Dumme Pyromanen

06. Spieltag | Donnerstag, 08. Dezember 2016 | Anstoß 21.05 Uhr | Red Bull Arena Salzburg
Antworten
Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3455
Wohnort: Braunweiler

Dumme Pyromanen

Beitrag von Stan56 » Mo 12. Dez 2016, 18:33

Bueraner hat geschrieben: Pyrotechnik zünden ist keine Straftat.
Postfaktische Zeiten halt... :wand:

Dafür ist Korinthenkackerei absolut überflüssig! Denn egal, ob es nun eine Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit ist, es ist auf jeden Fall verboten! Selbst wenn es gesetzlich erlaubt wäre, aber der gastgebende Verein es untersagt ist es verboten (Hausrecht). Und da können die Befürworter noch so "jaulen", es gehört nun mal einfach nicht ins Stadion. Da ändern auch keine Artikel von irgendwelchen Professoren (die sich auf irgendwelche rechtliche "Grauzonen" beziehen) etwas daran - egal ob Straftat oder Ordnungswidrigkeit, verboten bleibt verboten (egal von wem und warum) und von daher hat das im Stadion nix zu suchen!
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Benutzeravatar
Bueraner
Beiträge: 501
Wohnort: Münster

Beitrag von Bueraner » Mo 12. Dez 2016, 18:51

Onsche hat geschrieben:@Bueraner.

Das ein oder andere Argument von dir mag durchaus Diskussionswürdig sein . Wie sieht es den mit Rauch und Sichtbehindeerung aus wenn nicht 10-20 Mann zünden sondern ( wenn es legal wäre) 2-3 hunderte? Und das über 90 min verteilt.? Und die Gästefans fordern dieses Recht auch ein. Was dann?
Gut, da müsste man dann schauen was man möchte und was tragbar oder gewünscht ist. Es gibt Länder, da wird wirklich fast das ganze Stadion erleuchtet. Aber das auch nur zu bestimmten Anlässen und sicher nicht 90 Minuten lang.
Aber wir leben ja immerhin in Deutschland, da wird man sowas nie durchkriegen ;)
Die Ursprungsidee sah vor, dass es Lizenzierungen gibt für die Leute die Pyro nutzen wollen. Das begrenzt die Zahl schon automatisch. Die Annahme dass auf einmal 1000 Leute da jetzt ne Schulung machen und sich mit Klarnamen lizenzieren lassen ist einfach absurd. Und selbst wenn, hätte man trotzdem die Möglichkeit das entsprechend zu regulieren.

Der große Vorteil an der Idee war halt, dass man Pyrotechnik Nutzung als Privileg einräumt, welches man natürlich auch wieder verlieren kann bei Missbrauch. Hier hätte es mit großer Wahrscheinlichkeit eine Selbstregulierung innerhalb der entsprechenden Szene gegeben, weil man diese Privilegien ja nicht wieder verlieren will.

Aber da sind wir wieder mitten in der Legalisierungsdebatte, die wir ja nicht führen brauchen. Das Thema ist abgehakt, die Chance vertan. Mit maximal zerschlagenem Porzellan seitens DFB/DFL. Ergo wird Pyro weiterhin "illegal" gezündet werden. Mitsamt den negativen Konsequenzen daraus.

Und @stan56: Selbstverständlich ist es keine Haarspalterei ob etwas eine Straftat ist, eine Ordnungswidrigkeit, oder gar nicht einmal eine Ordnungswidrigkeit. Insbesondere dann, wenn genau das als Contra Argument herhalten soll.
Sonst können wir ja gleich schwerste Straftaten wie Mord mit Falschparken gleichsetzen, und bei Differenzierung aufschreien "Haarspalterei".
"Schalke ist wie eine Volkspartei" Philipp Selldorf (SZ)

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3455
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Mo 12. Dez 2016, 19:30

Falscher Ansatz/Zusammenhang: Was ich damit ausdrücken wollte ist, dass es nun mal verboten ist, egal, ob es als Straftat oder Ordnungswidrigkeit behandelt wird. Selbst wenn es "nur" eine Ordnungswidrigkeit ist, gibt das Niemand das Recht, sich über das Verbot hinweg zu setzen! Und wie ich schon weiter oben schrieb: Selbst wenn es gesetzlich erlaubt, aber vom Verein (der nun mal das Hausrecht hat) verboten wäre, wäre der Verstoß dagegen nicht "leichter"....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

ukjg1

Beitrag von ukjg1 » Mo 12. Dez 2016, 20:17

Schön. Die mainzer dürfen schon mal 33500 € wegen des Abrennens von Pyrotechnik bezahlen.

http://www.n24.de/n24/Sport/Fussball/eu ... chnik.html

Belangt endlich diese "Selbstdarsteller" anstatt den Vereinen immer das Geld abzuzocken.

Benutzeravatar
frahe04
Beiträge: 662
Wohnort: Tor zum Münsterland, Brücke zum Ruhrgebiet

Beitrag von frahe04 » Mo 12. Dez 2016, 21:30

Wer wie ich schon einmal Opfer dieser Pyromanen geworden ist, reagiert halt sehr sensibel auf dieses Thema!
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Benutzeravatar
miner
Beiträge: 1449

Beitrag von miner » Mo 12. Dez 2016, 23:32

Genau wie bei illegalen Autorennen müssen die Strafen bei Pyro drastisch erhöht werden.

Bei Verletzung einer unbeteiligten Person einrücken.
Deckungsschatten gibt es ja gefühlt seit einer Million Jahren (DT)

Benutzeravatar
Onsche
Beiträge: 692

Beitrag von Onsche » Di 13. Dez 2016, 07:39

@Bueraner,

Wiso sollten sich diejenigen ,die keine "Lizenz " bekommen, dann brav in die Ecke stellen ? Der Reiz etwas Verbotenes zu tun ist doch zZ auch eine starke Triebfeder. Das wäre in dem von dir beschrieben Szenario genauso .

Dein " Kampf pro Pyro" in allen Ehren ,aber das kann nicht funktionieren. Und das ist auch richtig so. Wie du schon geschreiben hast, jedes weitere Wort ist eins zuviel !

Glück auf


Der Geist ist die Quelle der Verwirrung

ukjg1

Beitrag von ukjg1 » Di 13. Dez 2016, 08:21

Ich muss aber auch den gastgebenden Vereinen den Vorwurf machen, daß nicht genau genug kontrolliert wird, wenn es diesen Leuten immer wieder gelingt Pyros ins Stadion zu schmuggeln.
In Zeiten ständiger Terrorgefahr, dürfte sowas gar nicht möglich sein. Nicht auszudenken, wenn sich irgendwelche Terroristen diese Schmuggelwege zunutze machen.

Benutzeravatar
Onsche
Beiträge: 692

Beitrag von Onsche » Di 13. Dez 2016, 09:31

jetzt lass mal die Kirche im Dorf. Wie lange soll denn der Einlass dauern?

Wenn Terroristen ein Fussballspiel Angreifen wollen, wäre das eine simple Aufgabe. Die müssten ja nicht mal ins Stadion,siehe Paris, um maximale Aufmerksamkeit zu bekommen.
Diesem Risiko sind wir alle,jederzeit ausgesetzt !


Der Geist ist die Quelle der Verwirrung

ukjg1

Beitrag von ukjg1 » Di 13. Dez 2016, 17:21

Onsche hat geschrieben:jetzt lass mal die Kirche im Dorf. Wie lange soll denn der Einlass dauern?

Wenn Terroristen ein Fussballspiel Angreifen wollen, wäre das eine simple Aufgabe. Die müssten ja nicht mal ins Stadion,siehe Paris, um maximale Aufmerksamkeit zu bekommen.
Diesem Risiko sind wir alle,jederzeit ausgesetzt !
Schon vergessen, das diese Terroristen ins Stadion in Paris wollten und nur Dank dieser Kontrollen am Stadion nicht reringekommen sind?
Nicht auszumalen, wenn diese ins Stadion gelangt wären und eine Massenpanik ausgebrochen wäre.
Für mich hat dieser ganze Pyromist einfach nichts im Stadion zu suchen. Anscheinend ist es immer noch zu einfach diesen Mist ins Stadion zu schmuggeln.
Du beschwerst dich über zu lange Einlasszeiten? Darauf kann man sich vorbereiten und früh genug anreisen. Hat nach den Terroranschlägen doch gut geklappt , oder?

Benutzeravatar
Onsche
Beiträge: 692

Beitrag von Onsche » Di 13. Dez 2016, 18:07

Ich will das Thema nicht weiter vertiefen,nur soviel.

Das wäre genau der Verlust an Lebensqualität und Lebensstil denn diese Leute wollen.
Da sind mir ein paar Pyropappköppe im Stadion egal. Wenn es,um das zu verhindern, Kontrollen wie an Flughäfen gäbe.

Glück auf


Der Geist ist die Quelle der Verwirrung

Benutzeravatar
Stan56
Beiträge: 3455
Wohnort: Braunweiler

Beitrag von Stan56 » Di 13. Dez 2016, 18:39

Die Strafen für die Unverbesserlichen drastisch verschärfen und bei jedem "Vorfall" alles daran setzen, die jeweiligen Übeltäter zu identifizieren - am Besten noch gleich vor Ort....
Der 112. Geburtstag unseres geliebten Vereins ist nun auch mein neuer Geburtstag

Schalker Junge75
Beiträge: 600
Wohnort: Recklinghausen (8 km vom Wohnzimmer)

Beitrag von Schalker Junge75 » Mi 14. Dez 2016, 11:34

miner hat geschrieben:Genau wie bei illegalen Autorennen müssen die Strafen bei Pyro drastisch erhöht werden.

Bei Verletzung einer unbeteiligten Person einrücken.
....da wird jemand aus unserer Kneipe in Salzburg krankenhausreif geschlagen. Am Boden liegend wird auf ihn eingetreten. Liegt immer noch in Salzburg mit Blutgerinsel im Kopf im Koma. Keiner von denen, die sich kloppen müssen und keiner von denen, dessen Name als Banner "gute Besserung N........" aufgehangen werden wird. Nur einer von denen, die gefahrlos ihre Mannschaft begleiten und anfeuern wollen. Ob er Weihnachten noch erlebt ist die Frage. Und die Familie?
Und hier wird teils versucht diese Scheisspyro zu rechtfertigen. Habt ihr nen Nagel im Kopf oder was? Hauptsache, ihr findet das geil?
Es gibt verdammt wichtigere Sachen als der Triumph, dieses Zeug an der Security vorbei geschmugelt zu haben und zünden zu können. Ist das für Euch Pimmelfechten oder was ?
Die Überschrift "Dumme Pyromanen" ist nicht richtig gewählt. "Hirnlose Chaoten" wäre weit besser!
Und es soll jetzt niemand sagen, ich würde alles in einen Topf werfen.
Man hat einfach Dinge zu unterlassen, die andere Menschen gefährden, ihnen und ihren Familien Leid antragen können.
So einfach ist das! Ende!

Benutzeravatar
Bueraner
Beiträge: 501
Wohnort: Münster

Beitrag von Bueraner » Mi 14. Dez 2016, 13:49

Hat zwar nichts mit Pyro zu tun: Aber natürlich wünschen wir alle hier Deinem Kneipen-Kumpel viel Glück dass der bald wieder gesundet.
Hast Du da ne Idee, warum das noch nicht von den Medien aufgegriffen wurde?
"Schalke ist wie eine Volkspartei" Philipp Selldorf (SZ)

Schalker Junge75
Beiträge: 600
Wohnort: Recklinghausen (8 km vom Wohnzimmer)

Beitrag von Schalker Junge75 » Mi 14. Dez 2016, 17:11

Bueraner hat geschrieben:Hat zwar nichts mit Pyro zu tun: Aber natürlich wünschen wir alle hier Deinem Kneipen-Kumpel viel Glück dass der bald wieder gesundet.
Hast Du da ne Idee, warum das noch nicht von den Medien aufgegriffen wurde?
PN !

Antworten