant Dan » Mi 16. Mai 2018, 10:41

Stan56 hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 10:33
Lieutenant Dan hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 10:18


Das hieße ja , " Der Westen " ist nicht nur ein Qualitätsmedium, sondern auch ein Zeckenmedium. :D

Das kommt ja nicht von "Der Westen" - die beziehen sich auf die Internet-Seite "Die wahre Tabelle"....

Der Westen verbreitet es doch und zieht daraus seine Schlüsse. :?
X auf Ignore !!!!!!

Benutzeravatar
cheffe
Beiträge: 569

Beitrag von cheffe » Mi 16. Mai 2018, 11:33

uli bittcher hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 10:29
Den Bayern müssten bei der "wahren Tabelle" auch noch sehr viele Punkte abgezogen werden, weil sie in sehr vielen Spielen mit Ribery einen eigentlich rot gesperrten Spieler eingesetzt hätten ;)
Es ist ja nicht nur das. Ab und zu schau ich ja auch mal Sportschau/Sportstudio/Alle Spiele-alle Tore. Und wenn mir die "wahre Tabelle" erzählen will, dass die Seppels bei den ganzen kuriosen Elfmetern und Freistößen für sie in der "wahren Tabelle" genau so vielen Punkte hätten, fehlt da jedweder Sinn für die Realität.
Das fing schon am ersten (oder zweiten?) Spieltag an, als ein Gegenspieler von Lewandowski den hauchzart an der Schulter berührte und der Video-Schiri Elfer sah. Und das zieht sich wie ein roter Faden durch die ganze Saison. Wenn die Bazen es nicht aus eigener Kraft schaffen, helfen die Schiris nach. Und das wird immer offensichtlicher und kaum einen scheint es zu stören.


Kann sich eigentlich jemand an einen Video-Beweis erinnern, der gegen die Seppels ausgelegt wurde? Ich kann mich an keinen erinnern. Die schießen Abseits- und Handtore. Alles wird von Köln durchgewunken. Ein Schalker bolzt dem Hannoveraner Sane im Strafraum aus einem Meter den Ball an die Hand->kein Elfer. Eine Woche später genau das selbe als Naldo von einen Seppel angeschossen wird->Strafstoß. Über die Situationen kann man eine Schablone legen. Sie sind absolut identisch. Kann man das noch halbwegs logisch begründen? Ich wüsste nicht wie.


Ich glaube auch nicht mehr nur an einen Bayern-Bonus. Vielleicht wird in ein paar Jahren mal rauskommen, wie die Schiris tatsächlich ihre Entscheidungen treffen. Mit Gerechtigkeit hat das nichts mehr zu tun. Es scheint vielmehr, als ob das Schiedsrichter-Wesen durch den Video-Beweis eine weitere Option hat, Spiele in eine bestimmte Richtung zu lenken. Anders kann ich mir diese krassen Fehlentscheidungen in dieser Saison nicht erklären.
Zuletzt geändert von cheffe am Mi 16. Mai 2018, 11:48, insgesamt 1-mal geändert.
​I am a Brother to the Fire
To Fire, a Brother I am

Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 989
Wohnort: Wanne-Eickel

Beitrag von Opaklaus » Mi 16. Mai 2018, 11:37

Lieutenant Dan hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 10:41
Stan56 hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 10:33



Das kommt ja nicht von "Der Westen" - die beziehen sich auf die Internet-Seite "Die wahre Tabelle"....

Der Westen verbreitet es doch und zieht daraus seine Schlüsse. :?
Die hatten schon mal angedacht, die WAZ mit gelber Schrift auf schwarzem Untergrund zu drucken. Als ich davon hörte, habe ich sie, nachdem ich diese Zeitung 45 Jahre abonniert hatte, sofort gekündigt. :x :P :P ;)
Genießt das Leben, bevor es zu spät ist.

Antworten